RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.730 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Maize

Entwickler: Finish Line Games
Publisher: Finish Line Games

Genre: Adventure
USK Freigabe: Downloadspiel ohne USK-Prüfung
ca. Preis: 19,99 €

Systeme: PC, PlayStation 4, Xbox One

Inhalt:
Maize_Logo

Mit Maize hat eines der skurrilsten First-Person-Adventures des letzten Jahres nun auch seinen Weg auf die XBox One und PS4 gefunden. Was dieses Spiel vom kanadischen Indie-Entwickler Finish Line Games so skurril macht und was es sonst zu bieten hat, erfährst Du wie immer in unserem Test.

Meinung:

Kommunikationsprobleme sind ärgerlich, aber in den meisten Fällen zum Glück nicht allzu tragisch. Es sei denn, es handelt sich um ein Schreiben der US-Regierung und die Empfänger, zwei Wissenschaftler, kreieren, überzeugt genau das zu machen, was die Regierung von ihnen verlangt, einen intelligenten Mais, der zu Kampfzwecken eingesetzt werden soll. Zum Glück scheitert das Experiment zwar daran, dass der Mais nicht fähig ist Waffen abzufeuern und einfach zu faul ist überhaupt irgendetwas Produktives anzustellen, doch den Schlamassel eines laufenden und sprechenden Mais' hat man nun trotzdem.
Dies ist also die sehr skurril anmutende Ausgangslage von Maize. Wobei Ausgangslage eigentlich gar nicht richtig ist: denn als Spieler weiß man von all dem eigentlich nichts. Man wird quasi ohne jegliches Wissen ins Spielgeschehen geworfen und erfährt erst nach und nach anhand verschiedenster Niederschriften, was sich in dem Mais-Irrgarten und dem sich darunter befindlichen Labor abgespielt hat.

Viel Spaß
Ich möchte es dem Spiel gleichtun und hier ebenfalls nicht mehr zur Geschichte verraten. Schließlich ist diese nicht nur herrlich abstrus und mit einer Menge Humor versehen, sie ist auch der Hauptgrund, weshalb man Maize überhaupt spielt. Spielerisch hält sich das Indie-Game nämlich vornehm zurück. Im Grunde handelt es sich um einen Walking-Simulator mit gelegentlichen Rätseleinlagen, die einen allerdings auch nicht vor allzu große Probleme stellen, zumal die Gegenstände, die man aufheben kann, wie Lampen in der Nacht leuchten. Die spielerische Zurückhaltung fällt hier aber gar nicht weiter negativ auf. Durch die vielen witzigen Nachrichten, die sich die Wissenschaftler gegenseitig auf Post-its hinterlassen haben, die Sammelobjekte, die allesamt über eine lustige Beschreibung verfügen und nicht zuletzt durch einen weiteren bestimmten Charakter, den man während des Abenteuers antrifft, wird man auch ohne spielerische Ansprüche die gesamte Spieldauer über grandios unterhalten. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die Spieldauer nicht allzu lang ist. Selbst wenn man es gemütlich angehen lässt, wird man nicht länger als drei Stunden bis zum Abspann benötigen.

Technisch solide
Grafisch bietet Maize solide Arbeit, vor allem für einen Titel in dieser Preiskategorie. Natürlich sind die Texturen unscharf und natürlich erblickt man einige Pop-ups. Dafür sind die Areale, die man nach und nach freischaltet, allesamt abwechslungsreich und teilweise auch mit vielen Objekten gestaltet worden. Zudem sind die Charaktere wirklich toll und zeugen von einer großen Kreativität. Dennoch ist es unverständlich, warum die Ladezeiten so immens lang sind. Teilweise wartet man bis zu zwei Minuten, bis man endlich ins Spiel springen darf. Hier hätte ein bisschen mehr Feintuning sicherlich ganz gut getan. Selbiges gilt leider auch für die Steuerung, die manchmal doch arg zickig wirkt und einen erst nach mehreren Anläufen mit einem Objekt interagieren lässt. Bei der Synchro sucht man hingegen vergebens nach irgendwelchen negativen Punkten. Mit ihrem trockenen Humor passen die Synchronsprecher perfekt zum Spiel und machen es so zu einem wahren Hörvergnügen.

Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Stefan Heppert Maize ist nicht lang, das Gameplay ist übersichtlich, die Rätsel viel zu einfach und die Technik alles andere als perfekt. Und doch kann ich das Spiel nur empfehlen, denn all dies nimmt man für den Spaß, den man hier erfährt, gerne in Kauf. Die abstruse Story und der Humor, der einem hier nahezu sekündlich entgegengeworfen wird, sind absolut fantastisch. Wer einfach mal zwei, drei Stündchen Spaß haben möchte, ohne dabei großartig nachdenken zu müssen, der sollte sich dieses kleine Spielchen also auf keinen Fall entgehen lassen.

Maize - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Stefan Heppert

Screenshots
















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 6.75 Grafik: 7.00
Sound: 8.00
Steuerung: 6.50
Gameplay: 5.50
Wertung: 6.75
  • Viel Humor
  • Abgefahrene Story
  • Skurrile Charaktere
  • Gelungene Synchro
  • Viele Details
  • Sehr kurz
  • Kaum Gameplay
  • Rätsel zu leicht
  • Grafik mit schwächen
  • Störrische Steuerung

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.09.2017
Kategorie: Adventure
«« Die vorhergehende Rezension
PES 2018
Die nächste Rezension »»
Baja: Edge of Control HD
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6