Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Kung Fu Panda
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 2.997 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Kung Fu Panda

Entwickler: Activision
Publisher: Activision

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 59 €

Systeme: DS, PC, PlayStation 2, PlayStation 3, Wii, Xbox 360

Inhalt:
Po ist ein Panda, wie er im Buche steht: Fett, faul und total verfressen. Wie zum Geier soll so ein dicker Bär der größte Kung-Fu-Kämpfer aller Zeiten werden und seine Heimat? Die Antwort: Knallhartes Training! In der Videospiel-Adaption des putzigen CG-Films Kung Fu Panda liegt es nun am Spieler, den großen Knuddelteddy für den Fight seines Lebens fit zu machen. Ob der kämpfende Schwabbel-Bär auch unseren knallharten Test besteht? Die Zeichen stehen nicht gerade günstig…

Meinung:
… denn wir alle wissen, wie es um Filmversoftungen bestellt ist. Wahre Perlen sucht man hier vergebens, die meisten Spiele sind die DVD nicht wert, auf die sie gebrannt wurden. Diese traurige Tatsache hält natürlich niemanden davon ab, den Markt weiterhin mit üblen Produkten vollzumüllen. Und Kung Fu Panda – das sei an dieser Stelle bereits gesagt – ist leider eines davon.

Im Reich der Traditionen
Das Spielprinzip ist leicht erklärt. Man steuert Po durch streng linear aufgebaute Stages und muss dabei Gegenstände sammeln, Tierchen retten, Hindernisse überwinden und währenddessen - wie könnte es anders sein – jede Menge Gegner verkloppen.

Theoretisch ist Kung Fu Panda ein vor allem für jüngere Zocker geeignetes Spiel, da es auf den ersten Blick leichte Action- und Adventure-Kost bietet. Die schlampige Umsetzung sorgt jedoch schon bei erwachsenen Spielern für soviel Frust, dass man das Spiel aus Gründen des Jugendschutzes knallhart verbieten müsste.

Alles eine Frage der Perspektive
Feind Nummer eins ist die miese Kamera-Führung, die sich zwar mehr oder weniger manuell einstellen lässt, aber leider die Angewohnheit besitzt, mitten im Sprung von einer Plattform auf die nächste umzuswitchen, sodass eine präzise Landung zum Ding der Unmöglichkeit wird. Auch sonst positioniert sich die Kamera sehr ungünstig. Um nerviges Nachjustieren, das leider nur halb so gut funktioniert, wie es soll, kommt man also nicht herum.

Schnell und präzise?
Die zweite nervige Angelegenheit betrifft die Steuerung. Man sollte eigentlich meinen, ein Spiel wie Kung Fu Panda (Betonung auf KUNG FU!) sei perfekt für die Wii. Jedoch beschränkt sich die Interaktion auf unspektakuläres weil kurzes Schwingen der Wii-Mote, das hier und da durchgeführt werden muss. Innovation: Fehlanzeige. Statt das Potenzial der intuitiven Steuerungsmöglichkeiten auch nur annähernd auszunutzen, verkommt es hier zur Randerscheinung, da sich der Großteil der Bewegungen lediglich mit dem Analogstick und den Buttons durchführen lässt. Einzig bei Kampfcombos ist ein bisschen Bewegung seitens des Spielers gefragt.

Hinzu kommen eine mangelhafte Kollisionsabfrage während der Kämpfe und eine schwammige (und im Prinzip gar nicht vorhandene) Präzision. Zudem ist manches Steuerungselement vollkommen unnütz: Po kann zwar einen Doppelsprung vollführen, jedoch unterscheidet sich die Höhe nicht signifikant vom einfachen Sprung. Es gibt zwar einen Schutzschild, um gegnerische Attacken abzuwehren, jedoch wird dieser fast immer vom Feind außér Kraft gesetzt. Auch gibt es Sequenzen, in denen der Knuffelbär in Form einer Kugel durch die Gegend fliegt. Den Sinn der Sache kapiert man nicht wirklich, und auch die Steuerung will hier einfach nicht so, wie man es gern hätte. Blöd sind auch die Balance-Einlagen, die man mit dem Nunchuck durchführen muss, der bezüglich der Bewegungsempfindlichkeit nicht an die Wii-Mote herankommt und so ein dementsprechend schwaches Handling bietet.

Schlag ins Nichts
Der letzte Kritikpunkt betrifft die Technik. Sowohl die Grafik als auch der Sound enttäuschen auf ganzer Linie. Zu sehen bekommt man nichts anderes als schwammige Hintergründe, verwaschene Texturen, detail- wie leblose Umgebungen und Clipping-Fehler. Wenn man denn mal so etwas wie Effekte zu sehen bekommt, sind diese recht billig animiert. Die akustische Seite gestaltet sich ebenfalls recht unspektakulär. Die Musik ist mal zu laut, mal zu leise; gleiches gilt auch für die Stimmen. Die Sprechsequenzen wiederholen sich ständig, sodass man irgendwann völlig genervt den Sound ausschaltet.

Immerhin…
Es ist nicht alles schlecht an Kung Fu Panda. Gelungen ist das Skill-System, mit dem sich Pos Fähigkeiten nach und nach upgraden lassen. So kann er neue und stärkere Combos lernen, die wirklich abgefahren aussehen und toll animiert sind. Das führt uns unweigerlich zum nächsten guten Punkt, nämlich dem Humor. Das Spiel hält sich nicht in jedem Detail an die Story des Films, sodass wir ein paar lustige Einlagen serviert bekommen, die im Film nicht auftauchen. Der spaßigste Teil ist der Multiplayer, mit dem man zu viert durch das tierische China hopsen und ordentlich losprügeln kann.

Fazit:
alex.jpgKung Fu Panda ist typische Filmversoftungs-Kost, wie sie uns tagtäglich heimsucht. Wahrscheinlich gehört auch dieses Spiel in die Kategorien „unter Zeitdruck wild zusammengeschustert“ und „ohne ausreichendes Testing auf den Markt geworfen“. Zu unfertig wirkt die Umgebung, zu unausgereift die Steuerung. Die wenigen guten Momente sind zwar erheiternd, machen die Mängel aber nicht wett. Mir bleibt nur der Rat, die Finger von dem Spiel zu lassen und sich stattdessen den Film noch einmal anzusehen.

Kung Fu Panda - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Alexander Voirin

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 4.5625 Grafik: 4.50
Sound: 4.00
Steuerung: 3.75
Gameplay: 6.00
Wertung: 4.5625
  • Spaßiger Multiplayer
  • Niedlicher Humor
  • Miese Steuerung
  • Ganz schwache Technik
  • Stellenweise recht unfair
  • Wirkt insgesamt unfertig

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.08.2008
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Flatout: Ultimate Carnage (PC)
Die nächste Rezension »»
World War II: Battle over the Pacific
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6