Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 147: OMSI 2 - Busbetrieb-Simulator Add-On  Sim Simulator - Teil 52: Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 52: Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator
«  ZurückIndexWeiter  »
Teil 52: Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator

Virtual_Rides_2_CoverAls Kind und Jugendlicher gab es für mich nichts cooleres als Fahrgeschäfte. Auf jeder Kirmes und in jedem Vergnügungspark stand ich Schlange, um auf die Riesenschaukel, das Riesenrad, den Kettenflieger oder den Break Dancer zu gelangen.
Was mich damals aber auch schon genauso faszinierte wie das Fahren selber, war die Steuerung des ganzen. Es muss doch verdammt kompliziert sein so ein Ding zu steuern.
Nun, viele Jahre später gibt mir rondomedia die Gelegenheit herauszufinden, wie schwer es tatsächlich ist zum Beispiel eine Riesenschaukel zu steuern. In Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator ist nämlich genau das die Aufgabe des Spielers.

Virtual_Rides_2_Screen1Um die insgesamt fünf Fahrgeschäfte, die allesamt realen Attraktionen nachempfunden sind, zu steuern muss man sich einfach in deren Nähe aufhalten. Wenn dies der Fall ist und die Einblendung erscheint, dass Attraktion XY freigeschaltet ist, kann man sich auch schon als "Steuermann" versuchen. Dies geschieht in übersichtlichen Menüs, in dem man vom Licht und Nebel, über die Geschwindigkeit der Gondeln und Arme bis hin zur typischen Kirmes-Techno-Musik und der Auswahl des Fahrprogramms und dem Look der Attraktion alles einschalten und bestimmen kann, wie man es gerne möchte. Um das Kirmes-Feeling perfekt abzurunden ermöglicht es einem das Spiel, zumindest wenn man ein Mikrofon sein eigen nennt, sogar als Ansager tätig zu werden und die Fahrten mit den typischen Kirmes-Ansagen zu untermalen.

Virtual_Rides_2_Screen2Wenn man mal von den Wetter- und Zeiteinstellungen absieht, ist dies im Grunde aber auch schon alles was man in Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator machen kann. Ein großer Umfang sieht nun wahrlich anders aus. Allerdings gibt es da doch noch ein Highlight, das dieses Manko für wahre Kirmes- und Fahrgeschäfts-Enthusiasten wieder wettmacht. Denn dank verschiedener Kameraperspektiven kann man die Fahrten nicht nur von außen betrachten, sondern selber mitfahren. Dies ist wirklich beeindruckend und dürfte für so manchen wohl dieselben Magenschmerzen bereiten wie echte Karussellfahrten – vor allem wenn man später das Ganze auch noch per Oculus Rift erlebt. Laut mehrerer Quellen soll Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator dieses Feature demnächst unterstützen und einen so noch mehr ins Geschehen hineinziehen.

Doch auch ohne Oculus Rift kommen wahre Kirmes-Fans bei Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator schon voll auf ihre Kosten. Denn auch wenn der Umfang recht überschaubar ist, die Fahrten "live" mitzuerleben und die Attraktionen dabei auch noch selber steuern zu dürfen, ist für Fans von Fahrtgeschäften sicherlich ihr Geld wert. Und da das alles auch noch in einer ganz ansehnlichen Grafik dargestellt wird (zumindest was die Attraktionen angeht) dürfte das doch selbst für Simulatoren spezielle Virtual Rides 2: Der Fahrgeschäfts-Simulator bestimmt seine Anhänger finden.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 20.05.2014
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials