Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Meisterdetektiv Pikachu
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.857 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Meisterdetektiv Pikachu

Entwickler: The Pokémon Company
Publisher: Nintendo

Genre: Adventure
USK Freigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 35 €

Systeme: 3DS

Inhalt:
logo

Das Pokémon-Franchise ist von Nintendos Retter zur Gelddruckmaschine avanciert und haut neben diversen Versionen der Mutterreihe auch etliche Spin Offs raus, die mal mehr mal weniger gut ankommen. Mit Meisterdetektiv Pikachu wagen sich die Pokémon nun in den Bereich der Ermittlungsspiele im Stil eines Phoenix Wright oder Sherlock Holmes vor und zwar komplett mit stilischer Detektivmütze. Kann Pikachu den Fall lösen?

Meinung:


Der Vater von Tim Goodman ist verschwunden und so macht der Junge sich auf nach Ryme City, wo sein Vater als Privatdetektiv gearbeitet hat. Dort trifft er zufällig auf ein merkwürdiges Pikachu mit einer Detektivmütze, dessen Sprache Tim verstehen kann. Das Pikachu ist der Partner von Tims Vater und beide machen sich auf die Suche und geraten in ein Komplott über wild gewordene Pokémon.

Elementary, my dear Goodman
Pikachu und Tim müssen als Detektivduo die verschiedensten Fälle lösen, bei denen immer wieder natürlich auch Pokémon eine Rolle spielen. Dafür untersuchen sie Tatorte und befragen Zeugen. Während Tim mit den Menschen spricht, übersetzt Pikachu ihm die Sprache der Pokémon. Mit neuen Informationen können auch die Zeugen immer wieder über neue Dinge befragt werden, bis sich langsam ein klares Bild der Geschehnisse ergibt. Dann müssen nur noch die richtigen Schlüsse gezogen werden. Die Rätsel sind allerdings nie schwer und beschränken sich hauptsächlich darauf, mit den richtigen Figuren zur richtigen Zeit zu reden. Grundkenntnisse über die Pokémon können außerdem dazu führen, dass man die Auflösung eines Falles Ewigkeiten vor den Protagonisten erkennt.

Keine Strafen
Genau genommen ist es unmöglich, irgendwo stecken zu bleiben. Alle Hinweise werden sehr deutlich erklärt und Tim und Pikachu sagen oft direkt, was sie denn nun als nächstes machen müssen. Zieht man mal die falschen Schlüsse, kann man ohne weitere Strafe die Szene wiederholen und selbst in den kleinen Quick Time Event-Einlagen, mit denen ein wenig Action ins Spiel gebracht wird, sorgen bei Versagen nur für leicht abgeänderte Sequenzen. Einfluss auf irgendwas hat es aber nicht. Dadurch können wohl selbst die kleinsten Pokémonfans problemlos durch die neun Kapitel ziehen.

Ein neuer Blickwinkel
Dennoch macht Meisterdetektiv Pikachu Spaß, was vor allem am Titelhelden selbst liegt. Fernab der fiepsigen Pikachu, die man sonst so aus Film und Fernsehen kennt, hat der kleine Meisterdetektiv eine grummelige Stimme, trinkt Kaffee, macht sich an Frauen ran, ist verfressen und zum Kämpfen vollkommen ungeeignet. Den kleinen Kerl herummenscheln zu sehen, ist eine Freude und sorgt immer wieder für Schmunzler und den einen oder anderen Lacher. Daher ist es auch kaum verwunderlich, dass ein Hollywood-Film mit Ryan Reynolds in der Hauptrolle bereits in Planung ist, der uns diesen Charakter auf die große Leinwand bringt.

Technik
Optisch gibt es eine solide 3DS-Grafik zu sehen, die leider keinerlei 3D-Effekte mit sich bringt. Dafür gibt es unterschiedliche Umgebungen in jedem Kapitel, die von Parks, über ein Labor und Höhlen bis zum Strand führen. Da der Titel in Japan bereits (zumindest teilweise) 2016 erschienen ist, ist die Wahl der Plattform nachvollziehbar, auch wenn der Switch sicherlich der eine oder andere Pokémontitel neben Pokémon Tekken ganz gut tun würde. Die englische Sprachausgabe ist insgesamt ganz ordentlich und überzeugt vor allem durch Pikachu selbst. Die Hintergrundmusik ist allerdings wenig eingänglich und düdelt vor sich hin, ohne einen besonderen Eindruck zu hinterlassen.



Fazit:
Meisterdetektiv Pikachu ist nicht sonderlich herausfordernd und allzu lang dauert der Ausflug nach Ryme City auch nicht, aber dennoch steckt in dem gelben Pokémon etwas, das man so bisher nur selten gesehen hat. Pokémon mit richtigen Persönlichkeiten - und allen voran natürlich der Mut, gerade dem Serienmaskottchen eine solche Generalüberholung zu gönnen - gibt es in dem Franchise viel zu selten und sowohl die Story als auch die Welt des Spiels sind es wert, die Rätsel und den Fall zu lösen. Auf dem 3DS wirkt der Titel allerdings inzwischen ein wenig verschwendet.

Meisterdetektiv Pikachu - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Helena Lichtmeß

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.75 Grafik: 8.00
Sound: 7.00
Steuerung: 8.00
Gameplay: 8.00
Wertung: 7.75
  • Interessante Welt
  • Pikachu mal anders
  • Gute Grafik
  • Spannende und witzige Geschichte
  • Keinerlei Herausforderung
  • Sehr kurz

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.04.2018
Kategorie: Adventure
«« Die vorhergehende Rezension
Burnout Paradise Remastered
Die nächste Rezension »»
MX vs. ATV All Out
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6