Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Alien: Covenant  Let's Watch: Kidnap
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Kidnap
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


KidnapIn Kidnap erlebt Halle Berry den Horror einer jeden Mutter – die Entführung ihres geliebten Kindes. Ihren aufopferungsvollen Kampf, ihr Kind zu befreien kann man seit ein paar Tagen auf DVD und Blu-ray miterleben.

Eigentlich hatte Karla (Halle Berry) für sich und ihren Sohn Frankie (Sage Correa) einen schönen Tag auf dem Rummelplatz der Stadt geplant. Zu zweit wollten sie Karussell fahren, Zuckerwatte essen und unbeschwert das sonnige Wetter genießen.

Deshalb ist eine Entführung auch nicht das erste, woran die Mutter denkt, als ihr Kind beim Versteckspielen auf dem Jahrmarkt plötzlich verschwindet. Doch dann sieht sie, wie Frankie in ein fremdes Auto gezogen wird, und sie kann nicht verhindern, dass der Wagen mit ihm davonfährt. Verzweifelt sucht Karla sich zunächst Hilfe bei der Polizei. Doch als sie die Entführung auf dem Revier beim Deputy Sheriff meldet, wird ihr schnell klar, dass die Polizei vorerst nichts unternehmen wird, um ihren Sohn zu retten. Also macht sich die zu allem bereite Mutter auf eigene Faust auf die Suche nach ihrem Kind und lässt sich dabei von nichts und niemandem aufhalten.

Kritik

Das Thema, um das es in Kidnap geht, ist wahrlich kein seichtes. Es muss wohl das Schlimmste für eine Mutter bzw. für die Eltern sein, wenn ihr Kind plötzlich verschwunden ist und man nicht weiß, wie es der geliebten Tochter/dem geliebten Sohn geht. In Kidnap erlebt Halle Berry (Monster's Ball, Catwoman) dieses schlimme Schicksal und obwohl man sich eigentlich gar nicht vorstellen kann, welchen Schmerz und welche Gefühle ein Mensch in dieser Situation erleiden muss, spielt Halle Berry so authentisch, als ob sie tatsächlich gerade dies mitmacht. Man glaubt ihr ihren Schmerz, ihre Verzweiflung und ihren puren Willen, ihren Sohn aus den Fängen der Entführer befreien zu wollen, zu einhundert Prozent.
Der Film selbst kann leider nicht genauso vollends überzeugen. Dabei ist Kidnap im Grunde ein packender Thriller, der, mit der Entscheidung das gesamte Geschehen aus der Sicht der Mutter zu zeigen, sogar etwas Frisches in das Genre der sonst immer gleich ablaufenden Entführungsfilme bringt. Doch leider gibt es auch ein paar Dinge, die stören, so etwa die Laufzeit. Denn mit 91 Minuten ist der Film meiner Meinung nach ein bisschen zu lang geraten. Ein paar Minuten weniger hätten hier sicherlich ganz gutgetan, denn so wären dem Zuschauer einige doch arg langatmige Szenen erspart geblieben. Zudem fehlt es ab und an auch etwas an Logik bzw. Realismus. Und als Letztes empfand ich das Finale als zu übertrieben. Hier kommt das typische Hollywoodkino nämlich in vollen Zügen raus, was in einen solchen Film aber einfach nicht hinein passt.

Bild & Ton
Da wir dieses Mal leider nur einen Streaminglink und nicht die verkaufsfertige Blu-ray zum Betrachten des Films hatten, können wir zu Bild & Ton der Blu-ray nichts sagen.

Bonusmaterial

Leider verfügt die Blu-ray von Kidnap über keinerlei Bonusmaterial.


Fazit:

In Kidnap ist wahrlich nicht alles perfekt und gerade das Ende ist doch sehr hollywoodmäßig ausgefallen. Und dennoch ist Luis Prieto hier ein packender Thriller gelungen, der einen zumindest die meiste Zeit gut unterhält. Einen gewaltigen Anteil daran hat auch Halle Berry, die zwar quasi als Alleinunterhalterin agiert, der man dabei aber in jeder einzelnen Sekunde die Verzweiflung und den unbändigen Willen ihren Sohn wieder in den Armen halten zu können zu einhundert Prozent abkauft.
Wer einen größtenteils spannenden Filmabend und eine exzellent schauspielernde Halle Berry erleben möchte, macht mit Kidnap also nichts falsch.


Originaltitel: Kidnap
Darsteller: Halle Berry, Lew Temple, Sage Correa, Kristin McKenzie Rice, Christopher Berry, Robert Walker Branchaud
Regisseur(e): Luis Prieto
Veröffentlichung: 21. August 2017
Studio/Verleih: EuroVideo Medien GmbH
Spieldauer: 91 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Kidnap zu kaufen, kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es dabei ab 9,99 Euro auf DVD und Blu-ray.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 28.09.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials