Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 139: theHunter: Call of the Wild  Sim Simulator - Teil 3: Skiregion-Simulator - Gold Edition
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 3: Skiregion-Simulator - Gold Edition
«  ZurückIndexWeiter  »
simsimulator

Skiregion_SimulatorTeil 3: Skiregion-Simulator – Gold Edition

Der Skiregion-Simulator aus dem Hause astragon ist im Gegensatz zu vielen anderen Genrevertretern kein reinrassiger Simulator, in dem man lediglich ein paar Fahrzeuge herumkutschieren und bedienen darf. Vielmehr soll er eine Mischung aus Fahr- und Wirtschaftssimulation sein.

Das Ziel im Skiregion-Simulator ist es nämlich, seine eigene Skiregion zu organisieren und verwalten, und sie so immer größer werden zu lassen. Dazu muss man Hotels und Skischulen bauen, Gaststätten errichten und neue Pisten kaufen. Was sich im ersten Moment interessant anhört (und sicherlich auch einiges an Potenzial in sich birgt) entpuppt sich aber schon bald als Enttäuschung. Die Handhabung des Ganzen ist nämlich leider viel zu kompliziert, um Spaß zu machen. Möchte man zum Beispiel die Eintrittspreise der Seilbahn ändern, muss man jedes Mal zur Seilbahn fahren. Wenn man mehrere Seilbahnen besitzt, muss man natürlich bei jeder einzelnen die Preise festlegen. So handhabt es sich bei jedem Gebäude, wodurch man schon bald die Lust verliert überhaupt etwas zu ändern. Dabei wäre die Lösung des Problems so naheliegend gewesen. Man besitzt im Spiel nämlich einen PDA, welches aber ausschließlich für die Missionen gebraucht wird.

Der Wirtschaftsteil krankt aber noch an einem weiteren Problem: Man erkennt kaum, wann es sich lohnt die Gebäude upzugraden, neue Pisten zu kaufen oder auch einfach nur die Preise zu erhöhen. Es gibt zwar einen Überblick über die wirtschaftliche Lage, allerdings ist die wenig aussagekräftig. So ist der einzige Anhaltspunkt, ob man alles richtig macht, der Erfahrungslevel. Wenn man aufsteigt läuft alles gut, ansonsten wohl nicht.

Die Hauptaufgabe im Skiregion-Simulator ist aber die Instandhaltung des Skigebietes. Auf abgenutzten Pisten fahren die Gäste nämlich nur ungern. Um dies zu ändern, gibt es im Skiregion-Simulator zahlreiche Fahrzeuge – in der Gold Edition sogar ein paar mehr als in der normalen Version. Der Fuhrpark, wenn man ihn denn so nennen möchte, beschränkt sich aber nicht nur auf Pistenbullys mit denen man der Hauptaufgabe, dem Präparieren der Pisten, nachgeht. Ebenso sind hier auch verschiedene Schneekanonen und Schneelanzen (mit denen man künstlich für Neuschnee sorgen kann), Schneefräsen, Salzstreuer, Radlader, Schneemobile samt Schlitten sowie weitere Schneefahrzeuge zu finden. Zudem kann man auf zahlreichen Sites im Internet auch noch viele, viele weitere Fahrzeuge und Geräte herunterladen. Die meisten der Fahrzeuge und Geräte benötigt man, um die zahlreichen Nebenmissionen, wie etwa das Bergen von Verletzten, zu meistern.



Anders als in vielen anderen Simulatoren sind im Skiregion-Simulator übrigens nicht alle Fahrzeuge original lizenziert. Das gilt natürlich auch für die vielen, vielen Fahrzeuge und Geräte, die man im Internet auf den verschiedensten Sites herunterladen kann. Und obwohl auf der Rückseite der Hülle das Logo der Schweiz zu sehen ist, ist auch die Skiregion, die man bewirtschaftet, lediglich an ein real existierendes angelehnt (na, welches wird das bei dem Namen "Stutzmatt" wohl sein?). Ob real oder fiktiv, richtig schön ist die Spielwelt nicht. Ausgenommen sind dabei die Fahrzeuge, die nicht nur schön modelliert wurden, sondern auch allesamt eine Cockpitperspektive besitzen.

Skiregion1Mit Skiregion-Simulator – Gold Edition bekommt man die volle Packung Skiregion-Simulator für einen wirklich fairen Preis. Wenn man Spaß am Pistenbully-Fahren hat, und mit einem etwas unhandlich ausgefallenen und rudimentären Wirtschaftssystem leben kann, lohnt sich der Kauf auch tatsächlich. Schließlich gibt es ja auch noch jede Menge kostenlose Mods, die das Spiel noch um einiges erweitern können. Der Skiregion-Simulator – Gold Edition hätte aber sicherlich auch das Potenzial gehabt, mehr als nur ein Spiel für PistenBully-Freunde zu werden. Mit einem besseren Wirtschaftssystem und einem weniger repetiven Gameplay würde er sicherlich zu einem der besten Simulator-Spiele auf dem Markt gehören. Die Mischung aus Fahrzeug- und Wirtschaftssimulation ist nämlich sehr interessant und hat ja auch bei anderen Spielen (die wir sicherlich auch noch im Rahmen dieses Specials vorstellen werden) zu einigen Erfolgen geführt.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 01.03.2013
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials