Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 101: Der Forstwirt 2015
Log In
Login mit Deinem Comicforum-Account Was ist das?
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 371 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 101: Der Forstwirt 2015
«  ZurückIndexWeiter  »

simsimulator

Der Landwirtschafts-Simulator ist der mit Abstand bekannteste und erfolgreichste seiner Zunft. Doch Simulator-Spiele im Allgemeinen boomen seit einiger Zeit. Ein Blick auf die monatliche Releaseliste zeigt, dass kein Monat vergeht, ohne das zumindest ein oder zwei neue Simulatoren erscheinen. Dabei gibt es schon jetzt kaum einen Beruf oder eine Tätigkeit, die noch nicht in einem Simulator für jedermann zugänglich gemacht wurde. Da es bei diesem riesigen Angebot kaum machbar ist, alle Spiele zu testen, möchten wir euch in diesem Special in unregelmäßigen Abständen die neuesten, besten oder auch kuriosesten Simulatoren vorstellen.

Teil 101: Der Forstwirt 2015
Forstwirt_2015_CoverBisher konnten Simulationen von UIG leider selten die Qualität erreichen, die sich die meisten von Simulationen erhofft hatten. Irgendetwas störte immer das Gesamtbild. Doch nun möchte das Unternehmen endlich ganz oben angreifen und hat sich dafür starke Hilfe an Bord geholt. Mit dem Erscheinen der neuesten Simulation – Der Forstwirt 2015 – startete nämlich eine Zusammenarbeit mit Bandai Namco, wobei der japanische Konzern für die Publishing-Arbeit dieses und folgender Titel zuständig ist.

Zunächst erscheint die Zusammenarbeit tatsächlich auch schon positive Früchte getragen zu haben. Denn die große, frei begeh- und befahrbare Landschaft, in der man sich in Der Forstwirt 2015 bewegt, kann sich sehen lassen. Die Berge, die Wälder und die kräftigen Farben in denen all dies erstrahlt, wirken wahrlich romantisch und machen Freude auf mehr. Und auch die Features die man auf der Packungsrückseite lesen darf, erscheinen erst einmal alle äußerst positiv. Da wird von zahlreich bedienbaren Maschinen, Bäume die gefällt, transportiert und verarbeitet werden müssen, einem Tag-Nacht-Zyklus, der Erweiterung und Aufwertung der eigenen Holzverarbeitungsfabrik sowie von einer intuitiven Bedienung und einem Tutorial für einen leichten Einstieg ins Spiel gesprochen.

Bei all diesen positiven Features vergisst man dann doch auch glatt, dass ein Spiel wie Der Forstwirt 2015 eigentlich schon fast wie ein Relikt aus der alten Zeit wirkt. Schließlich ist die Forstwirtschaft Bestandteil des aktuellen Landwirtschafts-Simulators. Warum also, sollte man sich dann ein Spiel kaufen, das nur die Forstwirtschaft thematisiert?
Nun ja, wenn sich das alles so schön liest wie es zunächst bei Der Forstwirt 2015 der Fall ist, hat das Spiel dann wohl tatsächlich seine Daseinsberechtigung.

Leider verfliegt dieser Gedanke aber auch recht schnell wieder. Denn so schön die Umgebung auch sein mag, so toll es ist wie genau der Verarbeitungsprozess des Holzes vom Baum bis hin zum fertig geschnittenen Brett nachempfundenen wird, wie gelungen die Idee auch sein mag, die eigene Verarbeitungsfabrik mit neuen Teilen zu erweitern um so zum Beispiel auch aus Holzspänen Holzfaserplatten machen zu können, wie schön die große Anzahl an Fahrzeugen und Maschinen (Traktoren, Kräne, Trucks, Trailern, Transportern, bis hin zu gewaltigen Baumfällmaschinen) ist und wie hübsch der Tag-Nach-Zyklus und wie abwechslungsreich die Missionen, die einen in der Karriere erwarten, auch sein mögen – all diese guten Eindrücke werden durch zwei, drei Sachen auch recht schnell wieder zunichte gemacht.

Als erstes (und kleinstes Problem) wäre da die Darstellung der Fahrzeuge und Maschinen. Denn so schön und detailreich die Umgebung ist, so detailarm sind die Fahrzeuge/Maschinen. Mit ihren glänzenden, glatten und detailarmen Oberflächen wirken sie eher wie Plastikspielzeug anstatt wie reale Maschinen. Doch damit könnte man sicherlich noch leben, schließlich ist die Auswahl der Maschinen dafür wie bereits erwähnt wirklich ganz gut.

Der zweite Negativpunkt (der ebenfalls die Fahrzeuge und Maschinen betrifft) ist da schon gravierender. Die Fahrzeuge und Maschinen sehen nämlich nicht nur unrealistisch aus, sie fühlen und hören sich auch so an. Das Fahr- bzw. Steuerungsverhalten sämtlicher Fahrzeuge wirkt doch arg agil und passt deswegen eher zu kleinen, wendigen Bobcats als zu den großen, wuchtigen Traktoren und Baumfällmaschinen. Passend zu dieser wenig simulationsmäßigen Steuerung ist auch der Sound alles andere als realistisch ausgefallen. Einzige Ausnahme ist hier der Ton der Kettensäge, alles andere wirkt hingegen sehr gekünstelt und fernab jeglicher Realität.

Forstwirt_2015_Screen1All dies ist im Gegensatz zum dritten Negativpunkt aber sogar irgendwie noch zu verkraften. Doch Punkt drei ist dies nicht. Denn hierbei handelt es sich um die Performance, die – gelinde gesagt – mies ist. Beim Forstwirt 2015 sprechen wir nämlich nicht von kleinen Rucklern, die mal passieren können, wir reden von Standbildern die teilweise mehrere Sekunden andauern. So ist das Spiel nicht nur beinahe unspielbar, sondern so werden eben auch alle positiven Eindrücke (die das Spiel ja durchaus hat) mit einem Schlag zunichte gemacht.
Denn was nutzen einem eine schöne Landschaft oder auch eine wachsende Fabrik, wenn das Spiel alle paar Sekunden stehen bleibt?
Aufgrund dieser immens gravierenden Performance-Probleme fällt mir, so leid es mir für UIG und alle Forstwirtschafts-Enthusiasten auch tut (und jeder, der dieses Special regelmäßig verfolgt, wird wissen, dass ich eigentlich immer versuche, das positive eines Spieles hervorzuheben) auch erstmals in diesem Special leider kein guter Grund ein, warum man sich diesen Simulator kaufen sollte. Nur wenn UIG ein paar Patches herausbringt, die vor allem das Performance-Problem lösen, kann ich Der Forstwirt 2015 ruhigen Gewissens empfehlen – doch bis dahin lieber Finger weg und weiterhin im Landwirtschafts-Simulator die Bäume fällen.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 15.05.2015
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button