Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Oldboy  Let's Watch: Nintendo Quest
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Nintendo Quest
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch

Nintendo_QuestZwei Nintendo-Verrückte Männer und eine Wette - das ist alles was Nintendo Quest braucht.

Ich glaube, beinahe jeder der sich für das Thema Gaming interessiert, hat irgendetwas, das er sammelt. Seien es alle Teile von Call of Duty, Merchandise zu einem bestimmten Spiel oder etwas Vergleichbares. Doch alle Spiele, die für eine Konsole herausgekommen sind zu besitzen? Das ist wirklich ambitioniert, vor allem wenn es sich bei der Konsole auch noch um den NES handelt, für den in Nordamerika sage und schreibe 678 offizielle Spiele erschienen sind. Um die alle zusammenzubekommen, muss man schon verrückt sein. Jay Bartlett übertrumpft das aber noch. Denn er will nicht nur alle 678 Spiele besitzen, sondern ist auch noch eine Wette eingegangen, die besagt, dass er die Spiele auch noch innerhalb von nur 30 Tagen zusammentragen muss - und zwar mit einem festen Budget und ganz ohne Hilfe des Internets. Begleitet wird er dabei von seinem besten Kumpel und Wettkontrahenten Robert McMullen, der auch alles auf Kamera aufnahm. Die besten und interessantesten Szenen dieses verrückten Projekts sind nun als Nintendo Quest auf DVD erschienen.

Filmkritik
Was darf der Käufer der DVD denn nun erwarten? Im Grunde genommen genau das, was ob schon erklärt wird. Nintendo Quest ist eine Art Road Movie, in dem man Jay Bartlett und Robert McMullen dabei zusieht, wie sie mit dem Auto durch das Land cruist (was Jay übrigens gar nicht leiden kann) und bei Freunden, Ladenbesitzern, anderen NES-Enthusiasten und Persönlichkeiten der Games-Branche sich nach und nach die 678 Spiele besorgt. Damit der Zuschauer dabei immer auf dem laufenden ist, ist in der unteren linken Bildschirmecke stets eine Anzeige zu sehen, die mit jedem Kauf ein Stückchen nach unten geht. Wie viel Geld Jay für die Spiele ausgibt, wird allerdings nicht verraten.

Ohnehin muss man sagen, dass die Spiele an für sich hier nur eine Nebenrolle einnehmen. Es werden zwar immer wieder Cover besonders seltener Spiele gezeigt, die Jay gerade erworben hat, ansonsten wird aber herzlich wenig über die Spiele geredet. Stattdessen bekommt man zumeist nur Jay's Gedanken zum ganzen Projekt zu hören und wie nervös er doch sei, ob er die Wette schaffen wird oder nicht. Das ist zwar durchaus interessant, dennoch wären ein paar mehr Informationen zu den Spielen - zumindest zu den wichtigsten - doch sicherlich die glücklichere Wahl gewesen. Gerade weil der Film schon zu Anfang zeigt, dass er genau solche interessanten Informationen durchaus zu vermitteln weiß. Bevor der ganze Road Trip startet, wird nämlich ausführlich über die Entstehung von Nintendo und speziell des NES gesprochen, sogar alte Filmaufnahmen werden dabei gezeigt.

Was NES-Fans ebenfalls erfreuen dürfte, ist die Aufmachung der DVD-Hülle. Nicht nur, dass das Cover wie eine alte NES-Cartridge bedruckt wurde, sie steckt auch noch in einem Schuber, der wie die Schuber aussieht, in dem die alten NES-Spiele damals verkauft wurden. Das ist eine wirklich tolle Idee und ein echter Blickfang, weshalb man die DVD auch auf keinem Fall im Regal neben seine ganzen anderen Filmen verstecken sollte.

Bild & Ton
Das Bild der DVD ist ausgesprochen gut, wobei man hier aber auch klar zwischen den Filmaufnahmen, die während des Road Trips gedreht wurden, und den Archivaufnahmen differenzieren muss. Während erstere ein tolles Bild und brillante Farben besitzt, sind die alten Archivaufnahmen naturgemäß etwas verwaschener. Stören tut dies aber nicht.
Beim Sound bietet die DVD zwei unterschiedliche Tonspuren an: Die englische Original-Tonspur und eine deutsche. Wobei bei der deutschen keine richtige Synchro vorgenommen wurde, sondern einfach der übersetzten Text über den englischen gelegt wurde. Da die Lautstärkeabmischung aber sehr gut gelungen ist, kann man sich die deutsche Tonspur problemlos anhören, gerade weil die Übersetzung auch sehr gut gelungen ist.

Bonusmaterial

Wie so gut wie jede DVD verfügt selbstverständlich auch Nintendo Quest über einiges an Bonusmaterial, das auf einer zweiten DVD gepresst wurde. Das Bonusmaterial besteht dabei aus fünf Interviews die mit den Gaming-Ikonen Barry Hitchings, Tommy Tallarico, James Portnow, Syd Bolton und Patrick Scott Patterson geführt wurden. Zudem gibt es noch fünf Featurettes und auf der DVD mit der Dokumentation ein Interview mit Jay sowie einer Trailershow auch noch zwei Extras. Insgesamt kommt so die stolze Zahl von mehr als 150 Minuten Bonusmaterial zusammen.



Fazit:

Nintendo Quest ist ein netter Road Trip, bei dem man zwei NES-Verrückte bei einer noch verrückteren Wette beobachten darf. Leider versäumt es der Film dabei aber mehr über die Spiele zu berichten. Dennoch dürften NES- und Retro-Fans mit Nintendo Quest durchaus interessant finden. Außerdem wäre ja da ja auch noch das coole Hüllendesign, das wie eine alte NES-Cartridge ausschaut und deswegen schon allein für jeden NES-Begeisterten den Kauf rechtfertigt.

Originaltitel: Nintendo Quest
Darsteller: Jay Bartlett, Robert McCallum
Regisseur(e): Robert McCallum
Veröffentlichung: 25.November 2016
Studio/Verleih: RC Release Company
Spieldauer: 93 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ohne Altersbeschränkung


Wer jetzt Interesse daran hat, sich Nintendo Quest zu kaufen, kann dies u.a. über Amazon machen. Nintendo Quest gibt es dabei für 16,49 Euro auf einer 2-Disc DVD.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 19.12.2016
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials