Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Late Shift  Kurz vorgestellt: Bridge Constructor Stunts
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 374 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Bridge Constructor Stunts
«  ZurückIndexWeiter  »
BCStuntsLogo

stunts_coverDie Bridge Constructor-Spiele erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder also, das sie nach und nach auch auf anderen Plattformen als dem PC veröffentlicht werden. Den Anfang machte bekanntermaßen das erste Bridge Constructor, das 2015, und somit knapp vier Jahre nach seinem PC-Release und 2 Jahre nach dem Steam- bzw. Mobile-Veröffentlichung, auch auf der Xbox One erschien. Genau darauf ist nun auch Bridge Constructor Stunts erschienen, das ebenfalls vorher schon auf Mobile-Geräten und dem PC Prämiere feierte.

Bridge Constructor Stunts, das hört sich nach viel Action an. Und tatsächlich ist das auch so. Denn anstatt Brücken zu errichten, gilt es hier vor allem darum Sprungschanzen und halbe Loopings zu errichten, über die das Gefährt, welches Anfangs ein Abschleppwagen und später dann auch zum Beispiel ein Kipplaster sein kann, dann unbeschadet drüberfahren und bis ins Ziel fahren muss.

Der Aufbau der Schanzen und Loopings geht dabei genauso vonstatten, wie man es von Bridge Constructor gewohnt ist. Vorgegebene Materialien, die mit der Zeit immer mehr vielfältiger werden, müssen an ebenfalls vorgegebene Anbaupunkte angehangen und von dort aus weiter errichtet werden. Natürlich muss man dabei stets auf die Stabilität achten, weshalb man mit Querverbindungen nicht all zu sparsam sein sollte. Am besten schaut man auch hin und wieder in den Simulationsmodus, wo gezeigt wird, ob die Konstruktion hält oder nicht. All das geht dank guter Controllersteuerung auch recht einfach von der Hand, was aber nicht heißt, dass das Spiel auch einfach ist. Nach ein paar eher lässigen Levels steigt der Schwierigkeitsgrad nämlich schnell an - und zwar so weit, das einem sogar die Brücken, die man im original Bridge Constructor errichtet hat, plötzlich wie einfache Übungsaufgaben vorkommen. Wenn man sich genügend Zeit zum Planen und überlegen nimmt, ist aber jedes Level zu schaffen.

Allerdings war das noch nicht die einzige Herausforderung, vor die einem Bridge Constructor Stunts stellt. Im Gegensatz zum bisherigen Bridge Constructor fahren die Fahrzeuge diesmal nämlich nicht mehr von allein über die Strecken, sondern müssen gesteuert werden. Dies bedeutet zwar nur das man Gasgeben und Bremsen muss, hat es aber dennoch in sich. Die Level sind nämlich gerne mal mit explosiven Fässern oder andere Fallen gespickt, die bei der kleinsten Berührung sofort in die Luft fliegen und das Fahrzeug zerstören. Also heißt es immer wieder mit Gas und Bremse zu spielen, um genau das richtige Tempo zu finden, mit dem man zwar über die Schanze kommt, den Fallen aber entgeht.
Als ob das allein nicht schon tricky genug wäre, haben die Entwickler zusätzlich auch noch jede Menge Sammelkram verteilt, dass man natürlich auch nur mit gezielten Sprüngen erreicht. Für notorische "Aufräumer" wie ich es einer bin, kann ein Level deswegen schön mal ein Weilchen dauern. Frust kommt dabei aber nie auf - ganz im Gegenteil. Wenn man dann irgendwann doch endlich mal diesen verflixten Stern erreicht hat, kommt ein gewisser Stolz in einem hoch.

Grafisch darf man dabei allerdings nicht zu viel erwarten. Wie gewohnt wird das Geschehen von der Seite gezeigt, was sich natürlich vor allem beim Bauen als sehr nützlich erweist. Allerdings fehlt so natürlich auch ein gewisses Maß an "Mitten-drin-Gefühl". Zudem ist die Grafik eher zweckmäßig, wenngleich sie wahrlich nicht schlecht ausschaut.



Fazit:

Mit seinen neuen Ideen bringt Bridge Constructor Stunts nicht nur frischen Wind in das Brückenbau-Spiel, sondern erhöht gleichzeitig auch den Schwierigkeitsgrad. Nun muss man nämlich nicht mehr nur drauf achten, dass die eigene Konstruktion den Belastungen standhält, sondern eben auch das man das Fahrzeug ordentlich manövriert und im Idealfall sogar noch alle Extras einsammelt. Das verlangt mitunter einigen an Hirnschmalz und ruhigen Fingern ab, weshalb Bridge Constructor Stunts für alle Knobelfans genau das richtige sein dürfte.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 20.12.2016
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials