Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Oh...Sir!! The Insult Simulator  Kurz vorgestellt: Mafia III: Zeichen der Zeit-DLC
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Mafia III: Zeichen der Zeit-DLC
«  ZurückIndexWeiter  »
mafia_sign_of_times_banner

Mit Sign of Times bzw. Zeichen der Zeit, erschien kürzlich der dritte und somit letzte geplante kostenpflichtige DLC zu 2Ks Mafia Epos Mafia III. Wir sagen euch an dieser Stelle was er bringt und ob er genauso überzeugen kann, wie die beiden vorhergegangenen DLCs Faster, Baby! und Stones Unturned.

Allzu viel möchte ich nicht über die Story von Zeichen der Zeit verraten. Schließlich möchte ich niemanden die Freude nehmen, diese selber zu erleben. Aus diesem Grund gibt es hier nur die Rahmenhandlung des Ganzen:
Protagonist ist natürlich auch diesmal wieder Lincoln Clay. Diesmal sieht man sich mit diesem der Ensanglante gegenüber. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von skrupellosen Kultisten, die nicht nur grausame Rituale an ihren Mitgliedern durchführen, sondern ihnen auch Drogen verabreichen, um aus ihnen willenlose Mörder zu machen. Als Lincoln eines ihrer Mitglieder blutüberströmt antrifft und von den schrecklichen Vorgehen erfährt, fackelt er nicht lange und sagt den Verantwortlichen umgehend den Kampf an.
Was ich ohne zu Spoilern verraten kann, ist das die Geschichte, die hier klar im Vordergrund steht, wunderbar düster inszeniert ist und sich so von den bisherigen DLCs und dem Hauptspiel gekonnt unterscheidet.
Zeichen der Zeit bringt aber noch mehr Neuerungen mit sich. Denn auch spielerisch erwartet einen während der rund zwei bis drei Stunden, die man fürs durchspielen benötigt, etwas ganz Neues. In erster Linie geht es aber in bester L.A. Noire-Manier darum, Hinweise über die Machenschaften der Kultisten zu sammeln. Um an diese heranzukommen, muss man nicht nur ruhig und besonnen vorgehen, sondern auch die neun Gagdets und Fähigkeiten, die einem zur Verfügung stehen, nutzen. Mit der Schwarzlichtlampe lassen sich etwa verborgene Nachrichten sichtbar machen und mit der Kamera Beweise festhalten. Zudem kann man nun auch Leichen nach Informationen durchsuchen. Ebenfalls als sehr nützlich hat sich die neue Zeitlupenfunktion erwiesen, mit der man in hektischen Situationen seine Gegner gezielt ausschalten kann. Wenn es ruhiger zugehen soll, empfehlen sich allerdings die ebenso neu hinzugekommenen Wurfmesser.
All dies funktioniert auch sehr gut und ist eine schöne Abwechslung zum ansonst eher schusslastigen Spiel.


Fazit:

Ob einem der Dritte DLC zu Mafia III gefällt oder nicht, dürfte Geschmackssache sein. Mir persönlich gefällt diese neue Herangehensweise sehr, erweitert sie das Gameplay doch um einen für das Spiel neuen Aspekt. Zudem ist die Geschichte rund um die makaberen Kultisten wirklich spannend. Für mich stellt Zeichen der Zeit deswegen einen gelungenen (und überraschender) Abschluss der Mafia III-Geschichte dar, den ich nicht hätte missen wollen.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 08.08.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials