Splashpages  Home Games  Aktuelles  Neverwinter: Neue Erweiterung Dragonbone Vale jetzt auf PC verfügbar
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 26.098 News. Alle News anzeigen...
News Checkliste Selbst News eintragen

Neverwinter: Neue Erweiterung Dragonbone Vale jetzt auf PC verfügbar
Perfect World Entertainment

Perfect World Entertainment und Cryptic Studios geben bekannt, dass Neverwinters 22. Erweiterung, Dragonbone Vale, jetzt auf PC (Arc Games, Epic Games Store und Steam) verfügbar ist und am 8. Februar auf der PlayStation und der Xbox erscheinen wird. In dieser neuen Erweiterung des kostenlos spielbaren Dungeons & Dragons-MMORPGs wird Valindra Shadowmantle, Neverwinters Erzfeindin, wieder zurückkehren und sich mit dem Drachenkult im Schwertgebirge verbünden, um alle Drachen Faerûns in untote Monster zu verwandeln. Neben der Rückkehr dieser altbekannten Feinde bietet Dragonbone Vale viele weitere neue Inhalte, zu denen eine Abenteuerzone, eine Wurfhakenmechanik, ein Fraktionsansehen-System, eine Prüfung für zehn Spieler, die sich um die Rückkehr von Valindra dreht, Heldenhafte Begegnungen und noch vieles mehr zählen.


Zusätzlich wird mit Schuppenpestmythal bald ein weiteres Inhaltsupdate für Neverwinter verfügbar sein, dass die Story von Dragonbone Vale zu ihrem großen Abschluss führt und Spieler zur Erkundung einer riesigen neuen Region einlädt. Schuppenpestmythal wird am 8. Februar auf dem PC und am 8. März auf den Konsolen erscheinen.

Dragonbone Vale
In Dragonbone Vale kehrt die böse Lichin Valindra Shadowmantle zurück, um an der Seite des Drachenkults die Schwertküste mit einem uralten Artefakt für Rituale des Untodes ins Verderben zu stürzen. Unter Führung des berühmten Zauberers Elminster Aumar werden die Helden von Neverwinter an der Seite der Fraktionen der Protector’s Enclave alles daransetzen, das Drachenknochental zurückzuerobern und die Pläne des Kults zu vereiteln.

Dragonbone Vale bietet PC-Spielern eine große Menge an spielbaren Inhalten und Updates:

- Neue Abenteuerzone & Kampagne „Drachenknochental“: In dieser neuen Abenteuerzone werden die Spieler von Neverwinter sich von dem Lager der vier verbündeten Fraktionen aus durch die vier verschiedenen Regionen des Schwertgebirges kämpfen: das Wetzsteindickicht, Stillwasser, der Wyrmbruch und die Schuppenpestanhöhe. Dabei bietet ihnen die Abenteuerzone folgenden Features:
+ Neue Mechanik „Wurfhaken“: In einer Premiere für Neverwinter können Spieler nun einen Wurfhaken nutzen, um zu bestimmten Punkten in der Drachenknochental-Abenteuerzone zu gelangen. Damit ist es ihnen möglich, eine Zone auch vertikal zu erkunden und sie schneller zu durchqueren. Zu diesem Zeitpunkt ist diese neue Mechanik nur im Drachenknochental verfügbar.
+ Neues System „Fraktionsansehen“: In dem Spieler fraktionsspezifische Quests abschließen, bei denen sie beispielsweise heldenhafte Begegnungen meistern, Vorratswege sichern oder Drachensichtschätze sammeln, werden sie ihr Ansehen bei jeder der vier Fraktionen steigern, um Belohnungen und Features freizuschalten, wie etwa fraktionseigene kosmetische Gegenstände, Gefährtenausrüstung und vieles mehr.

- Neue Prüfung „Krone von Keldegonn“: In dieser neuen Zehn-Spieler-Prüfung werden die Spieler über den zwergischen Ruinen von Keldegonn gegen Valindra und den Drachenlich Palhavorithyn kämpfen. Spieler können ab dem 18. Januar damit beginnen, die Prüfung freizuschalten.

- Episches Abenteuer „Schuppenpestmythal“: Dieses Abenteuer wird die Story der neuen Erweiterung zu ihrem epischen Abschluss führen, wenn der Schild des Nordens die Ritualstätte des Drachenkults im Schwertgebirge angreift, um Valindra und den Kult davon abzuhalten, das Ritual des Drachenlichs zu vollziehen und alle Drachen in untote Ungeheuer zu verwandeln. Spieler werden ab dem 8. Februar auf dem PC und dem 8. März auf den Konsolen Zugriff auf diese neuen Inhalte erhalten.

- Überarbeitung von Verzauberungen und des Veredelungssystems: Dieses Update steigert den Spielkomfort im Veredelungssystem und bringt neue Verzauberungen.

Neverwinter ist ein free-to-play Action-MMORPG mit dynamischen Kämpfen und epischen Dungeons. Spieler erforschen die weitläufige Stadt Neverwinter und die angrenzenden Landstriche und lernen dabei die lebhafte Geschichte dieser berühmten Metropole aus den Vergessenen Reichen kennen, während sie diese gegen unzählige Feinde verteidigen. Neverwinter ist derzeit kostenlos auf dem PC, digital auf der Xbox One mit einer Gold-Mitgliedschaft* aus dem Xbox Games Store und auf der PlayStation 4 (PlayStation Plus nicht erforderlich) verfügbar.


*Auf der Xbox wird eine Xbox Live Gold-Mitgliedschaft (wird separat verkauft) benötigt.

© 2021 Wizards of the Coast LLC. All Rechte vorbehalten. Dungeons & Dragons, D&D, Neverwinter, Forgotten Realms, Wizards of the Coast, sowie die dazugehörigen Logos sind Marken von Wizards of the Coast LLC in den USA und anderen Ländern und werden mit Genehmigung verwendet.




Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

News vom: 11.01.2022
Kategorie: Perfect World Entertainment
Quelle: Pressemitteilung
Autor dieser News: Stefan.Heppert
«« Die vorhergehende News
Ubisoft enthüllt Assassin’s Creed®: The Ezio Collection für Nintendo Switch
Die nächste News »»
Black Desert Online: 230%-Spielerwachstum nach großem Klassen-Reboot