Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Skylanders Trap Team
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.140 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Skylanders Trap Team

Entwickler: Activision
Publisher: Activision Blizzard

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: ca. 60€ €

Systeme: 3DS, Android, iOS, PlayStation 3, PlayStation 4, Wii, Wii U, Xbox 360, Xbox One

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:

trapteamlogo_1

Auf der Gamescom durften wir uns schon mit Skylanders Trap Team beschäftigen, nun ist das Spiel erschienen und wir konnten es ausgiebig testen. Activision und Toys for Bob versprechen mit den Trap Mastern, den Fallen und den Minis ganz neue Spielspaßelemente – wir haben uns genau angesehen, inwiefern das zutrifft und was man sich zusätzlich zur Grundausstattung zulegen sollte, kann oder gar muss.



Meinung:

Ein schöner Plan, den sich Oberschurke Kaos da mal wieder ausgedacht hat. Er sprengt einfach den aus Traptanium bestehenden Wolkenknackerknast und befreit so die schlimmsten Schurken der Skylands. Mit diesen unter seiner Kontrolle sollte es wohl kein Problem sein, die Skylanders und die Portalmeister endlich zu besiegen und alleiniger Herrscher zu werden. Dumm nur, dass die anderen Bösewichte so gar keine Lust darauf haben, für Kaos die Handlanger zu mimen, sondern lieber ihr eigenes Ding durchziehen. Schnell ist der kleine Giftgnom abgesetzt und die Skylanders müssen sich neuen Gegnern stellen.

Die Gegner stehen absolut im Mittelpunkt von Skylanders Trap Team – und stehlen den neuen Figuren, allen voran den Trap Mastern – ganz schön die Show. Aber der Reihe nach.
Die Trap Master, von denen es bisher neun gibt (einer, Snap Shot, liegt dem Starterpack bei) besitzen Waffen aus Traptanium, das ist Kristallmaterial, was an den echten und virtuellen Spielfiguren gleichermaßen gut aussieht. Die Waffen leuchten im Spiel auf, wenn ein fangbarer Schurke auftritt, oder wenn es Traptaniumkristalle zu beseitigen gibt, die den Weg versperren oder einen Schatz verbergen. Doch nur im Falle der Kristalle braucht man auch wirklich einen Trap Master. Die Schurken lassen sich mit allen Skylandern besiegen und fangen.

Sesam öffne dich
Lediglich um Portale zu Bonusgebieten aufzuschließen braucht man dann wieder einen Trap Master vom passenden Element. Das ist aber nur nötig, wenn man wirklich alles sammeln will. Zudem sind die Figuren immer noch plattformunabhängig, weswegen man sich gerne mit Freunden verabreden kann, um sich gegenseitig bei noch zu öffnenden Portalen zu helfen. Der Trap Master Enigma ist allerdings noch nicht erhältlich, weswegen sich momentan auch keine Magieportale öffnen lassen. Eine weitere Trap-Master-Figur, Gearshift, scheint es momentan auch nur in den USA zu geben. Die Trap Master sind in etwa so groß wie die Giants aus dem zweiten Teil. Ansonsten gibt es acht brandneue normale Skylanders, von denen Food Fight im Starterpack enthalten ist. Zwei weitere, Blades und Deja Vu, gibt es nur in entsprechenden Adventure Packs, die mit Bonus-Levels und -Items kommen.

Hier kommen die Kleinen
Ganz neu sind hierzulande auch die Minis. In den USA gab es schon seit Skylanders Giants die sogenannten Sidekicks, kleinere »Geschwister« der normalen Figuren wie z.B. Spry, Mini Jini, Eye Small oder Whisper Elf. Diese sind in den früheren Spielen aber nicht spielbar gewesen, sondern dem Spieler wie Haustiere in einem MMO hinterhergelaufen. Außerdem bekam man sie wohl nur doch spezielle Promo-Aktionen. Einige von diesen kleinen Figuren (und auch neue wie Drobit) gibt es nun offiziell als spielbare Minis. Ob die alten Sidekicks kompatibel mit den Minis Trap Team sind, und ob auch die bisher nicht offiziell als Minis verfügbaren Sidekicks spielbar sind, konnten wir bisher aber noch nicht herausfinden – persönlich juckt es mir aber sehr in den Fingern einen Whisper Elf aus den USA zu bestellen.
Die Minis spielen sich fast wie ihre großen Geschwister, haben aber viel hellere Stimmen, so als wären sie geschrumpft. Nachteile haben sie keine gegenüber den normalen Skylanders, sie sind eben einfach süßer.

Schnapp die Schurken
Wie gesagt ist aber die größte Neuerung in Skylanders Trap Team, dass man die Schurken spielen kann. Dabei gibt es für jedes Element einen Anführer und mehrere »normale« Bösewichter, die später auch als reguläre Gegner im Spiel auftauchen können. Insgesamt sind so bisher 38 Bösewichte bekannt, plus Kaos, für den man eine spezielle Falle braucht, die bisher nur in der Dark Edition mit dabei ist. Bald soll es diese spezielle Falle aber auch einzeln zu kaufen geben. Zudem sind noch einige Felder auf dem der Spieleschachtel beiliegenden »Steckbrett« mit Fragezeichen markiert, weswegen es wohl noch acht bisher unbekannte Schurken gibt, die wohl erst mit DLCs oder Abenteuerpacks dazukommen werden.

Um die Schurken zu fangen, wenn man sie im Spiel besiegt hat, braucht man Fallen. Für jedes Element gibt es sechs verschiedene Ausführungen, die vom Spiel auch alle registriert werden und Boni geben, besitzt man mehrere oder alle. Will man aber nicht gerade diversen Skylanders-Sammlern auf Youtube Konkurrenz machen, braucht man aber pro Element nur eine Falle, um normal spielen zu können. Eine Wasser- und eine Lebensfalle ist im Starterpack enthalten, und dies sind auch die Schurken, die am Anfang des Spiels am häufigsten vorkommen. Fallen gibt es einzeln für sechs Euro, aber auch im Dreierpack für 16 Euro. Kauft man beide Dreierpacks, hat man also alle Fallen zusammen.

Auch wenn es mehrere Schurken pro Element gibt, reicht jeweils eine Falle nämlich völlig. Denn während die Level, Fähigkeiten und sonstige Daten bei den Skylanders in der Figur selbst gespeichert werden, sieht es bei den Fallen etwas anders aus. Die gefangenen Schurken lassen sich nämlich nicht aufleveln, sie können aber Hüte tragen und durch das Erfüllen einer persönlichen Quest (die verstecken sich in den zahlreichen Leveln des Spiels) den Status »Evolved« erreichen. Diese Daten werden im Spielstand gespeichert, und so kann man die Fallen auch bedenkenlos an  Familienmitglieder weitergeben, die ihre eigenen Spielstände besitzen. Fängt man einen neuen Schurken, kommt lediglich die Auswahl ob man den bisher gefangenen ersetzen oder aktuell drinbehalten möchte. Und ist ein Schurke mal gefangen, kann man ihn im Hauptquartier der Skylanders jederzeit in eine Falle transferieren.

Soweit zur technischen Handhabung der Fallen und Figuren, spaßiger wird es, wenn man die Schurken im Spiel verwenden darf. Das neue Traptanium-Portal besitzt nämlich nicht nur einen Fallenslot, sondern auch einen Lautsprecher, was spätestens beim Fangen der Schurken für eine Überraschung sorgt. Die Kerle beschweren sich dabei ordentlich, und während sie durch einen Wirbel in unsere Welt gezogen werden, wechselt ihre Stimme vom Fernseher auf das Portal. Die Falle leuchtet dabei auch auf.

Schurken-Spaß und neue Koop-Möglichkeiten
Die Schurken in der Falle, das hat wirklich für Lacher gesorgt. Sheep Creep ist der erste, den man fängt, es ist ein Schaf und es kann nur mähen. Aber während es in der Falle ist, und man spielt, hört man es immer wieder mal mit einem »Mäh« das aktuelle Geschehen kommentieren. Saugenial! Aber auch die anderen Schurken, die sprechen können, sind nicht minder lustig. Mein Favorit ist Shrednought. Das ist ein Kettensägenpanzer, der von zwei Trollen gesteuert wird, die einfach nur Troll 1 und Troll 2 heißen. So war z.B. aus dem Portal/der Falle eine Klospülung und danach folgender Dialog zu hören: »Hab ich was verpasst? Ja, der Skylander hat gerockt.« Sensationell!

Die Schurken melden sich z.B. aber auch, wenn man wenig Energie hat. Dann vergisst man auch nicht so schnell, dass diese ja abklatschen können, man sie also auch steuern kann. Mit Druck auf L2 wechselt man zwischen Skylander und Schurke hin und her, wobei der Schurke eine Zeitleiste hat, die abläuft und durch erhaltene Treffer ebenfalls absinkt. Der Schurke ist aber auch recht schnell wieder erholt. Im Koop können beide Spieler zum Schurken wechseln, aber nie beide gleichzeitig, was ja logisch ist. Hier passt es, dass viele Schurken keine reinen Offensivkämpfer sind. Broccoli Guy kann z.B. ein Heilfeld errichten (auch im Singleplayer nützlich, man muss halt gleich wieder wechseln), während Cuckoo Clocker einen Betäubungsschrei drauf hat. Also gerade im Koop sehr vielseitig, die Schurken! Da ist es natürlich besonders schön, dass man auch an erwachsene Spieler gedacht hat, und einen schweren Modus eingebaut hat.

Skylands Defense
Neben dem normalen Storymodus, in dessen Levels schon wirklich massig zu tun ist, und die man auch dank den Herausforderungen, Trophäen, Elementarportalen und Schurkenquests ohnehon öfter besucht, gibt es natürlich auch wieder am Rande einige zusätzliche Dinge zu tun. So gibt es in der Skylanders-Akademie neben einigen Minispielen auch 2,5D-Jump'n'Run-Passagen zu entdecken, bei denen man zusätzliches Geld zum Kaufen von Spezialfähigkeiten verdienen kann.
Außerdem gibt es neben Arena-Herausforderungen dieses Mal auch spezielle Kaos-Herausforderungen, die eine Mischung aus Tower Defense und einem Hordemodus darstellen. Hier muss man vor dem Start einer Welle erst einmal Türme aktivieren, wobei es wieder Elementzuordnungen bei den Türmen gibt. Die anstürmenden Gegner greifen dann, wenn sie so weit kommen, die Türme und die Schatztruhe ganz hinten an. Die gilt es besonders zu beschützen, denn wenn die Gegner sie kaputt machen, hat man verloren.

Grafisch sieht Skylanders Trap Team auf der PS4 besser denn je aus. Kein Ruckeln, kein Tearing – und schöne Hintergrundgrafiken. Klar, auf der aktuellen Generation ist technisch noch mehr möglich, aber dennoch passt die Grafik zum doch sehr detaillierten Comicstil. Es gibt Cross-Gen-Spiele, die haben es beim technischen Aspekt bei weitem nicht so gut erwischt.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Michael Hambsch Ja, Skylanders Trap Team ist die Offenbarung für Skylanders-Fans. Mit den Fallen hat man auch die Möglichkeit, mit vielen verschiedenen Figuren zu spielen, ohne viele Figuren kaufen zu müssen – auch wenn die Schurken nicht dasselbe wie die Skylanders sind, ist das dennoch praktisch für Spieler bzw. Eltern mit kleinem Geldbeutel.
Die Schurken kommen mit ihren Fähigkeiten auch im Koop sehr gut, denn es gibt welche mit Heilkräften und unterstützenden Moves. Dass die Schurken dann noch mittels Portal sprechen, wenn sie nicht gerade im Einsatz sind, ist einfach witzig und eine tolle Idee. Insgesamt wieder ein super Skylanders-Teil, dessen Disc nicht so schnell aus dem Laufwerk der Konsole verschwinden wird.

Skylanders Trap Team - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Michael Hambsch

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.5 Grafik: 8.25
Sound: 8.50
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.75
Wertung: 8.5
  • Zahlreiche Schurken, die man fangen und steuern kann
  • Schurken geben dem Koop-Gameplay neue Würze
  • Umfangreiche Kampagne plus Kaos-Herausforderungen und Arena
  • Starterpack dieses Mal günstiger
  • Schurken sprechen aus dem Portal heraus

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.10.2014
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Mittelerde: Mordors Schatten
Die nächste Rezension »»
Driveclub
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: 2.33 (3 Stimmen)
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6