Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Everybody's Golf
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.156 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Everybody's Golf

Entwickler: Clap Hanz
Publisher: Sony Computer Entertainment

Genre: Sport
USK Freigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 38,80 €

Systeme: PlayStation Vita

Inhalt:
Was war das meistverkaufte Spiel zum Launch der PlayStation Vita in Japan? Uncharted: Golden Abyss? Ultimate Marvel vs. Capcom 3? Oder doch Ridge Racer? Alles falsch! Die richtige Antwort lautet Everybody’s Golf bzw. Hot Shots Golf 6, wie es im Land der aufgehenden Sonne heißt. Hierzulande wurde dem Spiel, dessen erster Serien-Vertreter bereits 1997 für die PlayStation One erschien, diese Ehre zwar nicht zuteil, dennoch ist es sicherlich einen genaueren Blick wert.

Meinung:
Wer bereits einen der zahlreichen Everybody’s Golf-Titel gespielt hat, wird sich auch mit dem PlayStation Vita-Ableger sofort zurecht finden. Die grundlegenden Elemente sind seit dem ersten Teil nämlich so gut wie unangetastet geblieben. Folgerichtig geht man auch auf der PS Vita mit wunderschön gezeichneten Manga-Figuren auf gleichermaßen schöne Golfplätze und versucht dort den Ball mit so wenigen Schlägen wie nur möglich im Loch zu versenken. Dies geschieht, genau wie bei allen anderen Teilen, auf simple Art und Weise. Lediglich ein paar Mal die X-Taste gedrückt und schon fliegt der Ball mit der gewünschten Energie.

Features und Spielereien
Die besonderen Fähigkeiten der PS Vita werden natürlich genutzt, allerdings nur für kleinere Features und Spielereien. So kann man mit dem Touchscreen zum Beispiel seinen Golfer winken oder in der Luft zappeln lassen. Mit Hilfe der Kamera tauscht man den virtuellen Golfplatz mit der realen Umgebung aus. Ein Druck auf das hintere Touchpad des Handhelds öffnet eine Vorschau, die zeigt, wo der Ball nach dem nächsten Schlag liegen bleiben wird. Alles nur kleinere Spielereien, die man (bis auf die Vorschau-Funktion) nur selten nutzen wird.

Nicht so leicht, wie es aussieht
So simpel sich die Steuerung auch gibt, um das Spiel perfekt zu beherrschen, muss man doch einiges beachten. Da ist zum Beispiel der Wind, der ab einer bestimmten Geschwindigkeit die Flugrichtung des Balls gehörig aus der Bahn bringen kann. Ebenso wichtig ist Kenntnis der Topographie des jeweiligen Kurses. Denn Höhenunterschiede beeinflussen den endgültigen Aufschlagpunkt des Balls. Um mit wenigen Schlägen aufs Grün zu kommen, muss man also beides im Auge behalten.
Auch auf dem Grün ist Vorsicht geboten. Hier haben Wind und Gefälle große Auswirkungen. Darum gilt es das Gitternetz, auf dem Gefälle durch Pfeile angezeigt werden, richtig zu lesen. Nur wenn man all dies berücksichtigt, fällt der Ball ins Loch.

Alles wie gehabt
Nicht nur die Steuerung dürfte vielen bekannt vor kommen. Auch die Plätze sind die gleichen wie beim downloadbaren PS3-Vorgänger. Ebenfalls wenig überraschend auch die Modi, die zur Auswahl stehen. Neben der Möglichkeit Online gegen Spieler aus aller Welt und im Multiplayermodus gegen andere PS Vita-Besitzer in der Nähe zu spielen, gibt es den guten alte Einzelspielermodus mit Training, Schlagspiel (bei dem man selbst bestimmen kann, auf wie viele Löcher man spielen möchte) und die Herausforderungen. Letztere bestehen aus mehreren Schwierigkeitsgraden mit jeweils fünf Turnieren mit 19 Gegnern sowie je einem Matchplay gegen einen einzigen Kontrahenten. Hat man sie erfolgreich gemeistert, steigt man einen Schwierigkeitsgrad auf und muss wieder dasselbe Prozedere absolvieren. Gespielt wird dabei während der gesamten Zeit auf sechs verschiedenen Kursen mit je 18 Löchern, die auch spiegelverkehrt gespielt werden. Der Umfang ist also nicht riesig aber ausreichend.

Die KI ist sogar mehr als das. Vor allem in den späteren Schwierigkeitsgraden sind die KI-Kontrahenten so gut, dass ein einziger verunglückter Schlag über Sieg oder Niederlage entscheiden kann. Für einige mag dies zu Frustmomenten führen, wer aber schon mal ein echtes Golfturnier verfolgt hat, wird wissen, dass es dort auch nicht anders zugeht.

Ab in den Shop
Wie in allen bisherigen Everybody’s Golf-Teilen bekommt man auch auf der PS Vita für jeden gelungenen Schlag Punkte sowie Loyalitätspunkte für den Charakter. Wenn man lang genug mit einem Charakter gespielt und genügend Loyalitätspunkte gesammelt hat, erhält dieser Charakter spezielle Fähigkeiten. So kann man im späteren Verlauf zum Beispiel den Ball auch nach dem Abschlag beeinflussen. Die individuellen Fähigkeiten der Golfer lassen sich hingegen nicht ändern.

Wer trotzdem präziser Abschlagen möchte, kann dies auf zwei Arten tun. Entweder man kauft sich im Shop mit Hilfe der erspielten Punkte einen neuen Charakter, der die entsprechenden Eigenschaftswerte hat oder man besorgt sich neue Bälle und Schläger. Vor allem zu Anfang einer Karriere ist letzteres interessanter, da die Utensilien nur den Bruchteil eines neuen Charakters kosten. Natürlich darf man sich im Shop noch mit unzähligen Klamotten ausstatten. Die haben zwar keine Auswirkungen auf das Spiel, sehen aber trotzdem cool aus. Ungewöhnlich ist die Tatsache, dass auch manches Spielfeature zunächst gekauft werden möchte. Wer zum Beispiel manuell Replays abspeichern will, kann dies erst tun, wenn er für das entsprechende Feature im Shop bezahlt hat.

Gestochen scharfe Manga-Charaktere
Wie gewohnt laufen knuddelige Anime-Charaktere über schön gezeichnete Golfplätze. Das ganze sieht durch den brillanten Bildschirm der PS Vita aber nicht nur gestochen scharf aus, auch an Details mangelt es nicht. Sei es plötzlich einsetzender Regen oder Windböen, auf den Plätzen passiert so einiges. Die Soundkulissse kann sich ebenfalls hören lassen. Der Soundtrack passt gut zum Spiel und die (wenigen) Soundeffekte sind gut gelungen.

Fazit:
stefanNachdem ich Everybody’s Golf ausgiebig getestet habe, kann ich verstehen, warum es in Japan das meistverkaufte Launch-Spiel war. Natürlich gibt es Games, die innovativer sind oder die Möglichkeiten der PS Vita besser nutzen, dafür hat Everybody’s Golf aber andere Qualitäten. Und zwar solche, die viele bei einem Handheldspiel suchen.
So sorgt die leicht zu erlernende Steuerung, das simple aber dennoch motivierende Gameplay sowie die fordernde KI für jede Menge kurzweiligen Spielspaß.
Darum kann ich Everybody’s Golf auch jedem PS Vita-Besitzer nur empfehlen. Denn für ein kleines Spielchen zwischendurch gibt es im Launch-Aufgebot kaum ein anderes das mit dem knuddeligen Golfspiel mithalten kann.

Everybody's Golf - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Stefan Heppert

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.625 Grafik: 7.00
Sound: 7.00
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.00
Wertung: 7.625
  • Niedlicher Manga-Look
  • Meist gestochen scharfe Grafik
  • Simple Steuerung
  • Kurzweiliges Gameplay
  • Viel freizuschalten
  • Wenige Neuerungen
  • Nutzt die Fähigkeiten der PS Vita nicht voll aus
  • Manuelle Replays muss man erst freischalten

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.02.2012
Kategorie: Sport
«« Die vorhergehende Rezension
Deponia
Die nächste Rezension »»
Resident Evil: Revelations
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6