Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Oh...Sir!! The Insult Simulator  Kurz vorgestellt: Mafia III: Stones Unturned-DLC
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Mafia III: Stones Unturned-DLC
«  ZurückIndexWeiter  »
2KGMKT_MAFIA3_STONES_UNTURNED_HERO

Der erste Mafia III-DLC Faster, Baby!, der vor rund zwei Monaten erschienen ist, hat nicht nur mir, sondern auch den Spielern gut gefallen. Schließlich brachte er genau das, was man sich von Anfang an vom Spiel erhofft hat: kurzweiligen Action-Spaß statt sich wiederholende Gebietseroberungen. Nun ist mit Stones Unturned, bzw. Offene Rechnungen, wie er auf Deutsch heißt, der zweite kostenpflichtige Story-DLC erschienen und natürlich fragt sich jeder, ob auch dieser so hervorragend geworden ist.

In Stones Unturned verbündet sich Lincoln Clay mit Fan-Liebling John Donovan, um gemeinsam gegen Connor Aldrige vorzugehen. Dieser war früher einmal ein Kollege von Aldrige, wurde dann während des Vietnam-Krieges aber zum Verräter, wodurch zahlreiche Amerikaner ihr Leben verloren haben. Danach war Aldrige erst einmal verschwunden, bis jetzt. Denn nun ist er mit einer ganzen Söldnerarmee zurück und hat etwas Großes vor - doch was genau hat er vor? Genau dies wollen Clay und Donovan herausfinden und Aldriges Pläne vereiteln.

Die Suche nach Aldrige verschlägt uns dabei in ein neues Gebiet. Denn nachdem wir erst mal in New Bordeaux auf Spurensuche gegangen sind, fahren wir schon bald mit dem Boot auf eine Insel voller Dschungel. Die Gestaltung der Insel ist dabei wirklich gelungen. Die Vegetation ist schön dicht und erinnert tatsächlich an einen echten Dschungel.
Der Dschungel ist aber nicht die einzige Neuerung, die uns mit Stones Unturned erwartet. Wie schon beim ersten kostenpflichtigen DLC haben die Entwickler auch diesmal wieder neue Klamotten (den zum neuen Setting passenden Jungle Cameo, sowie das Party Animal-Outfit), das Waffenarsenal erhöht und uns neue Wagen, darunter sogar ein gepanzertes Vehikel, spendiert. Zudem können wir, wenn es eng wird, auch Kopfgeldjäger Marshall rufen, der uns dann mit seinem Scharfschützengewehr die von uns markierten Ziele exekutiert.

Wie im ersten DLC sind die Missionen auch diesmal wieder sehr abwechslungsreich gestaltet worden. Neben zahlreichen Stealth-Missionen erwarten uns natürlich auch wieder eine Menge knallharter Schießereien und sogar eine wilde Verfolgungsjagd mit einem bewaffneten Jeep. Außerdem dürfen wir auch Marshall's Job übernehmen und uns als Kopfgeldjäger verdingen. Diese erhöhen nicht nur noch einmal den Abwechslungsreichtum, sondern bringen uns, wenn wir sie denn alle erfolgreich abgeschlossen haben, mit dem De'Leo Stiletto auch ein weiteres neues, schnelles, Fahrzeug ein.

Genug zu tun gibt es also auch in Stones Unturned. Leider reicht es dies aber nur aus, um einen knapp drei Stunden zu beschäftigen. Danach hat man auch diesen Story-DLC abgeschlossen. Immerhin hat man dann aber auch wieder zahlreiche Cutscenes gesehen, die es auch diesmal weder an Brutalität noch an vulgärer Aussprache mangelt - schön aussehen tun sie aber trotzdem.



Fazit:

Stones Unturned hat mir persönlich zwar nicht ganz so gut gefallen, wie der erste kostenpflichtige DLC, doch das heißt nicht, das Stones Unturned schlecht sei. Ganz im Gegenteil, auch diese Erweiterung ist voll und ganz gelungen. Gerade die Tatsache das Donovan hier eine so große Rolle Inne hat, dürfte wohl nicht nur mich begeistern. Und auch das gänzlich neue Dschungelgebiet und die hinzugekommenen Kopfgeldjägermissionen, wissen nicht nur zu gefallen, sondern sorgen auch für die dringend benötigte Abwechslung. Insgesamt ist also auch Stones Unturned wieder ein sehr guter DLC, der das Hauptspiel sinnvoll ergänzt, der sein Geld wert ist.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 18.06.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials