Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Sonic & All-Stars Racing Transformed
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.140 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Sonic & All-Stars Racing Transformed

Entwickler: Sumo Digital
Publisher: Sega

Genre: Sport
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: ca. 37 bis 50 €

Systeme: 3DS, PC, PlayStation 3, PlayStation Vita, Wii U, Xbox 360

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:
Was auch immer die nächsten Jahre für die Wii U bringen wird, eines steht fest: Es wird ein Mario Kart erscheinen. Und vielleicht dauert es nicht mal zwei Jahre, so wie beim Gamecube, und auch nicht anderthalb wie bei der Wii. Dennoch gehören gute Funracer zu einer Konsole einfach dazu, weswegen Sega Erbarmen hatte und Sonic & All Stars Racing Transformed nun auch für die neue Nintendo-Konsole herausgebrachte. Das ist überhaupt auch unser erster Test des Spiels, erschienen die Versionen für PS3 und Xbox 360 auch nicht viel früher, die Vita-Version sogar etwas später (Die 3DS- und PC-Versionen kommen sogar erst im Februar). Wir haben uns angesehen, ob man einen rasenden Mario stark, nur ein wenig oder sogar überhaupt nicht vermissen wird.

Meinung:
Ja, was denn nun? Der Vorgänger dieses Spiel hieß tatsächlich noch Sonic & Sega All-Stars Racing,  und genau so, nur mit dem Anhängsel Transformed, ist es auch noch bei vielen Shops gelistet. Auf der Spielepackung steht aber eindeutig Sonic & All-Stars Racing Transformed, also ohne das Sega. Der Name war wohl zu lang, auch wenn es nur vier Buchstaben waren. Hätte man da aber nicht eher das All-Stars weglassen können? Naja, da es einen gleichnamigen Special-Move im Spiel gibt, und man auch Sterne ansammelt, vielleicht also lieber nicht. Wie dem auch sei, auch in dieser Fortsetzung dreht es sich ganz im Gegensatz zu Mario Kart wieder alles um die breite Sega-Spielepalette, was man schon an den Fahrern sehen kann. Denn da sind nicht nur Sonic und seine Kollegen dabei, sondern auch Joe Musashi aus Shinobi, Alex Kidd, B.D. Joe aus Crazy Taxi, Gillus Thunderhead aus Golden Axe, Ulala aus Space Channel 5 und Vyse aus Skies Of Arcadia, um nur einige zu nennen. Dazu gibt es noch Randale-Ralph aus Ralph reicht's, der so den Ball zurück spielt, da in seinem Film ja auch unter anderem Sonic und Dr. Eggman dabei waren. Den zweiten Gaststar, Danica Patrick, gibt es hingegen in echt: Sie ist eine in den USA sehr bekannte Indy- und NASCAR-Rennfahrerin.

Tour durch die Sega-Geschichte
Auch bei den Strecken hat sich Sega die größte Mühe gegeben, und ist quer durch die Firmenhistorie gefahren. Es gibt eine After-Burner-Strecke, die sich hauptsächlich auf Flugzeugträgern abspielt, und neben Jet Set Radio und Samba de Amigo bekamen auch Panzer Dragoon und House Of The Dead einen Kurs spendiert. Nur eine Space-Harrier-Strecke, die gibt es leider auch dieses Mal nicht. Damit die Streckendesigner sich auch voll und ganz austoben konnten, hat man sich für das Transformed-Element entschieden. Durchfährt man nämlich einen blauen Ring, so verwandelt sich das Rennfahrzeug in ein Flugzeug oder Boot, je nachdem wie der nächste Streckenabschnitt aussieht. Dabei sind Boote langsamer als die Autos, und Flugzeuge schneller. Nun gibt es natürlich Abkürzungen, etc., bei denen die Ringe früher oder später kommen. Das gilt es auszunutzen, um sich z.B. erst ein paar Momente später in ein Boot, oder so früh wie möglich in ein Flugzeug zu verwandeln.

Mit Sternen kommt man weiter
Alle drei Fahrzeugtypen steuern sich verdammt gut, wobei es natürlich von Fahrer zu Fahrer Unterschiede gibt. Steigen diese im Level jedoch auf, so werden neue Kits freigeschaltet, um z.B. den auf Geschwindigkeit ausgelegten Sonic etwas ausgeglichener zu machen. Dieses Kit wählt man einfach zusätzlich zum Fahrer aus, sofern verfügbar, und schon kann es losgehen. Auch drei Schwierigkeitsstufen gibt es, die aber ständig gewechselt werde können. Das hat den Hintergrund, dass man in der Welttour, dem wichtigsten Teil der Karriere, sich auf einer Art Oberwelt durch die diversen Cups bewegt, und hin und wieder eine bestimmte Anzahl Sterne benötigt, um das nächste Tor freizuschalten, oder gar einen neuen Fahrer. Schafft man ein Rennen nämlich in der C-Klasse, so bekommt man einen Stern, in der A-Klasse gibt es die maximale Anzahl von drei. Macht man alle drei Schwierigkeitsgrade hinter einander, so bekommt man am Ende natürlich auch nur drei Sterne, und nicht etwa sechs.

Multiplayer in allen Modi
21 Strecken gibt es, in der Welttour finden diese aber öfters Verwendung, da es hier nicht nur normale Rennen gibt, sondern z.B. auch Drift-Challenges, durch Ringe fliegen, Verkehrsstau, Sprint, Verfolgung, Kampfrennen und so weiter. Es gibt wirklich zahlreiche, unterschiedliche Events,  die eine Menge Abwechslung ins Spielgeschehen bringen. Puristen dürfen gerne auch in den Grand-Prix-Cups ran, dem zweiten Teil der Karriere. Hier bilden immer vier Strecken einen Cup, ganz wie man es auch schon von Mario Kart her kennt. Daneben gibt es natürlich auch Zeitrennen, einzelne Rennen, und man kann online ein Spiel suchen, bzw. ein privates Spiel erstellen. Das gute daran: Alle diese Modi kann man auch im lokalen Multiplayer mit bis bis zu vier weiteren Spielern spielen, man darf sogar mit allen zusammen online gehen. Da ist es dann in der Welttour egal, wer gewinnt, um weiter zu kommen. Zu zweit ist es besonders praktisch, da ein Fahrer den kompletten TV-Schirm für sich hat, und der andere den Bildschirm des WiiU-Gamepad verwendet.

Ordentlich getunt
Technisch gibt es an Sonic & All-Stars Racing Transformed überhaupt nichts auszusetzen, im Gegenteil, das Spiel macht auf der Wii U eine hervorragende Figur. Anscheinend gab es vor dem ersten Patch jedoch noch ein paar Bugs. Alleine kann man das Spiel jedoch nicht ausschließlich auf  dem Gamepad spielen, da wird dann nur die Streckenübersicht eingeblendet. Und im Multiplayer sieht die Grafik auf dem Tablet-Bildschirm auch nicht so schön wie auf dem Fernseher aus, ganz im Gegensatz z.B. zu Mass Effect 3 oder New Super Mario Bros. U. Auf der Steuerungsseite darf man im Multiplayer auch zum Pro-Controller greifen, oder Nunchuk bzw. Classic Controller an eine Wii-Remote anschließen.

Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Michael Hambsch michaelEin tolles Streckendesign, zahlreiche Spielewelten und ihre Charaktere, Erfahrungspunkte, Power-Ups bzw. Waffen und verschiedene Modi und Renntypen: Nein, ich vermisse Mario Kart überhaupt nicht, wenn ich mir Sonic & All Stars Racing Transformed so ansehen. Auf den Kursen ist so einiges los, da kann sich auch mal was an der Streckenführung ändern, so dass man in der nächsten Runde plötzlich auch mit dem Boot oder dem Flugzeug unterwegs ist. Auf der Panzer-Dragoon-Strecke beispielsweise, wo auch die Wellen hochschwappen. Ehrlich, so viel Spaß hatte ich bei einem Funracer schon lange nicht mehr! Wer also nur ein klein wenig mit Sonic, Sega oder spaßigen Rennspielen anfangen kann, sollte hier unbedingt zugreifen, egal auf welcher Konsole.

Sonic & All-Stars Racing Transformed - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Michael Hambsch

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.9375 Grafik: 9.00
Sound: 8.50
Steuerung: 9.00
Gameplay: 9.25
Wertung: 8.9375
  • 21 abwechslungsreiche Strecken, inspiriert von zahlreichen Sega-Spielen
  • Viele Fahrer, Modi und Renntypen
  • Alles im Multiplayer spielbar
  • Zu zweit am Gamepad und TV spielen statt Splitscreen
  • Steuerung, Technik, Sound und Grafik top
  • Keine Space-Harrier-Strecke

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.12.2012
Kategorie: Sport
«« Die vorhergehende Rezension
Your Shape: Fitness Evolved 2013
Die nächste Rezension »»
Iron Sky: Invasion
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: 1 (1 Stimme)
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6