Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Apocalypse Now - Final Cut  Let's Watch: Elizabeth Harvest
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Elizabeth Harvest
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


elizabeth_harvestMit Elizabeth Harvest hat capelight pictures am 25. Januar einen wendungsreichen Mystery-Thriller als 2-Disc Limited Edition Mediabook veröffentlicht.

Nach ihrer Hochzeit mit dem brillanten und vermögenden Wissenschaftler Henry zieht die junge Elizabeth in sein luxuriöses Anwesen in den Bergen. Henry legt seiner frisch angetrauten Ehefrau die Welt zu Füßen – ihr Leben scheint perfekt zu sein. Doch Elizabeth spürt, dass etwas nicht stimmt: In dem riesigen Haus gibt es einen verschlossenen Raum, den sie unter keinen Umständen betreten darf. Als sie es eines Tages dennoch wagt, die Tür zu öffnen, stößt sie auf ein dunkles Geheimnis...

Filmkritik
Ein brillanter, vermögender, alternder Wissenschaftler heiratet eine junge, hübsche, nicht ganz so kluge Frau. Das hört sich zunächst einmal alles andere als spannend und vielmehr nach einem weiteren Kitschfilm an, in dem jedes gängig Klischee erfüllt wird. Doch der Schein trügt, denn bereits nach kurzer Zeit zeigt sich, dass der Film doch sehr viel mehr zu bieten hat. Natürlich möchte ich an dieser Stelle keinen Kniff und keine Wendung verraten, doch man kann sich sicher sein, dass es von beiden eine Menge gibt und dass sie einen schon bald rätseln lassen, was genau vor sich geht.
Zwischendurch weiß man das wirklich nicht mehr, denn leider hat es der Regisseur Sebastian Gutierrez (Hotel Noir) mit seinen Wendungen und verschiedenen Zeitebenen hier und da doch etwas übertrieben, sodass man als Zuschauer irgendwann Probleme bekommt, dem Ganzen noch zu folgen und man den Eindruck erhält, dass er nicht ganz wusste, wie er die Spielzeit füllen sollte. Daran ändert leider auch die Farbcodierung nichts, die den ganzen Film prägt und mit der der Venezolaner die Sprache von Träumen und Albträumen erwecken, aber eben auch die knifflige Geschichte entschlüsseln wollte. Die gesättigten Farben – Rot, Blau, Grün und Gelb – stehen dabei für Schlüsselgefühle, welche in den Rückblenden dargestellt werden. In den Szenen im Hier und Jetzt kommen wiederum andere Farben wie Cyan, Bernstein usw. zum Einsatz. Trotz dieser optischen Hilfe, die selbst dem Regisseur während der Dreharbeiten als eine Art Karte diente, um nicht den Überblick zu verlieren, passiert dem Zuschauer genau dies eben doch. Glücklicherweise bekommt Gutierrez schlussendlich aber doch noch die Kurve, sodass man dann doch ein spannendes und befriedigendes Ende erhält und Elizabeth Harvest doch als gelungener Mystery-Thriller in Erinnerung bleibt.

Während der Regisseur es zwischendurch also etwas übertrieben hat, haben die Darsteller ihren Job durchgängig sehr gut gemacht. Gerade Abbey Lee als junge Elizabeth kann dabei überzeugen. Das gelernte Model zeigt hier auf eindrucksvolle Art ihr schauspielerisches Talent, weshalb ich hoffe, dass sie schon bald in weiteren Filmen in großen Rollen zu sehen sein wird. Ciarán Hinds (Justice League) verkörpert die Rolle des Henry wunderbar und auch Carla Gugino (Das Spiel) und Matthew Beard (Kiss Me First) spielen ihre Rollen als mysteriöse Hausangestellte sehr überzeugend.

Bild & Ton
Das Bild der Blu-ray, auf das wir uns hier einmal konzentrieren wollen, ist zwar nicht auf Referenz- aber dennoch auf einem ordentlichen Niveau anzusiedeln. Folgerichtig hätten Schärfe und Schwarzwert hier und da zwar etwas kräftiger ausfallen können, insgesamt sieht das Ganze aber dennoch gut aus. Woran es gar nichts zu beanstanden gibt, ist der Kontrast. Der weiß nämlich durchgehend zu überzeugen, wobei die stets wechselnden Farbfilter immer für eine andere Stimmung sorgen.
Beim Sound gibt es auch nichts Ernsthaftes auszusetzen. Sowohl die englische als auch die deutsche Tonspur sind in DTS HD MA 5.1 gehalten worden und bieten einen eher frontlastigen Sound. Dies liegt aber einfach am eher ruhigeren Geschehen des Films. Denn wenn dann doch einmal voller Raumklang gefragt ist, weiß der Sound auch dies zu bewerkstelligen und bietet in solchen Momenten eine tolle Direktionalität. Das einzige, was bei der deutschen Synchro ein wenig enttäuscht, ist der Bass, der im englischen Original wesentlich kräftiger daherkommt. Dafür können sowohl im Englischen als auch im Deutschen die Dialoge mit einem kristallklaren Sound punkten.

Bonusmaterial

Wie in jedem Mediabook von capelight pictures findet sich natürlich auch in Elizabeth Harvest ein Booklet. In dem 24-Seitigen Booklet ist diesmal ein Interview mit dem Regisseur Sebastian Gutierrez zu finden, in dem er interessante Dinge zum Film und dessen Entstehung erzählt und so unter anderem verrät, welcher Aspekt der Geschichte am schwierigsten auszuarbeiten war oder warum er sich ganz bewusst für das Model Abbey Lee als seine Hauptdarstellerin entschieden hat. Ansonsten sind die Extras leider recht übersichtlich ausgefallen. Mehr als ein rund 14 Minuten langes Making-of sowie der Kinotrailer hat es leider nicht auf Blu-ray bzw. DVD geschafft. Hier hätte ich mir doch ein wenig mehr erhofft, wie etwa einen Audiokommentar des Regisseurs.


Fazit:
Trotz des eher einfach anmutenden Plots ist der Mystery-Thriller Elizabeth Harvest alles andere als leichte Kost. Ja, zwischendurch verliert man sogar einmal komplett den Überblick über das, was dort geschieht. Am Ende erhält man als Zuschauer dann aber doch alle Antworten, weshalb man schlussendlich den Film als gelungen einstufen kann.
Dies gilt im Besonderen auch für das Mediabook, das zwar ein paar mehr Extras vertragen hätte, aber dafür auf einem technisch guten bis sehr guten Niveau erscheint.


Originaltitel: Elizabeth Harvest
Darsteller: Abbey Lee, Carla Gugino, Ciarán Hinds, Dylan Baker, Matthew Beard
Regisseur(e): Sebastian Gutierrez
Veröffentlichung: 25. Januar 2019
Studio/Verleih: capelight pictures
Spieldauer: 105 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren 

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Elizabeth Harvest zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon machen. Das 2-Disc Limited Mediabook gibt es dabei für 20,99 Euro.

© capelight pictures
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 01.02.2019
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials