Splashpages  Home Games  Specials  Stromausfall: Bildschirm-Athleten - Das Phänomen e-Sports  Stromausfall - Super Mario Encyklopedia – Die ersten 30 Jahre
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Stromausfall - Super Mario Encyklopedia – Die ersten 30 Jahre
«  ZurückIndexWeiter  »
Stromausfall_neu


mario2015 feierte der wohl bekannteste Klempner der Welt, Mario, sein 30-jähriges Jubiläum. Pünktlich zu diesen Feierlichkeiten erschien in Japan eine Enzyklopädie, die das bewegte Leben von Mario in einem Buch aufzeigte. Deutsche Fans blieben dabei leider außen vor – bis jetzt, denn seit Ende 2017 ist die Enzyklopädie dank des Tokyopop Verlag auch hierzulande erhältlich.

30 Jahre Videospielgeschichte. Das passt natürlich nicht in ein kleines Taschenbuch. Wenig verwunderlich also, dass die Super Mario Encyklopedia – Die ersten 30 Jahre in einem dicken Schmöker in den Maßen 23,6 x 4,3 x 31,2 cm und einem Gewicht von 1,75 kg daherkommt. Doch nicht nur die Ausmaße sind beeindruckend, auch die Gestaltung steht dem in nichts nach. Das Hardcover ist komplett in Gelb gehalten, lediglich der Titel und das Antlitz des Klempners sind darauf zu sehen - ein wirklich schöner Anblick.

Wenn man das Buch aufschlägt, wird der hochwertige Eindruck, den man bereits von außen bekommen hat, nahtlos weitergeführt, wobei man aber von der Vielfalt an Informationen, die hier auf einen einprasseln, zunächst etwas überfordert ist, denn nach einem Brief von Takashi Tezuka, seinerseits Entwickler von zahlreichen Mario- und Zelda-Spielen sowie Vorstandsmitglied von Nintendo EPD, bekommt man unzählige kleine Bilder, Screenshots und Infokästen zu sehen. All dies gehört zunächst zu einer Art Werbung für Super Mario Maker, das damals passend zum Jubiläum erschienen ist.
Nach dieser kleinen Werbeaktion geht es aber richtig los. Auf 227 Seiten werden nach und nach sämtliche 17 Spiele der Super Mario-Reihe, die bis 2015 erschienen sind, vorgestellt (Super Mario Odyssee ist hier also leider nicht zu finden).
Wie man an der Länge erkennt, ist es klar, dass die Spiele nicht nur kurz vorgestellt werden, sondern ein genauerer Blick darauf geworfen wird. Selbst das ist noch untertrieben, denn nach einem ganzseitigen Artwork des jeweiligen japanischen Originalcovers sowie Abbildungen der Verpackung, Spielmodule und Anleitung und einem kleinen Steckbrief werden sämtliche Spiele noch anhand vier Unterkategorien genauer besprochen. Dazu gehört neben einer ausführlichen Einleitung, in der die jeweilige Story und weitere interessante Informationen zum jeweiligen Spiel nachzulesen sind, natürlich auch die Charaktere. Auch diese werden nochmals in spielbare Charaktere, ihre Formen, Power-Ups, Feinde und sonstige Charaktere unterteilt, wobei jeder einzelne Charakter nochmals mit einer kleinen Info, sowie einem Screenshot und ggf. auch einem weiteren Bild vorgestellt wird. Danach folgt die Vorstellung der jeweiligen Spielwelten, wobei auch hier jedes einzelne Level anhand eines kurzen Textes und eines Screenshots gezeigt wird. Das gleiche gilt auch für die Items & Gimmicks, also sämtliche Hindernisse und nützlichen Items, die im Spiel vorkommen. In der abschließenden Kategorie „And More“ werden nochmals besondere Szenen sowie Wissenswertes & Technik (wie etwa der Kugelwilli-Lift aus Super Mario Bros.) erläutert. Zwischen den 17 Spielvorstellungen gibt es zudem ab und an kleine Kolumnen, in denen zum Beispiel die Flyer der Super Mario-Games oder die Prä-Super-Mario-Ära gezeigt werden. Damit man direkt zu dem Spiel blättern kann, das einen momentan interessiert, sind die rechten bzw. linken Seiten farblich markiert. Daran kann man auch gut erkennen, dass die Spiele mit der Zeit immer umfangreicher geworden sind, denn während am Anfang etwa nur eine Handvoll blau markierter Seiten Super Mario Bros. anzeigen, sind es bei einem Super Mario 3D World ganze 15 orangefarbene Seiten.

Zum Abschluss der wirklich ausführlichen Enzyklopädie gibt es noch eine Auflistung sämtlicher Auftritte von Mario in Videospielen. Hier gibt es zwar nicht so viele Bilder, doch dafür jeweils das Erscheinungsdatum, System und den Zusammenhang mit Mario sowie eine Erläuterung, in welcher Funktion Mario in dem Spiel auftritt. All dies ist natürlich chronologisch aufgelistet, sodass man auch hier einen guten Überblick hat.

Fazit:
Auch wenn man der Enzyklopädie nicht ankreiden kann nicht vollständig zu sein, so dürften große Mario-Fans dennoch etwas enttäuscht sein. Es ist zwar schön, dass jedes Spiel, ja, sogar jeder einzelne Charakter akribisch vorgestellt wird, es fehlt aber dann doch das gewisse Etwas. Es fehlen einfach neue Informationen, Hintergrundgeschichten zur Entstehung von Mario bzw. den einzelnen Spielen. All das vermisse ich hier. Schön anzusehen ist das Werk aber natürlich dennoch und die vielen bunten Bilder laden natürlich auch immer wieder zum Durchblättern ein. Dennoch ist diese Enzyklopädie eher als Vervollständigung einer Mario-Sammlung anzusehen und nicht als ein absolutes Must-Have.

Wer die Super Mario Encyklopedia – Die ersten 30 Jahre kaufen möchte, findet sie u.a. auf Amazon oder direkt im Tokyopop Webshop für jeweils 29,95 Euro.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 05.06.2018
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials