RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: World 1-1
«  ZurückIndexWeiter  »

World_1_1_Header

Dokumentationen um die Geschichte der Videospiele gibt es mittlerweile so einige - und es kommen immer mehr hinzu. So wie zu Beispiel World 1-1. Die Doku wurde vor kurzem von Devolver Digital Films, dem Film-Ableger von den auf Indie-Games spezialisierten Devolver Games, herausgebracht.

In World 1-1 wird die Geschichte der Spieleindustrie gezeigt. Anders als andere Dokus zum Thema fängt World 1-1 aber nicht erst bei der Commodore-Ära an, sondern schon wesentlich früher. Als erstes bekommt man deswegen auch Spacewar! zu sehen. Das Spiel, das 1961 von Steve Russell an einer PDP-1 programmiert wurde, ist eines der allerersten Computerspiele überhaupt und gilt somit zurecht als Start der Computerspiel-Branche, obwohl es nie kommerziell verkauft wurde. Dafür war es aber Vorbild für Computer Space, das wiederum das erste kommerzielle Arcade-Spiel war. Erfunden wurde Computer Space von keinem geringeren als Nolan Bushnell, der später Atari gegründet hat. Somit wurde mit dem in einem futuristischen Fiberglasgehäuse herausgebrachten Arcadeautomaten sozusagen der Grundstein für die erfolgreiche Zukunft der legendären Firma gelegt.
In World 1-1 wird die Entwicklung, der Grund des ungewöhnliches Gehäuses und auch die Besonderheiten des Spiels erzählt. Und zwar nicht von irgendjemandem, sondern von Nolan Bushnell.
Nolan_Bushnell
So geht es den restlichen Film über weiter. Während die Geschichte von den Anfängen von Atari, inklusive Pong und natürlich dem „schlechtesten Spiel aller Zeiten“ E.T., bis zum beinahe vollkommenen Crash der Videospielindustrie durch originale Archivaufnahmen gezeigt wird, gibt es immer wieder Interviews mit wahren Legenden der Spieleindustrie wie dem schon angesprochenen Nolan Bushnell, aber auch mit Activision-Mitbegründer David Crane, Warren Robinett (Entwickler von Adventure), E.T.-Entwickler Howard Scott Warshaw, Pong-Entwickler Al Alcorn oder auch Dona Bailey, die bei der Schöpfung von Centipede mitbeteiligt war.
Dabei erfährt man nicht nur wissenswertes, sondern teilweise auch ganz neues wie zum Beispiel über die Umstände bei der Entwicklung von E.T., und warum es zu unrecht als das schlechteste Spiel aller Zeiten gilt.

Fazit:
Wer nicht nur dem nächsten Blockbuster-Game entgegenfiebert, sondern sich auch für die Geschichte der Videospiele und derer Industrie interessiert, für den dürften die 2 Stunden 11 Minuten und 44 Sekunden, die World 1-1 dauert, eine wahre Freude sein. Die beiden Produzenten Daryl Rodriguez und Jeanette Garcia haben es nämlich geschafft die Anfänge der Spieleindustrie auf wirklich eindrucksvolle und interessante Art zu dokumentieren. Dank der zahlreichen Interviews erfährt man zudem Sachen, die man so vorher wohl noch nirgendwo erfahren konnte. Wer sich für das Thema interessiert, muss sich World 1-1 also auf jeden Fall ansehen.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 31.05.2015
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials