Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Helldorado
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.137 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Helldorado

Entwickler: Spellbound Entertainment
Publisher: dtp entertainment

Genre: Strategie
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 34 €

Systeme: PC

Testsystem: AMD 64 3400+, 2048MB DDR RAM, ATI Radeon X600XT, Windows XP2 GHz

Anforderungen: 2GHz CPU, 512 MB RAM, 3D-Karte, 4GB Festplattenspeicher

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:
Wir schreiben das Jahr 1883. Es könnte so ruhig laufen für John Cooper, den Helden der Desperados-Reihe. Doch sein Kumpel Doc McCoy wird von einer mysteriösen Witwe vergiftet und siecht vor sich hin. Die Witwe kann Docs Leben retten, wofür Cooper allerdings im Gegenzug einige brisante (und nebenbei ziemlich illegale) Aufträge erledigen muss. Aber zusammen mit seiner Rasselbande dürfte das doch kein Problem sein, oder?

Meinung:
Peng, da isser wieder: John Cooper, der kultige Cowboy aus Desperados. Spellbound spendiert ihm sei mittlerweile drittes Abenteuer, diesmal allerdings unter einem neuen Label mit dem Namen Helldorado. Name und Publisher haben sich zwar geändert, das altbewährte Spielprinzip jedoch nicht. Und das ist gut so!

Commandos im Wilden Westen
Wie üblich müsst ihr mit euren sechs Helden taktische Meisterleistungen vollbringen und im Stile von Commandos Gegnerscharen mit allerlei fiesen Hinterhältigkeiten in die ewigen Jagdgründe schicken. Das alles erfordert viel Planung und strategisches Geschick. Einfach drauf los ballern bringt hier gar nichts, da die Gegner zahlenmäßig überlegen und standardmäßig überaus intelligent sind. Bevor ihr zuschlagt, müsst ihr euer Team ausrüsten, eure Aktionen behutsam planen und dann auf den richtigen Zeitpunkt warten. Die Herangehensweise ist dabei ziemlich variabel, wodurch Knobler voll auf ihre Kosten kommen.

Gut gewürztes Gameplay
In Helldorado kommen zahlreiche neue Features hinzu, die das ohnehin schon coole Gameplay ordentlich aufpeppen. Die übersichtlichen Quickactions, mit denen ihr vorher festlegen könnt, welcher Charakter wann welche Aktion durchführt, wurden etwas vielfältiger gestaltet und bieten jetzt mehr Optionen. Sehr lustig und überaus effektiv sind die neuen Combos, mit denen ihr allerlei nur denkbare Moves hinlegen könnt. So raufen sich einige eurer Bandenmitglieder kurzzeitig zu einem tödlichen Gespann zusammen und hauen gemeinsam feindliches Gesocks weg. Das Handling ist dabei überhaupt nicht schwer. Generell gewinnt man den Eindruck, dass bei Helldorado alles sehr einfach und sehr übersichtlich ist. Eine bessere Steuerung ist für ein solches Spiel kaum denkbar.

Fiese Banditos
Wie bereits erwähnt, ist die KI erstaunlich gut geraten. Fast schon zu gut. Schon bei kleinster Unachtsamkeit gibt es für unsere Helden gleich ordentlich aufs Fresschen, da die Gegner vor nichts und niemandem Halt machen. Das ist für Fans der Reihe zwar schön, weil fordernd. Für Anfänger könnte sich das aber durchaus zum Problem gestalten. Witzigerweise haben die Entwickler unterschiedliche KI-Profile integriert, sodass eure Gegner unterschiedliche Vorlieben haben und dementsprechend auch auf unterschiedliche Weise geködert werden können.

Sandwüste?

Grafisch ist Helldorado ein echter Leckerbissen. Die Entwickler haben gekonnt die schönen Seiten der an sich recht trostlosen Wüstenwelt in Szene gesetzt. Viele Details und nette Effekte vermitteln echtes Wild-West-Feeling. Auch die Bewegungen der Figuren sind gut gelungen. Wenn man mal von matschigen Texturen absieht, bekommt man hier wirklich gute Kost geboten. Sehr stark ist das Zoomen in die Schulterperspektive der Helden. So ist man hautnah am Geschehen beteiligt und klebt nicht in einer starren Iso-Perspektive fest. Soundtechnisch weiß Helldorado ebenfalls zu überzeugen. Die Effekte sind gut, die stimmige Musik sorgt für zusätzliche Western-Atmosphäre.


Fazit:
alex.jpgWenn ich mal ganz, ganz ehrlich bin, hat mich seit Commandos eigentlich kein Taktik-Spiel mehr so vom Hocker gerissen wie Helldorado. Spielerisch begeistert der Titel von der ersten Minute an. Das Spiel ist leicht zugänglich und bereitet dank der vielen Möglichkeiten kleinen Tüftlern großen Spaß. Einziger Haken hierbei ist der recht hohe Schwierigkeitsgrad, der durch die starke KI bedingt ist. Technisch ebenfalls ein sauberes Spiel, kann man diesen Western-Hit nur jedem wärmstens empfehlen.

Helldorado - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Alexander Voirin

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.8125 Grafik: 8.25
Sound: 8.50
Steuerung: 9.50
Gameplay: 9.00
Wertung: 8.8125
  • Taktik-Offenbarung
  • Kinderleichte Bedienung
  • Sehr übersichtlich
  • Westernreife Präsentation
  • Zu schwer
  • Matschige Texturen

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.07.2007
Kategorie: Strategie
«« Die vorhergehende Rezension
Pangya - Golf With Style
Die nächste Rezension »»
Arena Wars Reloaded
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: 1.4 (10 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6