RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Brettspiel - dimension
«  ZurückIndexWeiter  »
dimension_Screen1Brettspiele sind normalerweise für einen geselligen Abend mit der Familie oder Freunden konzipiert. Doch was macht man, wenn man ganz alleine ist und Lust auf ein Brettspiel hat? Entweder telefoniert man durch die Gegend und versucht so schnell wie möglich ein paar Mitspieler zu finden, oder man holt dimension von Kosmos aus dem Schrank. Das Knobel-/Geschicklichkeitsspiel kann man nämlich entweder mit bis zu vier Spielern oder eben auch alleine spielen.

Spielvorbereitungen

Unabhängig davon ob man nun allein, zu zweit, zu dritt oder zu viert spielt, das Spielprinzip und der Spielablauf sind immer gleich.
Zunächst erhält jeder Spieler ein Tableau sowie je drei Kugeln jeder Farbe (Schwarz, Weiß, Blau, Grün und Orange). Wenn man das Spiel das erste, zweite oder auch noch das dritte mal spielt, sollte man zudem jedem noch eine Übersichtskarte beilegen, auf der die Symbole erklärt werden. Diese sind nämlich mit das wichtigste im ganzen Spiel.
In jeder Spielrunde werden sechs Spielkarten aufgedeckt auf den Tisch gelegt, auf denen eben je ein solches Symbol abgebildet ist.

Spielablauf
Die Aufgabe des Spielers besteht nun darin, die Kugeln so auf das Tableau zu ordnen, dass er jede Spielkartenvorgabe erfüllt. Was sich einfach anhört ist es aber nicht immer. Die Vorgaben erlauben es manchmal zum Beispiel nicht, dass sich zwei bestimmte Farben berühren, eine Farbe nicht auf anderen liegen darf, von zwei Farben eine bestimmte Anzahl an Kugeln auf dem Tableau liegen muss oder sich zwei Farben oder mehrere gleicher Farbe unbedingt berühren müssen. Manchmal widersprechen sich die Karten auch, weshalb man vor jeder Runde bespricht ob die Karten spielbar sind – wenn nicht, wird eine getauscht.
All dies macht das Legen der Kugeln, von denen bis zu 11 Stück in drei aufeinanderliegenden Lagen auf dem Tableau Platz finden, gar nicht so einfach. Vor allem da alles auch noch gegen die Zeit geschehen muss.
Wenn die Sanduhr durchgelaufen ist, endet eine Runde und man schaut gemeinsam, wie viele Punkte jeder Spieler erhält. Dabei bekommt man für jede Kugel auf dem Tableau einen Punkt. Für jede nicht erfüllte Vorgabe bekommt man hingegen zwei Punkte abgezogen. Wer es geschafft hat, alle Vorgaben der Karten zu erfüllen, hat zudem noch die Chance auf zwei Bonus-Chips (wofür die gut sind, wird gleich erklärt). Wenn man also alle Vorgaben erfüllt hat und dabei alle fünf Kugelfarben auf seinem Tableau untergebracht hat, erhält man einen dieser Bonus-Chips. Einen weiteren erhalten all diejenigen, die weniger Kugeln genutzt haben als der Spieler der die meisten auf seinem Tableau liegen hat.
So geht es sechs Runden lang, bis am Ende derjenige zum Sieger gekürt wird, der die meisten Punkte für sich erzielen konnte. Dazu werden zunächst die gewonnenen Bonus-Chips in normale Punktechips umgetauscht, wobei man erst ab fünf Bonuschips überhaupt Punkte erhält. Wer weniger Bonus-Chips erringen konnte, dem werden hingegen bis zu 10 Punkte abgezogen.






Varianten und Verarbeitung
Wer möchte kann dimension auch in verschiedenen Varianten spielen. So ist es zum Beispiel möglich, statt sechs ganze acht Aufgabenkarten aufzudecken, was das Spiel natürlich um einiges erschwert. Man kann sich aber auch gerne eigene Regeln ausdenken und zum Beispiel die Sanduhr weglassen, was vor allem bei jüngeren Spielern zunächst vielleicht gar keine schlechte Idee ist. Später kann man sie ja dann hinzufügen. Denn eines fällt einem beim Spielen von dimension auf: Während man sich in den ersten Runden noch relativ schwer tut, die Aufgaben zügig zu meistern und die Kugeln richtig anzuordnen, wird man mit der Zeit immer schneller. Das Spiel macht also nicht nur Spaß sondern hilft auch beim logischen Denken.

Verarbeitet ist dimension tadellos. Die Holzkugeln wurden mit einer bunten Plastikschicht überzogen und wirken wirken sehr stabil. Die Karten und Tableaus sind zwar nicht aus Holz, sind aber auch sehr ordentlich verarbeitet und dürften eine lange Zeit halten.

dimension_Screen2

Fazit:
dimension hat mir außergewöhnlich gut gefallen. Nicht nur, dass man es auch alleine spielen kann und die Verarbeitungsqualität 1A ist, auch das Spielprinzip ist außergewöhnlich gut. Was zunächst als so simpel erscheint, erweist sich durch die die immer unterschiedlich zusammengesetzten Aufgaben als echte Kopfnuss und als äußerst abwechslungsreich. Zudem trainiert man mit dem Spiel ganz nebenbei auch noch sein Hirn, und das ist ja nun auch nicht das schlechteste. Wer auf der Suche nach einem neuen Knobelspiel ist, sollte sich dimension von Kosmos deswegen ganz oben auf die Liste schreiben.

dimension_Wertung










Ihr bekommt dimension z.B. bei Amazon oder direkt bei Kosmos
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 21.02.2015
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials