Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Shin Megami Tensei IV
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.140 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Shin Megami Tensei IV

Entwickler: Atlus
Publisher: Atlus

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 19,99€ €

Systeme: 3DS

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:

SMT4_logo

Egal ob Adliger oder normaler Bürger: Wenn man erwachsen wird, muss man sich dem Gauntlet Rite stellen. Ein Ritual, das bestimmt, ob man Samurai wird, oder nicht. Issachar ist ganz versessen darauf, Samurai zu werden und das Königreich von Mikado zu beschützen. Doch, wie soll es auch anders sein, ist es sein Freund aus Kindheitstagen (uns unser Charakter) Flynn, der vom Handschuh erwählt wird. Das geschieht, indem sich eine Abdeckung beiseite schiebt und einen LCD-Bildschirm offenbart: Die AI namens Burroughs steht von nun an zu unseren Diensten. Samurai, modernste Technik und natürlich Dämonen, denn die gilt es als Samurai zu bekämpfen – das ist die Welt von Shin Megami Tensei IV. Dahinter steckt natürlich mehr, als man anfangs ahnt. Denn bald taucht ein mysteriöser Samurai in schwarzer Rüstung auf, der Literatur an die gewöhnlichen Leute verteilt. Romane, Mangas und Geschichten, die in fiktiven Ländern wie Frankreich oder Japan spielen. Und irgendetwas an diesen Büchern verwandelt die Menschen in Dämonen.



Meinung:

Schneller als es uns lieb ist, werden wir ins kalte Wasser geworfen. Es reicht nicht nur, Dämonen zu besiegen. Wie üblich für Shin Megami Tensei soll man auch Dämonen fangen – bzw. dazu überreden, sich uns anzuschließen. Auch, damit man sie später zu noch stärkeren Dämonen fusionieren kann. Der Schwierigkeitsgrad ist anfangs schon recht hoch, und es wird nicht lange dauern, bis man angeboten bekommt, auf Leicht zu stellen. Allerdings kann man, was man nicht unbedingt gesagt bekommt, schon w

Auf der Oberwelt bzw. in Städten sieht Shin Megami Tensei IV recht unspektakulär aus. Man sieht alles nur als Übersichtsbildschirm, wählt aus, wohin man hin will und mit wem der evt. vor dem Hintergrund stehenden Charaktere man reden will. In den Dungeons und ähnlichen Orten steuert man Flynn aber in der 3rd-Person-Perspektive. Hier sehen wir dank unserem modernen Smart-Handschuh die Dämonen als eine Art Hologramm umher wandeln. Man sollte dann unbedingt das Schwert schwingen, sobald ein Dämon in Reichweite ist, denn ansonsten riskiert man, dass man selbst zuerst angegriffen wird. Und das kann auch am Anfang schon mal böse enden – zum Glück drückt Fährmann Charon für eine Handvoll Macca (die Währung im Spiel) bzw. für Spielmünzen beide Augen zu, denn er hat ohnehin genug zu tun, und die Samurai sorgen vielleicht dafür, dass die Flut an Toten abnimmt.

Pakt mit den Teufeln
Der Kampf läuft in Runden ab. Haben wir den Erstschlag geschafft, so bekommt jeder Dämon schon ein wenig Lebensenergie abgezogen. Auf evt. folgende Verhandlungen hat das keinen Einfluss. Greift man dann mit Flynn und seinen Dämonen an, kann man einen Skill auswählen und bekommt – wenn man entsprechende Informationen schon hat – durch ein Symbol schon angezeigt, ob die Fähigkeit stark, schwach oder normal gegen den Gegner sein wird. Nutzt man die Schwäche eines Gegners aus, so darf derjenige Charakter nochmals eine Aktion ausführen. Dies sowie Crits und wirkungslose Angriffe des Gegners haben die Chance einen »Smirk«, also ein Grinsen zu triggern. Erhält ein Charakter den Grinsen-Effekt, so erhöhen sich z.B. Hit- und Crit-Rate, aber auch defensive Werte wie die Ausweichrate. Erhalten gar alle vier Partymitglieder ein »Smirk«, so wird ein Gruppenheileffekt ausgelöst.  

