Splashpages  Home Games  Specials  Zockerwerkzeug: Razer Wildcat Gaming Controller   Zockerwerkzeug: Mad Catz MLG Pro Circuit Controller (PS3)
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Zockerwerkzeug: Mad Catz MLG Pro Circuit Controller (PS3)
«  ZurückIndexWeiter  »

Mad_Catz_Logo

Nachdem wir in diesem Special zuletzt einen Xbox360-Controller vorgestellt und getestet haben, ist nun einer für die PS3 dran. Um genau zu sein handelt es sich um die PS3-Version des Mad Catz Major League Gaming Pro Circuit Controllers, den wir euch diesmal genauer vorstellen wollen. Dieser kann sich nicht nur mit dem Titel der größten und bedeutendsten E-Sport Liga der Welt schmücken, sondern auch damit, von deren Spielern verwendet zu werden. Das verspricht natürlich höchste Qualität, schließlich werden die Pros ja wohl nicht mit irgendeinem Controller spielen. Oder etwa doch? Um dies heraus zu finden haben wir, mit freundlicher Unterstützung von Mad Catz, die PS3-Version des Mad Catz Major League Gaming Pro Circuit Controllers einmal auf Herz und Nieren getestet.

Mad_Catz_MLG_Pro_Circuit_PS3_1Verpackung und Lieferumfang
Der Mad Catz Major League Gaming (kurz MLG) Pro Circuit Controller zeigt von Anfang an, dass er für hohe Ansprüche konzipiert wurde. Bereits der Preis von aktuell 89,99 Euro lässt da überhaupt keinen Zweifel aufkommen.
Auch der Karton, in dem der Controller in den Händlerregalen steht, hat ebenfalls etwas Exklusives an sich. Anstatt in einem einfachen dünnen, hässlichen Karton liegt der Controller in einem festen, zweigeteilten Karton, den man sich auch dekorativ in den Schrank stellen kann.

Natürlich sieht der Karton nicht nur gut aus, es steckt auch einiges in ihm. Neben dem Gamepad selbst liegt noch ein USB-Kabel, ein Headset-Adapter, ein schönes Pro Case zum Verstauen des Controllers, zwei 35g Gewichte, je ein PS3- und Xbox360-Digi-Pad-Modul, je zwei PS3- und Xbox360-Analog-Stick-Module sowie zwei dreiteilige Frontplatten-Sets (matt und glänzend schwarz) im Karton bei.

Individualisierbar
Frontplatten-Sets? Ja, dank der mit Magneten befestigten Frontcover kann man beim Mad Catz MLG Pro Circuit Controller selbst entscheiden, ob man lieber einen matt schwarzen oder einen glänzend schwarzen Controller möchte. Natürlich kann man auch problemlos beides miteinander mixen. Ich habe zum Beispiel zwei matt schwarze Griffe (weil sie wesentlich griffiger sind) und eine glänzende Frontplatte.

Mad_Catz_MLG_Pro_Circuit_PS3_2Damit ist mit der Individualisierung aber noch lang nicht genug. Genauso einfach lassen sich nämlich auch das Digi-Pad und die Analog-Sticks austauschen. Damit hier auch hundertprozentiger Halt garantiert ist, und alle Kontakte richtig funktionieren, sind diese aber nicht mit Magneten, sondern mit einem Drehmechanismus befestigt. Genau wie bei den Frontplatten ist auch hier ein Mix aus den im Stil von PS3 und Xbox 360 gestalteten Digi-Pads und Analog-Sticks möglich. Wer also die konvexen Sticks der PS3 bevorzugt aber das Digi-Pad der Xbox 360 möchte, kann sich beides in den Controller einbauen.
Zudem kann man frei entscheiden an welcher Stelle die Module hinsollen. Möchte man lieber den Xbox360-Look (unten Digi-Pad und Stick, links oben der zweite Stick) oder lieber die PS3-Ausrichtung (beide Sticks nebeneinander, Digi-Pad oben links) – alles kein Problem! Als ob das an Individualisierungsmöglichkeiten noch nicht genügen würde, kann man im offiziellen Mad Catz Store zusätzlich auch noch verschiedenfarbige Frontplatten,  Analog-Stick-Kappen und Kabel kaufen, und seinen Controller so noch individueller gestalten. Somit bleibt das einzige nicht individualisierbare die Form des Controllers. Die ist nämlich sowohl in der PS3- als auch in der Xbox360-Version des immer dieselbe und erinnert stark an den Controller der Microsoft-Konsole.



Mad_Catz_MLG_Pro_Circuit_PS3_3Verarbeitung, Qualität und Funktionalität
Trotz der vielen austauschbaren Module und Frontplatten wirkt der Controller sehr robust. Außerdem liegt das Gamepad sehr gut in der Hand. Das Gewicht des Mad Catz MLG Pro Circuit Controllers ist ungefähr mit dem eines kabelgebundenen Original-Xbox360-Controller zu vergleichen. Da ich meine Controller aber gerne etwas schwerer habe, habe ich die beiden je 35 Gramm wiegenden Zusatzgewichte in das dafür vorgesehene hintere Fach gesteckt, wodurch der Controller ungefähr so viel wiegt, wie der Xbox 360 Wireless Controller.
Die Verarbeitung des gesamten Controllers ist ebenfalls top. Irgendwelche nervigen Geräusche, Ecken oder Kanten gibt es nicht. Somit ist der Eindruck, den der Controller macht, wirklich sehr hochwertig. Bei einem Controller, der bei der größten E-Sports-Liga der Welt genutzt wird, war dies aber wohl auch nicht anders zu erwarten.

Genau dasselbe könnte man auch zur Funktionalität sagen. Denn auch die ist erwartungsgemäß erstklassig. Egal ob Shooter, Rennspiel, Action-Adventure oder was auch immer, der Mad Catz MLG Pro Circuit Controller macht seine Arbeit stets ausgezeichnet und verarbeitet die Befehle ohne spürbare Latenzzeiten. Das liegt natürlich auch am Kabel, das beim Spielen stets angebracht sein muss. Übrigens merkt man auch an einem einfachen Ding wie einem Kabel, das Mad Catz genau weiß, worauf man bei einem Controller für Profis achten muss. Das Kabel wird nämlich nicht nur einfach in den Controller gesteckt. Stattdessen ist es mit einem Schraubverschluss gesichert, so dass selbst ein Stolperer das Kabel nicht herausreißt. Leider ist das Kabel mit seinen 3 Metern aber nicht gerade lang, so dass Spieler die gerne gemütlich auf der Couch zocken, wohl ihre Probleme bekommen dürften.

Gewöhnungsbedürftig
So begeistert ich vom Gamepad auch bin, zwei Sachen gibt es dann doch, an die man sich zunächst einmal gewöhnen muss. Zum einem wären das die neu positionierten Select- und Start-Tasten, die von der Mitte (wo nun das MLG-Logo prangt – allerdings leider nur als Aufkleber, was den ansonsten sehr hochwertigen Eindruck ein wenig mindert) nach oben gewandert sind. In der Regel ist dies kein Problem, schließlich werden die Tasten ohnehin, wenn überhaupt, nur zum markieren von Gegnern oder ähnlichen genutzt.
Der zweite Punkt an den sich alle Spieler gewöhnen müssen, ist die fehlende Sixaxis- und Force-Feedback-Unterstützung. Vor allem letzteres finde ich sehr schade, schließlich ist es in manchen Spielen eine große Hilfe, wenn der Controller einem mit dem Rütteln zu verstehen gibt, dass man sich zum Beispiel bei einem Rennspiel neben der Strecke befindet.

Fazit:
stefan2Man merkt dem Mad Catz Major League Pro Circuit Controller (PS3-Version) von A bis Z an, dass er für Pros gedacht und von ihnen auch genutzt wird.
Das heißt aber nicht, dass man unbedingt Pro sein muss, um sich den Controller kaufen zu dürfen. Denn auch wenn Otto-Normal-Zocker durch den reinen Einsatz des Controllers nicht besser werden, sollten sie sich, wenn sie denn auf der Suche nach einem neuen PS3-Controller sind, den Mad Catz Major League Pro Circuit Controller nicht entgehen lassen. Denn sowohl bei der Verarbeitung, der Funktionalität als auch in der Individualisierbarkeit gibt es momentan keinen anderen PS3-Controller, der er mit dem Mad Catz Major League Pro Circuit Controller aufnehmen kann! Aus diesem Grund kann ich den Controller, trotz der knapp 90 Euro, die man für ihn auf den Tisch legen muss, auch nur jedem empfehlen. Hier bekommt man für sein Geld nämlich tatsächlich Qualität geboten!

-


Technische Daten:

• 3-teiliges Pro Circuit Controller Frontplatten-Set (glänzend)
• 3-teiliges Pro Circuit Controller Frontplatten-Set (matt)
• L-förmiger Einsatz für Controllerrückseite
• Einsatz mit Platz für Gewichte für Controllerrückseite
• 2x 35g Gewichte
• 2x ProX Analog Stick Module
• ProX D-Pad Modul
• 2x ProP Analog Stick Module
• ProP D-Pad Modul
• Headset-Adapter
• ProCable (3m)
• ProCase

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 22.09.2013
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials