RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.717 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Haze

Entwickler: FreeRadical
Publisher: Ubisoft

Genre: Action
USK Freigabe: keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 59,95 €

Systeme: PlayStation 3

Inhalt:
Haze sollte ein Hype-Titel und Halo-Killer werden. Die Ausgangslage mit einem interessanten Plot, schneller Action und dem Entwicklerstudio FreeRadical, ließen die Vermutung zu, dass da wirklich etwas ganz Großes auf die Spielergemeinde zukommt.  

Meinung:
Zu Beginn steht man mit seinen Kameraden im Lift eines Flugzeugträgers. Das Einsatzkommando plaudert und macht Scherze. Angst kennt man nicht, schließlich ist man Soldat der Mantel Global Industrie. Zugedröhnt mit Nektar, einer Droge die widerstandsfähig, agil und gleichzeitig blind für die Härte und Brutalität des Krieges macht, ist man ein unbesiegbarer Soldat im Freudenrausch! Der Nebeneffekt der Droge sorgt nämlich für eine Art Zensur des Krieges. So sieht ein Nektar Soldat keine Leichen, Blut oder andere Grausamkeiten.

Man merkt schon in den ersten Minuten, dass sich FreeRadical von der Story und Machart anderer Shooter absetzen will, denn durch überzeichnete Charaktere, einen Krieg der als Event verkauft wird, bei gleichzeitigem lustigen Abschlachten von Rebellen, entsteht ein moralischer Konflikt beim Spieler.

Wie jetzt?!
Nachdem man den den Lift verlassen hat, wird sich der Spieler verwundert die Augen reiben, um festzustellen, dass weder Augen noch Fernseher schuld am Texturenmatsch und an der Detailarmut von Haze sind. Man schaut verunsichert auf den Kalender...ja, wir befinden uns noch im HD- und Next Generation Zeitalter.

Die lieblosen Metalltexturen des Bodens und die langweiligen Anzüge der Soldaten ist das Schlechteste, was man bisher auf einer PS3 an Grafik geboten bekam. FreeRadical informierte ja schon vor dem Release, dass man nur die progressive SD Auflösung von 576p auf 720p hochskalieren wird. Die Begründung war, dass man so zu jeder Zeit flüssig spielen kann. Zur Erinnerung: Resistance Fall of Man war ein Release PS3 Titel und lieferte trotz Massenschlachten gute HD Grafik  - Haze wurde mehrmals verschoben und erschien ein Jahr später!

Grafik pfui, Story hui?
So interessant am Anfang die Story schmeckt, so fad wird sie später weitergeführt. Aus der Konfliktsituation des Protagonisten, der ekelhaften Kriegsführung der Mantel Industries hätte man an den entscheidenden Stellen wesentlich mehr Dramatik entfachen können. Umgekehrt und somit kleiner Lichtblick, die Grafik steigert sich im weiteren Spielverlauf, auch wenn Sie nie die Qualität der Genregrößen erreicht.

Shooteralltag
Das Gameplay unterscheidet sich kaum von anderen "Ballerspielen". Es herrscht gähnender Shooteralltag, der allerdings durch einen Coopmodus (on wie offline) ergänzt wird und zwischenzeitlich dann doch für Spaß sorgt – schließlich ist geteiltes Leid, halbes Leid. Die Steuerung mit der Wumme im Anschlag ist Standard, die Waffen sind zwar futuristisch gehalten, bewegen sich aber ebenfalls aus bekanntem Sturmgewehr- und Schrotflintenallerlei. Positiv ist die Spielgeschwindigkeit, die durch das Nektar extrem hoch ist. Nur die Vehikelsteuerung in erschreckend lieblos gestalteten Canyons ist gewöhnungsbedürftig. Natürlich darf man in einem Shooter keine Gran Turismo Steuerung erwarten, allerdings wirkt das Ganze in Haze extrem schwammig! 

Nektar
Größte Stärke, wenn auch teilweise verschenkt, ist das Spielelement Nektar! Wenn man sich die volle Dröhnung gibt, der Bildschirm anfängt zu pulsieren, Gegner aufleuchten, man selbst förmlich durch die Umgebung rast, ist das mehr als nur ein Adrenalinkick. Das macht verdammt viel Spaß! Spätestens wenn man es aber mit dem Nektar übertreibt, einem die Steuerung entgleitet und wild schießend ohne Kontrolle selbst Teammitglieder über den Haufen ballert, spürt man die Nebenwirkungen des Drogenkonsums am eigenen virtuellen Leib!

Später als Rebell wird der Nektar eher ein taktisches Element. Da die Realität des Krieges durch das Nektar für Mantel Soldaten ausgeblendet wird, kann man sich durch bloßes Totstellen unsichtbar machen. Näher sich also ein feindlicher Soldat, kann man ihn im richtigen Moment eiskalt um die Ecke bringen. Das aufgesammelte Nektar wird übrigens in den Händen der Rebellen zu Granaten, die die getroffenen Feinde in einen kollektiven Drogenrausch versetzen, mit der Konsequenz, dass sie sich alle selbst über den Haufen schießen.

Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Christian Jacob christian.jpgHaze ist leider kein Halo 3 Killer geworden sondern eher ein Selbstmörder. Kein Xbox Besitzer wird dieser PS3 Exklusivität eine Träne nachweinen. Zwar hätte das Spiel mit ein wenig mehr Dramatik und Würze an den richtigen Stellen etwas Besonderes werden können, leider haben die Entwickler dieses Potential verschenkt. Das Gameplay ist höchstens Durchschnitt, Fahrverhalten und Grafik größtenteils unterirdisch. Man kann sich nur verwundert die Augen reiben, bei dem, was Radical hier abliefert. Schließlich haben sie mit der Timesplitters Serie zu PS2 Zeiten gezeigt, dass sie mehr drauf haben. Letztendlich retten der flüssige Multiplayer und der Coop-Modus vor dem totalen Absturz!

Haze - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Christian Jacob

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 6.5625 Grafik: 5.00
Sound: 7.00
Steuerung: 7.00
Gameplay: 7.25
Wertung: 6.5625
  • Spielelement Nektar
  • Guter Coop-Modus und Multiplayer
  • Flüssiges und schnelles Gameplay
  • Keine PS3 würdige HD-Grafik
  • Schlechte Texturen
  • Vehikelsteuerung extrem schwammig

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.07.2008
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Okami (Wii)
Die nächste Rezension »»
The Incredible Hulk
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6