Insgesamt kann im Kampf eine Menge passieren. Nicht nur, dass man Dämonen als Verbündete gewinnen bzw. ihnen Items abluchsen kann. Manchmal ergibt sich der letzte Dämon einer Gegnergruppe und man kann ihn verschonen, als Lohn dann zwischen Geld, Item und seinen Diensten wählen. Oder man bekommt eine Quest angeboten, nachdem man einen Dämnon angesprochen hat.

Dämonisches Flüstern
Wenn es um Stärken und Schwächen geht, spielen Elemente eine große Rolle. Ein Dämon kann schwach gegen ein Element sein, er kann es aber auch reflektieren, absorbieren oder einfach immun dagegen sein. Das gilt es zu beachten, wenn man Dämonen fusioniert und deren Fähigkeiten weitergibt. Denn von alleine kann ein Dämon nur sehr wenige Fähigkeiten haben bzw. erlernen. Nach ein paar Levels bringt es also nichts mehr, denn der Level des Fusionsresultats steigt dadurch nicht. Manche Dämonen können sich aber auch in stärkere verwandeln, kündigen das dann aber bei den Level-Ups davor an. Lernt ein Dämon eine neue Fähigkeit, so kann er/sie diese auch an uns weitergeben, durch den Demon Whisper. Dadurch können wir nicht nur selbst neue, starke Fähigkeiten erhalten, sondern bisherige auch verstärken. Jedes Mal, wenn ein Demon Whisper auftritt, und da muss man nicht mal einen Skill austauschen, erhalten die Fähigkeiten, die sowohl wir als auch der Dämon besitzen, bei uns ein +1.

Teuflisch gut
In allen Belangen ist Shin Megami Tensei IV wirklich ein JRPG, wie wir Europäer es schon lange nicht mehr auf dem 3DS gesehen haben. Die Rundenkämpfe haben etwas sehr Old-School-lastiges, im guten Sinne. Dennoch gibt es so vieles, das das Spiel von älteren Handheld-RPG-Klassikern unterscheidet. Und die Story mit ihren vielen Plottwists hat es echt in sich. Man wird später noch in einer »anderen Welt« wandeln, in der es wieder ein wenig anders zugeht als im bisherigen Spiel. Dann läuft man auf so etwas wie einer Oberweltkarte herum, auf der man neue Orte entdecken kann.

Abwechslung – auch, wo man sie nicht vermutet
Wenn man SMTIV etwas ankreiden kann, dann, dass die vielen Teile stilistisch nicht aus einem Guss sind. Charaktere werden in Dialogen anders gezeichnet als die Dämonen im Kampf und selbst bei diesen gibt es viele Unterschiede im Zeichenstil. Räume, die man nur als Standbild sieht, und in denen man mit Charakteren reden kann (bzw. etwas kaufen, denn Shops sind auch in diesem Stil gehalten) sehen mitunter realistisch, wenn auch etwas grob aufgelöst aus. Auf der Oberweltkarte bewegen wir nur eine Art Cursor, der uns darstellen soll, und die hologrammartigen Erscheinungen der Dämonen sehen wie grobe Pixelhaufen aus. Das wird einen nicht stören, aber man wünscht sich auch ein echtes Konsolen-SMT, das technisch in einer höheren Liga spielt. Denn spielerisch befindet sich Shin Megamit Tensei IV schon längst dort.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Michael Hambsch Shin Megami Tensei IV ist ein grandioses Rollenspiel, wenn nicht sogar das beste JRPG für den 3DS des Jahres 2014. Auch wenn es eigentlich schon etwas älter ist und bei uns nicht als Retailversion erscheint. Immerhin kostet es im eShop auch nur knapp 20 Euro, was wirklich ein Riesenschnäppchen für so ein umfangreiches Spiel ist. RPG-Fan, unbedingt zugreifen!

Shin Megami Tensei IV - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Michael Hambsch

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.625 Grafik: 8.00
Sound: 8.75
Steuerung: 8.50
Gameplay: 9.25
Wertung: 8.625
  • Tolle Spielwelt voller Überraschungen
  • Gelungenes Rundenkampfsystem
  • Hunderte von Dämonen, die man rekrutieren und fusionieren kann
  • Einstieg etwas schwierig
  • Nur auf englisch - was hat da so lange gedauert, Atlus?

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.01.2015
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
Super Smash Bros. for Wii U
Die nächste Rezension »»
Lara Croft und der Tempel des Osiris
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6