Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Early Man - Steinzeit bereit
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Early Man - Steinzeit bereit
Let_s_watch


Early_ManEarly Man – Steinzeit bereit
ist der neueste Film der Wallace & Gromit-Macher und kann dank StudioCanal seit dem 20. September auf DVD und Blu-ray für das eigene Heimkino gekauft werden.

Angesiedelt in der Vorzeit, als urzeitliche Kreaturen und wollige Mammuts die Erde bevölkerten, erzählt Early Man – Steinzeit bereit, wie der gewitzte Steinzeitmensch Dug zusammen mit seinem Kumpel, dem prähistorischen Wildschwein Hognob, seinen Stamm dazu bringt, gemeinsam den Kampf gegen die überheblichen Bronzezeitmenschen aufzunehmen und sich mit seinen ganz eigenen Mitteln durchschlägt.

Filmkritik
Der Fußball wurde Mitte des 19. Jahrhunderts in England erfunden? Nicht, wenn es nach den Wallace & Gromit- und Shaun, das Schaf-Machern Aardman Productions geht. In ihrem neuesten Film, Early Man - Steinzeit bereit, wurde der beliebteste Sport der Welt bereits in der Steinzeit erfunden und später von einem bronzezeitlichen Stamm professionalisiert.
Die Story, die auf diese geschichtliche Eigeninterpretation folgt, ist, ehrlich gesagt, nicht wirklich spannend, dafür aber mit umso mehr Anspielungen und Verweisen auf unseren realen Fußball versehen. Wer sich mit der Materie ein wenig auskennt, wird zum Beispiel sofort merken, auf wen das Team Real Bronze und dessen Starspieler Jürgen basieren. Aber auch das neue Wembley-Stadion ist hier genauso wiederzuerkennen wie die Geldgier der Fußball-Macher hier thematisiert wird. Fußballfans kommen hier also ganz sicher auf ihre Kosten.
Doch auch, wer mit dem Sport nichts am Hut hat, wird hier gut unterhalten. Die Steinzeitmenschen sind nämlich allesamt absolut liebenswert, ganz besonders gilt dies natürlich für den "Helden" Dug und sein Wildschein Hognob. Zudem gibt es immer wieder lustige Situationen, die mitunter zwar in Slapstick verfallen, aber dennoch für mehr als nur einen Lacher sorgen.
Die absoluten Highlights des Films sind aber die Detailverliebtheit und natürlich die Machart des Films selbst. Kommen wir erst zur Detailverliebtheit, die hier fast ungeahnte Maßstäbe setzt. In so gut wie jeder Szene gibt es irgendetwas, das zeigt, mit wie viel Spaß und Herzblut die Macher hier zu Werke gingen. Schon allein wie die Tiere hier fremd genutzt werden, ist locker auf eine Stufe mit den Flintstones zu setzen. Es gibt aber eben auch unzählige andere, manchmal nur ganz kleine, Dinge, die einem meist sogar erst beim zweiten oder dritten Mal anschauen auffallen (welche das sind, möchte ich hier natürlich nicht verraten) und allesamt beweisen, dass sich die Macher hier über jede einzelne Szene den Kopf zermartert haben. All das wurde ausschließlich mit Knete im Stop-Motion-Verfahren erschaffen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie viel Arbeit und wie viele unzählige Stunden nur damit verbracht wurden, auch die letzten Details noch ins Bild zu bringen.
Dass der Film schlussendlich so gut funktioniert, liegt natürlich auch an der Synchronisation. Auch wenn die deutsche Synchronisation, in der u.a. Kaya Yanar zu hören ist, auch sehr gut gelungen ist, würde ich hier dennoch die englische Originalfassung empfehlen. Hier funktioniert so mancher Wortwitz nämlich noch etwas besser. Insgesamt können sich aber beiden Fassungen hören lassen und bieten so manchen gelungenen Witz.

