Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Apocalypse Now - Final Cut  Let's Watch: WWE Fastlane 2019
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: WWE Fastlane 2019
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch


fastlaneMit Fastlane 2019 wurde nun der letzte Pay-per-View vor der großen WrestleMania auf DVD veröffentlicht.

Wir sind auf der „Fastlane“ Richtung WrestleMania!
„Justice“ ist für ein letztes Mal zurück, wenn Roman Reigns, Dean Ambrose, und Seth Rollins „The Shield“ reformieren um gegen Baron Corbin, Drew McIntyre und Bobby Lashley anzutreten.
Becky Lynch hofft, ihren Traum des Headliners auf der größten Bühne der Welt zur Realität zu machen, wenn sie Charlotte Flair gegenübersteht. Wenn sie gewinnt, ist sie im Match um die RAW Women`s Championship bei Wrestlemania. WWE Champion Daniel Bryan verteidigt seinen umweltfreundlichen Titel gegen Kevin Owens und Mustafa Ali. Und in ihrer ersten Titelverteidigung der WWE Women`s Tag Team Championship treffen The Boss `N´ Hug Connection auf Nia Jax und Tamina.

Kritik
WWE Fastlane fand dieses Jahr am 10. März in der Quick Loans Arena in Cleveland, Ohio statt. Als letzter Pay-per-View vor WrestleMania waren die Erwartungen natürlich immens. Schließlich erwartete hier jeder einen kleinen Vorgeschmack auf das, was sie dann rund einen Monat später beim größten aller Wrestling-Events zu sehen bekämen – einschließlich möglichen Fehden. Mit letzteren hapert es ja bekanntermaßen momentan bei der WWE, was auch ein Grund dafür ist, dass dem Wrestling-Marktführer immer mehr Fans abhandenkommen.
Bis auf ein, zwei Ausnahmen gab es auch bei Fastlane 2019 keine wirklich überraschenden Storylineänderungen, was aber nichts daran ändert, dass der Start in den Pay-per-View schon mal verheißungsvoll war. Das Kickoff-Match zwischen The New Day und Rusev & Shinsuke Nakamura war nämlich schön anzusehen und wog stets hin und her.
Das erste „richtige“ Match um den SmackDown Tag Team Championship, in dem die amtierenden Champions The Usos gegen The Miz & Shane McMahon antraten, konnte das gute Niveau anschließend sogar noch toppen. Beide Teams boten Topleistungen und gerade das Zusammenspiel zwischen The Miz und seinem Vater war ein echtes Highlight. Auch das Triple Threat-Match um den Raw Tag Team Championship, in dem sich The Revival, Bobby Roode & Chad Gable sowie das Team Ricochet & Aleister Black gegenüberstanden, war ansehnlich, wobei alle sechs Teilnehmer sehr gute Aktionen zeigten. Ebenfalls sehr unterhaltsam war das Triple Threat-Match um den WWE Championship zwischen Daniel Bryan, Kevin Owens und Mustafa Ali, welches von Anfang bis zum Ende jede Menge Action bot. Gleiches gilt auch für das Fatal 4-Way-Match um den United States Championship, in dem sich Samoa Joe, Rey Mysterio, R-Truth und Andrade gegenüberstanden. Für das absolute Highlight des Abends sorgten aber The Shield, die nach Roman Reigns überstandener Leukämieerkrankung und vor Dean Ambroses feststehendem WWE-Abgang das letzte Mal zusammen im Ring auftaten. Folgerichtig war die Reaktion der Fans gigantisch und da auch die Gegner Baron Corbin, Bobby Lashley & Drew McIntyre gute Performances ablieferten, war auch das Match außerordentlich gut.
Leider gab es aber auch immer wieder Lowlights, so wie etwa das kurzfristig einberufene Handicap-Match zwischen Kofi Kingston und The Bar (Cesaro & Sheamus), welches eigentlich nur dazu diente, den Hype um Kofi Kingston weiter anzuheizen (was schlussendlich ja auch gelang). Echte Enttäuschungen waren diesmal leider auch sämtliche Frauen-Matches. Denn egal ob Asuka vs. Mandy Rose, Bayley & Sasha Banks vs. Nia Jax und Tamina oder Becky Lynch gegen Charlotte Flair, keines dieser drei Matches konnte überzeugen, was wirklich überraschend ist. Schließlich gehörten die Frauen-Matches zuletzt immer zu den Highlights eines jeden WWE Events. Da die Herren der Zunft diesmal aber zumeist überzeugen konnten, war Fastlane 2019, trotz der zwischenzeitlichen Enttäuschungen, ein wirklich gelungener Pay-per-View und ein guter Vorlauf für die große WrestleMania. Zudem gab es einige Überraschungen, die man so wahrlich nicht vorhergesehen hat.

