Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Unearthing Mars
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.636 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Unearthing Mars

Entwickler: Wiking Entertainment
Publisher: Sony Computer Entertainment

Genre: Virtual Reality
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 15 €

Systeme: Keine Untertitel vorhanden.

Inhalt:

unearthing_mars_banner

Mit Unearthing Mars steht ein neues Adventure für VR-Abenteurer bereit. Meine Neugierde war aufgrund erster Screenshots und den Hintergründen zum Besuch des Mars doch recht schnell geweckt. Wird dieser Ausflug vielleicht noch besser als Loading Human? Gespannt klinkte ich mich, mit beiden Move-Controllern in der Hand, in die virtuelle Realität ein. Ich wurde überrascht, bitter enttäuscht und habe damit wohl das bekommen, was man derzeit erwarten darf. Doch der Reihe nach...



Meinung:

Man startet in einer Orbitalstation mit seiner direkten Vorgesetzten und Pilotin und einem Typen, deren Name ich vergesse habe. Er scheint also unwichtig zu sein. Man steht auf der Stelle. Bewegung ist hier nicht erlaubt und darf einem Gespräch lauschen, das die Hintergrundstory der Mars Expedition erklärt. Als Auflockerung darf ich mit meinen virtuellen Händen auf einer 3D-Missionsmap, die den Mars abbildet, herumspielen. Spannend geht anders! Die Grafik ist auch eher zweckmäßig. Und leider wird diese auch nicht wirklich besser...

Nun aber...?
Kleiner Zeitsprung. Es geht zum Mars – endlich. Ich sitze in einer Pilotenkanzel mit meiner Kollegin und um mich herum allerhand Hebel, Knöpfe und Anzeigen. Das bockt schon mehr! Ich kann mich sogar über kleine Multiple Choice Antworten mit meiner Vorgesetzten unterhalten. Viel rum kommt dabei aber auch nicht. Beim Landeanflug auf den Mars ist dann das erste Mal etwas Spannung angesagt. Man muss Parameter von Bildschirmen ablesen und weitergeben, man muss den Schub kontrollieren und einige Knöpfe drücken. Es ist sogar möglich abzustürzen! Das erste Mal kommt so etwas wie (Spiel-)Spaß auf!

Leider wird man hier wie bei allen VR-Spielen zu sehr an die Hand genommen. Die Spannung wird so auf Sparflamme gehalten – leider völlig unnötig. Blicke dahin, drücke hier. Jetzt dort! Meine Güte, traut den Spieler doch mal was zu! Ich denke es sind eher die Vielspieler der Videospielszene, die sich so ein VR-Headset kaufen. Warum sind aber die meisten VR-Spiele vollgepackt mit Hilfestellung, als wäre man nie aus einem Tutorial herausgekommen?

Im Landeanflug...Abwechslung
Was man Unearthing Mars zu Gute halten muss, es gibt sich Mühe in jedem der zehn Missionen Abwechslung zu bieten. Ob nun mit einem Marsmobil fahren, Erkundungsgänge, Bergbau und... na, ich will nicht zuviel verraten. Die Abwechslung stimmt! Aber das wenige Zutrauen an den Spieler bleibt leider. Ich vermisse zudem ein freies Bewegungsmodell wie in Robinson The Journey. Das ist schade, weil die Vision der Entwickler und das was einem gerade im letzten Viertel an Überraschung geboten wird, schon etwas begeistern kann.

Alles wie immer
Kommen wir zu zwei weiteren Begleitern der aktuellen VR-Welt. Content-Dürre und Technik. Die zehn Level sind relativ schnell durchgespielt, was bei dem günstigen Preis von unter 15€ aus meiner Sicht in Ordnung geht. Man darf nur kein über zig Stunden füllenden Adventure erwarten, also wie immer in der VR-Welt. Weitaus trauriger ist der grafische Eindruck. Es ist maximal VR-Mittelmaß, was hier geboten wird und man liegt meilenweit hinter einem Robinson the Journey zurück. Manche Situationen sind technisch wie auch vom Artdesign geradezu grotesk. Und es ist vielleicht auch zur Zeit mit den technischen Möglichkeiten der Hardware schwierig, eine weitläufige Planetenoberfläche gut darzustellen.


Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Christian Jacob Erwarte nicht viel, dann kann dich Unearthing Mars im letzten Drittel überraschen! Es hat schon einen gewissen Reiz auf dem Mars auf Erkundungstour zu gehen und die Vision der Entwickler ist wunderbar. Hier und da blitzt auch tolle VR-Action auf, unterm Strich ist Unearthing Mars aber zu simpel gestrickt. Auch technisch ist das Adventure hinter seiner Konkurenz zurück. Hier ist ein Robinson The Journey meilenweit voraus. Größter Pluspunkt ist die enorme Abwechslung durch völlig unterschiedliche Level. Für den günstigen Preis kann man sich den Trip auf den roten Planeten also durchaus mal gönnen.

Unearthing Mars - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Christian Jacob

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 6.4375 Grafik: 5.00
Sound: 7.00
Steuerung: 7.75
Gameplay: 6.00
Wertung: 6.4375
  • Fairer Preis
  • Viel Abwechslung
  • Move-Controller-Support
  • Technisch leider recht mau
  • Zu viele Hilfestellung
  • Steigert sich nur langsam von der Spannung

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.03.2017
Kategorie: Virtual Reality
«« Die vorhergehende Rezension
Kona
Die nächste Rezension »»
NieR: Automata
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6