Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Final Fantasy IX
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.904 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Final Fantasy IX

Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 20,99 €

Systeme: Switch, Xbox One

Inhalt:

Final_Fantasy_IX___Header

Zidane Tribal ist ein Gauner, der eines Tages gemeinsam mit seiner Truppe einen eher ungewöhnlichen Auftrag erhält. Sie sollen die Prinzessin des Königreichs Alexandria, Garnet kidnappen. Doch was er nicht weiß, ist, dass die Mission von ihr selbst stammt. Schon bald geraten die beiden in ein Abenteuer, bei dem nicht weniger als das Schicksal zweier Welten auf dem Spiel steht.



Meinung:

Ein würdiger Abschied
Als Final Fantasy IX
2000 für die Playstation herauskam, war diese erfolgreiche Konsole am Ende ihres Lebenszyklusses angekommen. Die PS2 war zu diesem Zeitpunkt schon in Japan erhältlich und bei Squaresoft waren die Arbeiten an dem ein Jahr später erscheinenden Final Fantasy X bereits in vollem Gange. Trotzdem schluderten die Entwickler beim neunten Teil der einflussreichen JRPG-Reihe nicht, sondern zeigten, was die Hardware noch im Stande war zu leisten. Das Ergebnis war ein grandioser Titel, der noch heute zu den beliebtesten der Serie zählt.

2016 erschien eine Adaption des Spiels für iOS und Android. Diese Fassung sollte anschließend auch gleichzeitig die Grundlage für die Versionen bilden, die 2016 für den PC und 2017 für die PS4 herauskommen würden. 2018 verkündete Square Enix schließlich, dass der Titel 2019 für die Nintendo Switch und Xbox One erscheinen würde. 

HD meets SD meets Kopfschmerzen
Das ist jetzt geschehen und leider ist die Grafik der große Schwachpunkt der Neuauflage für die eben genannten Konsolen. Es ist natürlich klar, dass ein Game wie Final Fantasy IX, das ursprünglich vor drei Konsolengenerationen herauskam, nicht einfach so unangepasst in der heutigen Zeit herausgebracht werden kann. Schließlich ist der aktuelle HD-Standard bei den Darstellungen deutlich hochauflösender, als damals bei der PS1. Doch was Square in diesem Fall machte, ist ein gutes Beispiel von »Nichts Halbes und nichts Ganzes«.

Zunächst einmal wurde erneut die unter Fans umstrittene Version für Android und iOS als Vorlage für die neuen Adaptionen genommen. Das macht sich vor allem an dem potthäßlichen User Interface bemerkbar. Doch auch die In-Game-Grafik kann nicht überzeugen. Die Charaktere wurden zwar behutsam an die heutige Zeit angepasst, ohne dass sie etwas von ihrem damaligen Charme verloren haben. Nur ist der Kontrast zwischen Figuren und Hintergrundgrafiken dafür sehr extrem geraten, denn letztere wirken grobauflösend und fast wie ein Mosaik. Ein Unterschied, der in den Augen wehtut.

Eines der besten Final Fantasy-Spiele aller Zeiten!
Wer sich an so etwas nicht stört, den erwartet eines der besten Final Fantasy-Spiele aller Zeiten. Dabei ist es vor allem die Story, die einen in den Bann zieht. Die Charaktere, deren Geschicke gelenkt werden, sind alle liebenswert. Da ist der Schwarzmagier Vivi, der versuchen will, seinen Ursprung herauszufinden. Quina sorgt mit ihrem Appetit für Comic Relief und die Schicksale von Zidane und Prinzessin Garnett lassen einen nicht kalt.

Interessant ist auch, wie sich der Ton der Geschichte verändert. Ist die erste Hälfte noch humorvoll inszeniert, wird die Atmosphäre ab der zweiten Hälfte komplett anders. Auf einmal wird das Game düsterer und so manche Szene lässt einen schwer schlucken. Der Kontrast ist zwar stark, allerdings niemals zu krass. Dafür sorgen eben Figuren wie Quina, dass selbst im düstersten Moment immer noch ein Funken an Komik vorhanden ist.

Overkill!
Neben der Grafik wurden der Neuauflage noch weitere Features hinzugefügt. So lässt sich beispielsweise die Geschwindigkeit des Spiels erhöhen und es so zum Beispiel auf dreifachem Speed durchspielen. Ebenso lässt sich auch der Schaden verstärken, der pro Angriff ausgeübt wird. Ein Overkill mit 9999 Damage ist so keine Seltenheit. Diese und andere Veränderungen sind zugegeben gewöhnungsbedürftig. Am besten ist daher, sie werden ignoriert und Final Fantasy IX so durchgespielt, wie es damals möglich war.

Unverändert genial geblieben ist die Musik. Die jeweiligen Tracks gehen einem unter die Haut, wobei vor allem »Melodies of Life« einer der prägnantesten Final Fantasy-Titel aller Zeiten ist. Der Song zieht sich wie ein roter Faden durch das Game.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen
Grafisch ist die Neuauflage von Final Fantasy IX eine Katastrophe. Der Kontrast zwischen den überarbeiteten Charaktermodellen und den vermutlich noch alten, unveränderten Hintergründen tut weh. Das User Interface wurde von den ungeliebten iOS- und Android-Adaptionen übernommen und beißt sich einfach mit der aktuellen Zeit.
Dem gegenüber steht eine charmante und hinreißende Geschichte. Auch die anderen Änderungen sind gut geworden, wie zum Beispiel, dass man den Schaden, den die Charaktere ausüben, verändern kann. Das Beste an diesen Veränderungen ist sowieso, dass sie nicht nötig sind, um Spaß zu haben.
Dafür sorgt schon alleine der gelungene Soundtrack, den es zu hören gibt.


Final Fantasy IX - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots
















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.1875 Grafik: 6.00
Sound: 9.25
Steuerung: 8.50
Gameplay: 9.00
Wertung: 8.1875
  • Immer noch eines der besten Final Fantasy-Spiele aller Zeiten
  • Charaktere, die einem ans Herz wachsen
  • Nette Veränderungen, wie zum Beispiel Spielgeschwindigkeit erhöhen
  • Geniale Musik
  • Grausiges User Interface
  • Zu krasser Kontrast zwischen Charakteren und Hintergründen

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.03.2019
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
Stellaris Console Edition
Die nächste Rezension »»
Crackdown 3
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6