Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Greatest Showman  Let's Watch: The Mermaid
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: The Mermaid
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


the_mermaidEs ist schon verrückt. Da spielt ein Film bei einem Budget von 65 Millionen US-Dollar über 550 Millionen US-Dollar an den Kinokassen eines einzigen Landes ein und hierzulande kennt den Film so gut wie niemand. Das kann nicht sein? Oh doch, denn genau dies ist bei The Mermaid der Fall. Während der Film in China und anderen asiatischen Ländern ein absoluter Blockbuster war und sogar zum zweiterfolgreichsten chinesischen Film überhaupt avancierte (kurz darauf wurde der Film von Wolf Warrior 2 überholt), lief er hierzulande nicht einmal regulär in den Kinos. Dank Capelight Pictures und der Alive AG können aber auch wir Europäer endlich den Fantasy-Streifen genießen, denn vor ein paar Wochen erschien der Film als Standard Edition im Keep Case sowie als limitierte Steelbook Edition samt 3D-Version auf Blu-ray im Handel.

Der stinkreiche Immobilienhai Liu Xuan will das geschützte Delfinreservat in der Quingluo-Bucht plattmachen. So sehen sich die Meeresbewohner gezwungen, ihre Unterwasserwelt mit allen Mitteln zu verteidigen. Angeführt von Eight – halb Mann, halb Oktopus – beauftragen sie Shan, die schöne Meerjungfrau, den fiesen Playboy zu ermorden. Ausgerüstet mit den tödlichen Waffen der See, aber nicht allzu viel Talent für ihre Aufgabe, macht sich Shan daran, Liu Xuan zur Strecke zu bringen.

Filmkritik
Es gibt Filme, die wirken für uns Europäer erst einmal befremdlich. Ein solcher Film ist sicherlich auch The Mermaid. Denn so richtig nachvollziehen können wir den immensen Erfolg des Films in seinem Heimatland auf den ersten Blick nicht. Schon allein die mitunter billig wirkenden CGI-Effekte lassen Zweifel am Geschmack des chinesischen Publikums aufkommen. Dann wäre da noch die Story: Ein reicher Immobilienhai möchte ein geschütztes Delfinreservat dem Erdboden gleichmachen. Daraufhin wird eine schöne Meerjungfrau losgeschickt um ihn zu töten. Stattdessen verlieben sich die beiden aber ineinander. Das klingt nicht nur abstrus, sondern ist es auch. Und auch der Humor ist erst mal gewöhnungsbedürftig. Der wird dem Zuschauer nämlich in Slapstick-Manier um die Ohren geworfen.
Wenn man die ersten Minuten durchhält, beginnt man aber langsam zu verstehen, warum der Film von Stephen Chow, der spätestens durch Kung Fu Hustle auch dem deutschen Publikum bekannt sein dürfte, so erfolgreich war. Hinter dem ganzen Quatsch, dem Gekicher (das in der deutschen Synchronfassung glücklicherweise wesentlich erträglicher ist als im Originalton) und den Abstrusitäten verbirgt sich ein wundervolles Märchen, das nicht nur von Liebe zwischen verschiedenen Rassen handelt, sondern auch ernstere Themen wie den Umweltschutz in den Vordergrund bringt – was gerade in China etwas ganz Besonderes darstellt. Nicht vergessen sei auch die tolle bildliche Darbietung. Chow verpackt sein Märchen in ebenso zauberhafte Bilder, die vor Farbenfrohheit nur so strotzen und einfach glücklich machen müssen.
Die Namen der Schauspieler dürften hierzulande wohl nur hartgesottenen China-Film-Fans etwas sagen. Das ändert nichts daran, dass sie allesamt sehr solide Arbeit leisten, sodass man sich wünscht, sie auch mal in anderen Filmen sehen zu dürfen. Das gilt insbesondere für die junge Yun Lin (Journey to the West: Demon Chapter), die die verführerische Meerjungfrau Shan verkörpert.

Bild & Ton

Wer The Mermaid kauft, bekommt eine absolute Grafikpracht zu sehen. Die grellen, gewollt völlig übertrieben Farben und der extrem satte Schwarzwert lassen den Film beinahe wie einen Trip aussehen. Zudem erkennt man dank der überragenden Schärfe jedes noch so kleine Detail. Die Plastizität ist ebenfalls spitze und lässt bereits in der Standard 2D-Fassung den Eindruck entstehen, manche Objekte seien förmlich zu greifen. Erfreulicherweise gibt es auch keine Körnung oder andere Probleme. Kurz gesagt: The Mermaid sieht fantastisch aus und muss sich vor keinem noch so großen Hollywood-Blockbuster verstecken.
Der Ton kann mit dem grandiosen Bild leider nicht ganz mithalten. Das ist allerdings Nörgeln auf hohem Niveau: Denn auch wenn die Effekte manchmal aus verschiedenen Richtungen kommen und hier und da zu laut sind, klingt der Ton insgesamt doch gut. Dank DTS-HD Master Audio 5.1 ertönt der Sound aus allen Richtungen, was vor allem bei den (für meinen Geschmack leider viel zu seltenen) Musical-Einlagen richtig gut klingt. Der Subwoofer weiß ebenfalls, was er zu tun hat, wenngleich er auch relativ selten wirklich zum Einsatz kommt. Die deutsche Synchronisation ist genauso hörenswert, aber wer möchte, kann auch den Originalton hören, vorausgesetzt man ist des Mandarins mächtig.

Bonusmaterial
So toll der Film und die Technik sind, so enttäuschend ist das gebotene Bonusmaterial. Mehr als ein paar Trailer, einen Teaser sowie das Musikvideo „You’re the Best in The Worldwide“ von Adam Cheng & Karen Mok gibt es hier nicht zu sehen. Immerhin gibt es noch ein Wende-Cover ohne USK-Logo, was aber aufgrund des hübsch glänzenden Pappschubers (dessen aufgeklebtes USK-Logo man glücklicherweise abknibbeln kann) eigentlich vollkommen unnütz ist. Stattdessen hätte ich mir eher ein schönes Making-of gewünscht, das zum Beispiel zeigt, wie die Macher des Films die fantastischen Wesen entworfen haben. Doch darauf müssen wir leider verzichten.


Fazit:
Für Europäer mag The Mermaid mit dem Slapstick, den Musical-Einlagen, den märchenhaften Figuren und den völlig übertriebenen Farben sehr seltsam wirken. Doch wer Freund des chinesischen Humors und der chinesischen Fantasy ist, wird diesen Film lieben. Er bietet alles, was man sich von einem solchen Film nur wünschen kann – inklusive einer schnulzigen Liebesgeschichte und einer grandiosen Bildtechnik.
Das Einzige, was man bemängeln kann, ist das Bonusmaterial, das wirklich nichts Sehenswertes bietet. Nichtsdestotrotz kann ich die Blu-ray von The Mermaid jedem, der mit einer solchen Art Film etwas anfangen kann, nur empfehlen!


Originaltitel: Mei ren yu
Darsteller: Bo Xiaolong, Chao Deng, Hark Tsui,Ivan Kotik, Kai Man Tin, Ke Bai, Li Shangzheng, Lianshun Kong, Pierre Bourdaud, Show Luo, Yang Neng, Yifan Wu, Yun Lin, Yuqi Zhang, Zhang Wen
Regisseur(e): Stephen Chow
Veröffentlichung: 17. November 2017
Studio/Verleih: Capelight Pictures
Spieldauer: 94 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, The Mermaid zu kaufen, kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es ab 12,99 Euro auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 15.12.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials