Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Section 8
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.010 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Section 8

Entwickler: TopWare Interactive
Publisher: TopWare Interactive

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 50 €

Systeme: PC, Xbox 360

Inhalt:
Aktuell finden wir auf dem Spielemarkt eine Vielzahl an multiplayerlastigen Science Fiction-Shootern. Mit Section 8 kommt ein weiterer Anwärter auf die Krone der Teamschlachten auf die XBox 360 und den PC. Aber kann Section 8 der starken Konkurrenz überhaupt standhalten?

Meinung:
Die Story von Section 8 ist schnell erzählt. Wir befinden uns mitten im Krieg zwischen einer selbst ernannten Freiheitstruppe und einer bösen Gruppierung von Terroristen. Der Singleplayer-Modus namens Cordes Geschichte versucht mit Hilfe von Zwischensequenzen ein wenig mehr Materie in die dünne Handlung zu bringen, versagt aber aufgrund der Tatsache, dass diese Kampagne viel zu kurz ist und wegen mangelnder Abwechslung im Missionsdesign kaum Ansporn zum Weiterspielen bietet.

32 Mann-Schlacht
Dieser Singleplayer-Modus wirkt nicht ohne Grund wie nachträglich angetackert. Man merkt schnell, dass der eigentliche Focus des Titels auf den Multiplayer gelegt wurde, in dem mit 32 Spielern um die Herrschaft auf großen Schlachtfeldern gekämpft wird. Der Hauptmodus namens Eroberung erinnert stark an Battlefield, müssen hier doch strategisch wichtige Punkte auf der Karte eingenommen werden, um Nachschübe und Respawn-Punkte zu sichern. Während einer Schlacht gibt es außerdem zufällig generierte Missionen für die Spieler, die frischen Wind in die Matches bringen und auf die man sich jedes Mal neu einstellen muss.

Baum fällt!
Section 8 geht das Thema Respawn auf eine interessante Art an. Der Spieler wird aus einem Transport-Flieger gestoßen und kann durch geschicktes Manövrieren bis zu einem gewissen Grad selbst bestimmen, an welcher Stelle der Karte er auftrifft. So kann man sich nach dem eigenen Ableben wieder direkt mitten ins Schlachtgetümmel stürzen. Man sollte allerdings beachten, dass man nach dem Aufschlag für eine kurze Zeit bewegungsunfähig und anfällig für gegnerisches Feuer ist.

Schneckenrennen
Objektiv betrachtet klingt es logisch, dass der Spieler, der in eine tonnenschwere Rüstung gesteckt wurde, sich nur relativ langsam bewegen kann. Dennoch fällt das sehr geringe Tempo, mit dem man sich in Section 8 bewegt, am Anfang stark auf. Ausgeglichen wird dieses Problem durch verschiedene Features. Zum einen gibt es einen Laufen-Button, mit dem eine vernünftige Geschwindigkeit erzielt werden kann. Läuft man lange genug, geht man über in einen Temposchub, bei dem man aus der 3rd Person-Perspektive über das Schlachtfeld hetzt. Zu guter Letzt gibt es noch das Jetpack, mit dem kurzzeitige Ausflüge in die Lüfte vorgenommen werden können. Sollte sich der Gegner für das eigene Joypad zu schnell bewegen, gibt es außerdem eine nach einem Cheat klingende Lock On-Funktion, die den Gegner für wenige Sekunden in der Mitte des Fadenkreuzes hält. Allerdings kann man sich auch dagegen schützen.

Fliegender Wechsel
In eingenommenen Stützpunkten können mobile Waffenstationen angefordert werden, an denen man sich während der Schlacht neue Munition holen oder auch komplett neu umrüsten kann. Neben einer leider ein wenig spärlichen Anzahl an Schusswaffen kann auch die eigene Rüstung angepasst werden. So kann der Focus auf verstärkte Feuerkraft, verbesserte Abwehr gegen Feindbeschuss, die Länge des Tempoboosts oder eben auch auf eine Abwehr gegen den Lock On gelegt werden. Seine Lieblingssets kann man zur schnelleren Auswahl auch abspeichern.

Eigenheiten der Section 8
Es gibt einige Punkte, an die man sich bei Section 8 gewöhnen muss, wenn man bereits viele andere Shooter gespielt hat. Zum einen wäre da die Steuerung, die gerade bei filigranem Zielen ziemlich schwammig wirkt. Vor allem in den besteigbaren Vehikeln, wie Panzer oder auch Mechs, ist die Steuerung furchtbar. Zum anderen benötigen Feinde einen sehr langen, andauernden Kugelhagel. Als erstes müssen die Schilde weg geschossen werden, erst dann geht es an den Lebensbalken, sofern sich die Schilde nicht wieder regeneriert haben. Das wäre eine interessante taktische Komponente, wenn nicht jeder Balken so eine dermaßen lange Zeit beanspruchen würde.

So sieht die Zukunft aus
Die Grafikengine ist schon ein wenig sonderbar. Die Figuren und Maschinen sehen durchweg gut und detailliert aus, aber die Umgebungsgrafik wirkt flach und leer. Dennoch kommt es oft zu Einbrüchen der Framerate, wenn zu viele Charaktere auf dem Bildschirm sind, und um einen herum alles explodiert.

Fazit:
kaiSection 8 ist keineswegs ein schlechtes Spiel. Es ist ein solider Teamshooter, dessen Singleplayer-Kampagne absolut vergessen werden kann. Zwar gibt es einige interessante Features wie die Respawn-Sprünge oder das Umrüsten des Kampfanzugs, doch am Ende machen sich die kleineren Fehler bemerkbar. Besonders gut sieht es nicht aus, die Engine kommt mit zu vielen Gegnern nicht klar und es gibt zu wenig Abwechslung. Andere Titel des Genres haben dabei einfach viel mehr zu bieten und so taugt Section 8 nur als Intermezzo zwischen Battlefield/Call of Duty/Halo-Schlachten.

Section 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Kai Wommelsdorf

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7 Grafik: 7.00
Sound: 7.00
Steuerung: 6.50
Gameplay: 7.50
Wertung: 7
  • Jetpack
  • Respawn-Sprünge
  • Skill-Verteilung
  • Liebloser Singleplayermodus
  • Wenig Waffen
  • Frameraten-Probleme
  • Schwammige Steuerung

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.10.2009
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Champions Online
Die nächste Rezension »»
Spectrobes - Der Ursprung
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6