Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Guns, Gore & Canolli
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.884 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Guns, Gore & Canolli

Entwickler: Crazy Monkey Studios
Publisher: Crazy Monkey Studios

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 9,99€ €

Systeme: Mac, PC, PlayStation 4, Xbox One

Testsystem: CPU: AMD Phenom II X4 945 mit 3 GHz; Grafikkarte: Radeon HD6850 mit 1GB VRAM; 8GB RAM; Windows 7

Anforderungen: OS: Windows XP, Vista, Windows 7 , Windows 8, Windows 10; CPU: Intel i3 oder AMD-Äquivalent; RAM: 4 GB; Grafik: ATI oder Nvidia ab 256MB VRAM, Intel GMA 950 oder neuer; DirectX: Version 9.0; Festplatte: 5 GB frei

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:

GGCLogo

Eine Runde Metal Slug mit seinen Freunden, welcher Gamer der alten Schule kann da Nein sagen? Das dachten sich wohl auch die Entwickler der Crazy Monkey Studios, als sie zusammen mit den Claeys Brothers Guns, Gore & Canolli erschufen. Hier vermischt sich das Spielprinzip von Metal Slug mit Zombies und einer Mafia-Story.



Meinung:

Eigentlich klingt es wie ein einfacher Job für Vinnie Canolli. Er soll zur Zeit der Prohibition für den Paten einen Typ namens Frankie aus Thug Town rausholen. Doch die seltsamen Meldungen über Morde und Unruhen in dieser Stadt lassen ihn schon etwas grübeln. Doch einen harten Hund, wie Vinnie nun mal einer ist, schreckt ihn das nicht ab und so steht er sich schon auf dem Schiff, das ihn in den Hafen von Thug City gebracht hat, einer Horde Zombies gegenüber. Gerüchten zufolge  stimmte irgendwas mit dem illegalen Alkohol nicht, der an St. Patrick's Day ausgeschenkt wurde. Wenn dann später noch die Armee und ein verfeindeter Mafia-Clan mitmischen, ist es gut, dass sich Vinnie ein ordentliches Waffenarsenal aneignen kann.

Damals und heute
Viele 2D-Shooter die heutzutage im Indie-Bereich erscheinen, versuchen sich an Retro-Optik und Änderungen im Gameplay. So werden Survival- oder Roguelike-Elemente hinzugefügt, Crafting und Skillpoints. Guns, Gore & Canolli geht einen völlig anderen Weg. Das Gameplay von damals wird nahezu beibehalten, dafür wurden Optik und Storytelling aufgewertet. Denn schließlich hat SNK schon damals bei Metal Slug versucht, eine perfekte Zeichentrickgrafik hinzubekommen – mit eben den Mitteln, die ihnen damals zur Verfügung standen. Das Ergebnis war super und auf den Röhrenbildschirmen waren die Pixel auch nicht so zu gut sehen, wie es heute bei Retro-Indiegames der Fall ist, die keine Filter verwenden (also die meisten).

Mafia gegen Zombies
Den Gedanken, den SNK schon damals hatte, haben also auch die Crazy Monkey Studios verfolgt und Guns, Gore & Canolli komplett in eine Zeichentrickoptik gehüllt, bei der nun wirklich absolut keine Pixel zu sehen sind. Der Splatterfaktor, den es damals schon bei Metal Slug gab, wurde hier nochmal übertrumpft – und zwar richtig. Dadurch, dass es eben aber Zeichentrick ist und nicht realistisch wirkt, ist das aber auch nicht so schlimm.

Die Handlung wird in animierten Zwischensequenzen erzählt und ist sehr witzig geworden. Besonders die englische Vertonung weiß hier zu gefallen, allen voran Protagonist Vinnie. Auch während dem Spiel ist er nie um einen Oneliner verlegen. Die Soundkulisse ist ebenfalls auf einem hohen Niveau, die Musik passt perfekt zum Mafia-Thema und zur damaligen Zeit.

Mehr Waffen als in manchem Ego-Shooter
Ganz Metal Slug ist das Gameplay dann doch nicht, denn man kann nur horizontal schießen. Dafür wurde das Platforming-Gameplay erweitert, weswegen man meistens statt einem Run'n'Gun eher ein Jump'n'Shoot vor sich hat. Und wo man früher meistens nur ein oder zwei Waffen gleichzeitig hatte, hat Vinnie immer sein ganzes Arsenal dabei – jedoch nur für die Standardpistole unendliche Munition. Alles andere muss man einsammeln, wie auch die Granaten und die Molotowcocktails. Dafür macht es aber auch wirklich einen Unterschied, welche Waffe man in welcher Situation einsetzt. Soldaten und Gangster versuchen vor Granaten zu fliehen und können in Deckung gehen, sind ebenfalls unterschiedlich bewaffnet. Die Zombies haben den Vorteil, dass es viele verschiedene Arten von ihnen gibt, die unterschiedlich stark sind, andere Fähigkeiten haben, sich anders verhalten oder im Fall von einigen Armee- und Polizeizombies sogar unkontrolliert herumballern. Dazu noch ein paar Bosse, mutierte Ratten und kleine Kobolde, die mit den Füßen an Luftballons hängen und Gift abwerfen – und dabei auch unsere menschlichen Gegner treffen können. Hin und wieder kann man es nämlich ausnutzen, dass die Zombies auch auf unsere menschlichen Feinde losgehen und umgekehrt.

Koop-Spaß, klassisch und modern zugleich
Die Mischung aus Retro- und modernen Gameplay-Elementen fügt sich aber wunderbar in das Gesamtbild ein und macht aus Guns, Gore & Canolli einen der besten 2D-Shooter, der auf Steam zu haben ist. Dabei steigt der Schwierigkeitsgrad stetig an, außerdem hat man neben Leicht und Normal noch die Modi Schwer und Unmöglich. Mit Teamwork ist aber alles machbar, und so können in Guns, Gore & Canolli vier Spieler im Koop die Zombies, die Armee und die Gangster aufmischen. Schade nur, dass das nur offline möglich ist. Vor einem PC, wenn man ihn nicht gerade als Spielebox für den Fernseher ausgelegt hat (was bei Steam durch den Big Picture Mode ja durchaus möglich ist), kann es schließlich recht eng werden. Zudem hat nicht jeder genug passende Controller (die für diesen Modus dann ja unerlässlich sind) zu Hause bzw. kann diese alle so einfach vorne anschließen. Darum ist es wirklich schade, dass kein Online-Koop vorhanden ist. Hoffen wir, dass dieser nachgeliefert wird, ebenso wie die schon angedeuteten Fassungen für PS4, Wii U und Xbox One. Denn auch, wenn man Guns, Gore & Canolli gut mit der Tastatur spielen kann, ist die Steuerung per Controller einfach perfekt geworden.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Michael Hambsch

Wer 2D-Shooter im Stile von Metal Slug mag, kommt an Guns, Gore & Canolli einfach nicht vorbei. Grafik, Gameplay und Steuerung sind super geworden, ebenso die witzige Story mit ihrer perfekten Vertonung. Auch die Länge ist angesichts des Preises angemessen, zudem hat man vier Schwierigkeitsgrade. Hier kann man wirklich nur beklagen, dass der 4-Player-Koop keinen Online-Modus besitzt.

stefan2Auch auf den Konsolen ist Guns, Gore & Canolli nur zu empfehlen. Für gerade mal knapp 10 Euro bekommt man hier rund 4-6 Stunden perfekte Unterhaltung – und wenn man im Multiplayer gemeinsam mit anderen Spielern spielt, werden daraus auch locker 50, 70 oder gar noch mehr Stunden.
Wer einen lustigen, schön gezeichneten und perfekt steuerbaren 2D-Shooter sucht, kann mit Guns, Gore & Canolli also auch auf der PS4 und Xbox One nichts falsch machen!



Guns, Gore & Canolli - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Michael Hambsch

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.5 Grafik: 8.50
Sound: 8.75
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.25
Wertung: 8.5
  • Sehr gelungener 2D-Shooter, der klassische und moderne Elemente mischt
  • 4-Spieler-Koop-Modus (Offline)
  • Tolle Zeichentrick-Grafik
  • Sound und Sprachausgabe erstklassig
  • Perfekte Controller-Steuerung
  • Leider kein Online-Koop
  • Einen Armee-Boss (Panzer, etc) hätte man noch einbauen können

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.10.2015
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Dishonored: Definitive Edition
Die nächste Rezension »»
Broforce
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6