Bild & Ton
Was soll man zum Bild sagen, außer dass es fantastisch ist? Der Stop-Motion-Knetfilm weist so viele Details auf, dass man viele davon erst im zweiten oder gar dritten Durchschauen entdeckt. Hinzu kommen wundervolle Farben, ein nahezu perfekter Kontrast, der dem Ganzen auch eine unglaubliche Plastizität verleiht, sowie ein Schwarzwert, der seinesgleichen sucht. Da das Bild auch immer absolut rauschfrei ist und es auch sonst keinerlei Probleme gibt, gibt es hier gar nichts auszusetzen.
Was für das Bild gilt, gilt ebenso für den Ton. Egal ob englische oder deutsche DTS-HD MA 7.1-Tonspur, beide hören sich fantastisch an, bieten einen unglaublichen Raumklang und einen nahezu perfekten Subwoofer-Einsatz, der genau dann aufdreht, wenn es von Nöten ist. Auch die Dialoge kommen in jeder einzelnen Sekunde perfekt und kristallklar aus den Boxen, sodass sich die Blu-ray von Early Man – Steinzeit bereit in allen Belangen auf absolutem Topniveau befindet und wir ihr, wenn wir denn ein solches hätten, sicherlich das Prädikat „Technisch besonders wertvoll“ verleihen würden.

Bonusmaterial
Das Wichtigste vorweg: Early Man – Steinzeit bereit verfügt über einen Audiokommentar, der, von Regisseur Nick Park eingesprochen, allein schon sein Geld wert ist. Dermaßen unterhaltsam wie hier war ein Audiokommentar nämlich vorher nur selten – Park versteht es wie kaum ein anderer Humor, Anekdoten und interessante Hintergrundgeschichten perfekt miteinander zu vermischen.
Neben dem unglaublichen Audiokommentar bietet die Blu-ray noch ein knapp 10-Minütiges Making-of, was aber auch locker eine halbe Stunde hätte füllen können, denn der Blick hinter die Kulissen, der zeigt, wie aufwendig es ist, einen Knetfilm zu produzieren, ist absolut interessant. Als Drittes gibt es noch eine kleine Featurette, die ebenfalls hinter die Kulissen blickt. Allerdings zeigt diese in knapp drei Minuten, wie es die Macher schafften, eine authentische Stadionatmosphäre zu schaffen. Auch hier glaubt man kaum, wie aufwendig so etwas ist. Zum Abschluss warten dann noch ein paar Trailer darauf, angesehen zu werden.
Insgesamt bietet die Blu-ray also zwar keine große Menge an Extras, dafür aber qualitativ umso hochwertigere, die alle absolut empfehlenswert sind – ganz besonders natürlich der Audiokommentar.


Fazit:
Early Man - Steinzeit bereit
zeigt, dass es nicht immer die neuste CGI-Technik sein muss. Auch eine 100 Jahre alte Methode, gepaart mit einer Menge Leidenschaft, kann zu unglaublichen Endergebnissen führen. Ich persönlich finde diese Art von Film sogar noch beeindruckender als irgendwelche hochmodernen Blockbuster, zumindest wenn sie gut gemacht ist. Genau das ist Early Man – Steinzeit bereit in allen Belangen. Nicht nur der Film ist mit seinem Humor, den liebenswerten Figuren und den unzähligen kleinen Details absolut sehenswert, auch die Blu-ray ist in allen Belangen auf Topniveau.
Wer einen lustigen Filmabend allein oder mit der ganzen Familie verbringen möchte, der sollte sich Early Man – Steinzeit bereit also keinesfalls entgehen lassen!


Originaltitel: Early Man
Darsteller: -
Regisseur(e): Nick Park
Veröffentlichung: 20. September 2018
Studio/Verleih: StudioCanal
Spieldauer: 89 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Early Man – Steinzeit bereit zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon machen. Den gibt es dabei ab 12,99 Euro auf DVD und Blu-ray.

© StudioCanal


Special vom: 24.09.2018
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button