Bild & Ton
Beim Bild erwartet einen genau das, was man von einer WWE Event-DVD erwartet: ein farbenfrohes Abbild des Geschehens, das in Sachen Schärfe, Kontrast und Detailgrad zwar nicht vollends überzeugt, aber dennoch schön anzusehen ist.
In Sachen Sound kann man wie immer zwischen dem englischen Originalkommentar oder dem deutschen Kommentar wählen. Das deutsche Trio Carsten Schaefer, Calvin Knie & Tim Haber macht seine Arbeit dabei wieder in der für sie typisch lockeren Art, ohne dabei das Wesentliche aus den Augen zu verlieren. Schade ist, dass beide Tonspuren wieder einmal nur im 2.0-Ton vorhanden sind – doch das kennt man von den WWE DVDs ja ebenfalls schon.

Bonusmaterial
Auf der ersten Disc darf man sich als Extra über das Kickoff-Match The New Day vs Rusev & Shinsuke Nakamura freuen. Auf Disc 2 warten mit „Kofi’s Going to Fastlane…Or Is He?“ und „Ronda Rousey Hits Her Breaking Point“ zudem noch Ausschnitte aus SmackDown Live vom 26. Februar 2019 bzw. RAW vom 4. März 2019, in dem der Hinterhalt an Kofi Kingston bei dessen geplanter Vertragsuntereichung zum Fastlane-Match gegen Daniel Bryan bzw. die Attacke von Ronda Rousey gegen Becky Lynch zu sehen sind.

Disc-Inhalte
Disc 1

SmackDown Tag Team Championship Match
The Usos vs. The Miz & Shane McMahon

SmackDown Women’s Championship Match
Asuka vs. Mandy Rose

Mr. McMahon Makes Things Right

Handicap Match
Kofi Kingston vs. The Bar

Triple Threat Match for the Raw Tag Team Championship
The Revival vs. Bobby Roode & Chad Gable vs. Ricochet & Aleister Black

Fatal 4-Way Match for the United States Championship
Samoa Joe vs. Rey Mysterio vs. R-Truth vs. Andrade

WWE Women’s Tag Team Championship Match
Bayley & Sasha Banks vs. Nia Jax & Tamina

Fastlane Kickoff Match
The New Day vs. Rusev & Shinsuke Nakamura

Disc 2

Triple Threat Match for the WWE Championship
Daniel Bryan vs. Kevin Owens vs. Mustafa Ali

Becky Lynch vs. Charlotte Flair

Extras:
The Shield vs. Baron Corbin, Bobby Lashley, & Drew McIntyre

SmackDown Live – 26. Februar 2019
Kofi’s Going to Fastlane…Or Is He?

Raw – 04. März 2019
Ronda Rousey Hits Her Breaking Point


Fazit:
WWE Fastlane 2019
war sicherlich einer der besseren WWE Pay-per-Views in diesem Jahr. Zwar gab es nur wenige Überraschungen und auch einige (sehr) schwache Matches, im Gegenzug gab es aber eben auch viele tolle, spektakuläre Kämpfe, bei denen es sehr viel Spaß macht zuzusehen. Käufer der DVD dürfen sich zudem noch über ein paar kleine Extras und die typisch grundsolide technische Darbietung erfreuen. Kurzum: WWE Fans können bei Fastlane 2019 getrost zugreifen.


Originaltitel: WWE Fastlane 2019
Darsteller: Braun Strowman, Roman Reigns, Kevin Owens, AJ Styles, Seth Rollins, Kofi Kingston, Bayley, Sasha banks, Shinsuke Nakamura, Baron Corbin u.a.
Veröffentlichung: 3. Mai 2019
Studio/Verleih: Edel Germany GmbH
Spieldauer: 284 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 16 Jahren 

Wer jetzt Interesse daran hat, sich WWE Fastlane 2019  zu kaufen, kann dies z.B. über Amazon machen. Das 2-Disc DVD-Set gibt es zu einem Preis von 22,99 Euro.

© World Wrestling Entertainment/Edel Germany GmbH
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 13.05.2019
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials