Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Mafia III: Faster, Baby!-DLC  Kurz vorgestellt: Rayman Legends Challenges App
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Rayman Legends Challenges App
IndexWeiter  »

rayman

Der Aufschrei im Februar war groß, als Ubisoft Rayman Legends in den kommenden Herbst verschoben hat. Und das nicht mal drei Wochen vor der eigentlichen Veröffentlichung des potentiellen Jump'n'Run-Hits. Rayman Legends war eigentlich fertig, aber jetzt wurde der ursprünglich WiiU-exklusive Titel zurückgehalten, weil man sich doch noch für einen Multiplattformtitel umentschieden hat. Und die erscheinen beim franzsösischen Publishergiganten angeblich immer zeitgleich. Eine Welle der Empörung ging durch das Internet. Ja, selbst die Entwickler des Spiels konnten sich mit Ubisofts Entscheidung nicht in Gänze anfreunden. Immerhin versprach man der nach neuen Spielen darbenden WiiU-Community, eine Entschädigung in Form einer Challenges App. Und genau um diese soll es hier gehen.

challenge1Verzeihen
Ich muss zugeben, auch ich empfand die Entscheidung Ubisofts, Rayman Legends in den Herbst zu verschieben, als eine Frechheit, insbesondere gegenüber den Entwicklern, die sicherlich die eine oder andere Überstunde in die Crunchtime des Titels geschoben und eine Menge Herzblut in das Spiel investiert haben, um es zeitig veröffentlichen zu können. Immerhin gab es ja bereits eine Verschiebung, denn ursprünglich sollte Rayman Legends ja sogar ein Launchtitel für die Wii U sein. Aber gut, daran ist nichts mehr zu rütteln. Ubisoft versprach nach der Verschiebung ja zwei Dinge, zum einem die Challenges App und zum anderem zahlreiche neue Inhalte für das eigentliche Spiel. Und zumindest mit der ersten Versprechung haben sie voll ins Blaue getroffen. Die kostenlose Challenges App ist auf dem ersten Blick nur eine mit einigen Inhalten erweiterte Version der bereits bekannten Demo. Doch genau diese haben es in sich.

Probespiel
In der Demoversion gibt es drei Abschnitte, die man mit allen Figuren, also auch dem neuen Charakter, dem Wikingermädchen Barbara, angehen kann. Hierbei kommt schon wieder sehr gutes Rayman-Feeling auf, und sie zeigen auch sehr schön den Einsatz des Touchscreens als Spielelement. In manchen Abschnitten kann der Spieler mit dem Tablet nämlich die Rolle einer kleinen Fliege übernehmen, und muss dann den anderen Spielern unterstützend zur Seite stehen. Er kann dann nicht nur Elemente im Level verschieben, sondern auch Gegner kitzeln oder Lums einfärben. Gerade mit mehreren Spielern eine hektische und durchaus anspruchsvolle Aufgabe. Apropos mehrere Spieler: Die Demo kann man bereits mit bis zu fünf Spielern angehen, vorausgesetzt natürlich, man hat genügend Wiimotes zur Hand. Man kann jetzt schon sagen, dass die Kampagne von Rayman Legends eigentlich nur gut werden kann.

challenge2Lauf, Lauf, Lauf!
Der eigentliche Part der Challenges App sind aber die Herausfoderungen. Dazu gibt es jeweils zwei tägliche und zwei wöchentliche. Um die Motivation zu steigern ist aber zunächst einmal nur jeweils eine Herausforderung möglich, da man die beiden weiteren freischalten muss. In jeder Herausforderung tritt man alleine oder mit bis zu vier Mitspielern auf der Jagd nach Pokalen gegen sämtliche Spieler der Welt an. So gibt es die Herausforderung, möglichst weit in einem speziellen Level zu kommen. Diese Abschnitte erinnern etwas an die Jagd nach den Schatztruhen aus Rayman Origins. Abhängig von der erreichten Bestmarke bekommt man die Geister von anderen Spielern als Motivator vorgesetzt. Entscheidend hierbei sind natürlich Timing und Genauigkeit. Der entsprechende Suchtfaktor ist dabei durch den Vergleich mit den anderen Spielern schnell vorprogrammiert.

Sammeln, Sammeln, Sammeln!
Eine weitere Herausforderung ist es, 150 Lums möglichst schnell aufzusammeln. Dabei kontrolliert man die Fliege und unterstützt am besten einen weiteren Mitspieler bei der Jagd nach den kleinen Glühwürmchen. Dieser Modus ist auf Dauer nicht ganz so motivierend wie der Streckenlauf, da man irgendwann an einen Punkt kommt, an dem weitere Verbesserungen der eigenen Zeit absolute Perfektion erfordern.

Fazit
sebastianGrafik, Sound, Aufmachung und Steuerung sind schon jetzt top – eben genauso, wie man es von Rayman Origins gewohnt war. Einem rundum gelungenen Rayman Legends steht eigentlich nichts mehr im Wege. Keine Frage, die Verschiebung ist alles andere als toll, aber die kostenlose Challenges App ist durchaus eine gelungene Geste seitens Ubisoft und zumindest ich habe das Spiel für meine Wii U jetzt wieder vorbestellt. Denn ich hatte schon jetzt mit der Demo und der Challenges App mehr Spaß als mit so manchem Vollpreistitel der letzten Zeit. Die Herausforderungen sind unheimlich motivierend, und sind momentan auch der Grund meine Wii U einzuschalten. Rayman Legends wird, so wie es aussieht, der Kracher des kommenden Herbstes, besonders zusammen mit ein paar Freunden vor dem heimischen TV. Das Spiel ist einfach zu gut und sympathisch, um es nur aus Prinzip zu boykottieren. WiiU-Besitzer kommen jedenfalls kaum drumherum, sich diese kostenlose Kracher-App entgehen zu lassen.
IndexWeiter  »


Special vom: 09.05.2013
Autor dieses Specials: Sebastian Köller
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials