Splashpages  Home Games  Aktuelles  Albion Online: Development-Recap-Video erläutert kommende Umgestaltung der Outlands
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 12.293 News. Alle News anzeigen...
News Checkliste Selbst News eintragen

Albion Online: Development-Recap-Video erläutert kommende Umgestaltung der Outlands
Mit „Hector“ steht das letzte große Update vor dem offiziellen Launch von Albion Online in den Startlöchern. Neben vielen anderen Veränderungen enthält „Hector“ auch Verbesserungen für die Outlands, die gesetzlosen Gebiete im Sandbox-MMORPG. Robin Henkys, Game-Director von Albion Online, erklärt im neuesten Development-Recap-Video, was es mit diesen Veränderungen auf sich hat und welche Absichten die Entwickler mit ihnen verfolgen. Das Video ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.youtube.com/watch?v=zOCAbl7i19I&feature=youtu.be



Eine Übersicht der kommenden Outland-Verbesserungen:

- Caerleon als Portal zu den Outlands
Sandbox Interactive war nicht zufrieden mit der Art und Weise wie Häfen und Städte in den Outlands sich bislang als Heimat für Gilden ohne feste Territorien oder für vom königlichen Kontinent verbannte Spieler darstellten. Daher werden sie mit „Hector“ entfernt und die Stadt Caerleon, im Zentrum des Königlichen Kontinents und in der Mitte der PvP-Zone gelegen, dient ab sofort als einziger Zugangspunkt zu den Outlands. Dort findet sich ein einzelnes großes Portal, welches die Stadt mit den verschiedenen Gebieten der Outlands verbindet.

- Ressourcenverteilung und weitere Änderungen

Zwei Änderungen betreffen die Ressourcenvorkommen in den Outlands: Erstens wird die Ressourcenverteilung verändert. Alle Teile der Outlands erhalten die gleiche Menge an Ressourcen. Allerdings verfügen die schwierigeren schwarzen Zonen innerhalb der Outlands zusätzlich über eine deutlich höhere Anzahl verzauberter Rohstoffe als die einfacheren. Dies macht die Outlands nun wesentlich attraktiver für Sammler.

Zweitens werden die Spähturm-Gebiete innerhalb der Outlands aufgewertet, um sie attraktiver für den Gilde-vs.-Gilde-Kampf zu machen. Die Spähtürme werden nach dem Update die einzigen Gebiete in Albion sein, in denen Ressourcen der Stufe 8 verfügbar sind. Darüber hinaus spawnen die Rohstoffe zu Beginn der jeweiligen Primetime des Gebietes, so dass die Spieler sofort mit dem Sammeln beginnen können.

Bitte Gegenstände evakuieren!
Da die Häfen und Städte in den Outlands mit dem kommenden Hector-Update verschwinden, weist Sandbox Interactive die Spieler darauf hin, ihre in den dortigen Banken und auf den Marktplätzen gelagerten Gegenstände einzusammeln und in Sicherheit zu bringen. Dies sollte bis zum 7. Juni 2017, wenn „Hector“ erscheint, erledigt werden.

Welche Städte und Häfen dies im Einzelnen betrifft und weitere Details zu den im Video angesprochenen Veränderungen sind unter folgendem Link einsehbar: https://albiononline.com/de/news/albion-development-recap-190517


Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

News vom: 19.05.2017
Kategorie: Sandbox Interactive
Quelle: Pressemitteilung
Autor dieser News: Stefan Heppert
«« Die vorhergehende News
Endless Space 2: Rundenbasiertes Weltraum-Strategiespiel ab sofort im Handel erhältlich
Die nächste News »»
Operation Babel: New Tokyo Legacy ist ab sofort verfügbar