RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.175 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Gnosia

Entwickler: Petit Depotto
Publisher: Playism

Genre: Adventure
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 25 €

Systeme: Switch

Inhalt:
logo

Es gibt da so ein Spiel mit farbcodierten Raumfahrern, die während ihres normalen Tagesablaufs nach und nach von einem außerirdischen Eindringling, der sich als einer der ihren tarnt, niedergemetzelt werden. In wilden Diskussionen voller Anschuldigungen und Lügen müssen die Überlebenden nun den oder die Hochstapler ausfindig machen. Dieses Spiel ist schon etwas älter, erreichte dann aber im letzten Jahr größere Aufmerksamkeit und ist nun auch in unserer Region auf der Switch erhältlich. Ganz klar, es geht um Gnosia. Irgendwie klingt das alles sehr vertraut.

Meinung:


An Bord unseres Raumkreuzers hat sich die feindliche Lebensform der Gnosia eingenistet. Dabei handelt es sich um infizierte Menschen, die nun dem Willen einer außerirdischen Rasse folgen und alle Menschen vernichten wollen. Leider sehen sie weiterhin wie Menschen aus und jeden Abend ziehen sie los, um eines unserer Crew-Mitglieder auszulöschen. Nur wenn alle Gnosia in Kälteschlaf gesteckt werden, können wir überleben. Und wenn nicht, geht es eben von vorne los.

Die Among Us-Mafia im Düsterwald
Thematisch ist eine gewisse Ähnlichkeit zu Among Us kaum von der Hand zu weisen. Tatsächlich waren meine ersten Gedanken nach Sichtung des Trailers auch, dass es sich hierbei quasi um eine Singleplayer-Version des erfolgreichen Multiplayer-Titels handeln würde. Die Gemeinsamkeiten enden aber auch bereits an dieser Oberfläche, denn spielerisch haben wir es hier eher mit einer Umsetzung des Social Deduction-Klassikers Werwolf zu tun. Wir können zwar jeden Abend einen Ort im Schiff aufsuchen und dort einen Satz mit einem Crew-Mitglied wechseln, aber wir können niemanden beobachten oder sonstige Ermittlungsarbeit leisten. In der Nacht suchen sich die Gnosia ein Opfer aus und am nächsten Morgen wird wild diskutiert, wer von den übrigen Personen infiziert sein könnte und daher in den Kälteschlaf geschickt wird.

Besonders zu Anfang ist das alles noch recht planlos. Gnosia bindet eine Rollenspielkomponente ein, bei der wir mit jedem Durchlauf Erfahrungspunkte sammeln, die wir in verschiedene Attribute stecken können. Charisma sorgt zum Beispiel dafür, dass die restliche Crew unserer Argumentation eher vertraut, Performance lässt uns besser lügen und mit ausreichend Intuition können wir selbst feststellen, wenn jemand lügt. Zu Beginn beschränken sich unsere Möglichkeiten in einer Diskussion daher darauf, unsere Bedenken anderen gegenüber auszusprechen oder jemanden zu verteidigen. Wer zu aggressiv vorgeht, fällt ebenso unangenehm auf, wie Personen, die sich ganz aus der Diskussion heraushalten wollen. Da wir keine wirkliche Möglichkeit haben, herauszufinden, wer Gnosia ist, müssen wir zu Anfang eher versuchen, nicht selbst in den Kälteschlaf geschickt zu werden. Da ist viel Glück gefragt und manchmal reißt das Ruder extrem schnell zu unseren Ungunsten herum. Das kann durchaus frustrierend sein.

Diskussionseinstieg
Diesen Anfang muss man allerdings durchstehen, denn nach und nach werden neue Rollen eingeführt, die wir oder unsere Crew einnehmen können. Ein Ingenieur kann jeden Abend ein Crewmitglied scannen und festellen, ob es infiziert ist. Der Arzt kann die Personen im Kälteschlaf auf eine Infektion hin untersuchen, die zwei Wächter sind über jeden Zweifel erhaben, weil sie das Schiff nie verlassen haben und der Schutzengel kann jeden Abend eine Person auswählen, die vor einem Angriff geschützt ist. Negative Rollen gibt es neben den Gnosia allerdings auch. Der Kultanhänger ist zwar ein Mensch, will aber dennoch die Gnosia gewinnen sehen und der "Bug" darf auf keinen Fall überleben, weil sonst alle anderen das Spiel verlieren. Das Spiel mit den Rollen ist essentiell und die Frage, ob man sich outet, steht immer im Raum. Als Ingenieur kann man seinen Kollegen zwar sagen, wer Gnosia ist, steht aber natürlich sofort auf der Gnosia-Abschussliste. Außerdem können Gnosia und Kultisten dreist lügen und diese Jobs für sich beanspruchen.

Mit mehr Punkten in unseren Attributen lernen wir außerdem neue Kniffe kennen, die in den Diskussionen genutzt werden können. Wer über viel Intuition verfügt, kann seine Kameraden auffordern, "Ich bin ein Mensch!" zu sagen und schauen, ob er jemanden beim Lügen erwischt. Logikmeister können bei widersprüchlichen Aussagen jemanden zu einem definitiven Feind oder Freund erklären und wer gut lügt, kann geäußerte Zweifel durch Übertreibung verstärken. Wer zu viel Gebrauch von diesen Fähigkeiten macht, läuft aber immer Gefahr, zu auffällig zu sein und entweder im Kälteschlaf zu enden oder von den Gnosia ausgeschaltet zu werden. Dann war es das für uns in diesem Durchlauf.

Wer ist wer?
Die Geschichte von Gnosia geht jedoch immer weiter. Durch einen besonderen Kniff in der Story sind wir in der Lage, die Durchläufe nach unseren Wünschen zu modifizieren. So können wir bestimmen, wie viele Crew-Mitglieder es gibt, wie viele Gnosia unter ihnen sind, welche Rollen verteilt werden und welche Rolle wir selbst einnehmen. Wer auf Nummer sicher geht und immer die leichtesten Set Ups verwendet, wird jedoch nicht weiterkommen, denn bestimmte Konstellationen sorgen für Events, an denen wir abends teilnehmen können. Hier lernen wir die Crew genauer kennen, was wiederum dafür sorgt, dass wir sie in späteren Durchläufen besser einschätzen können. Zwar ändern sich die Rollenverteilungen in jedem Durchlauf, aber die charakterlichen Eigenheiten der Figuren bleiben immer gleich. Da hilft es sehr, wenn wir wissen, wer absolut nicht lügen kann und wer jemand anderes auch ohne aktuelle Fakten immer verteidigen würde. Um die Suche nach den richtigen Set Ups zu vereinfachen, können wir im späteren Verlauf auf Vorschläge des Systems zurückgreifen. Ich verzichte, wenn ich als Mensch beispielsweise spiele, gerne auf den Kultisten, da der einfach ein zu chaotisches Element darstellt und selbst einen Kultisten spielen, führt selten zum Erfolg, da die Menschen einen für Gnosia und die Gnosia einen für menschlich halten. Alle anderen Rollen machen aber jeweils auf ihre eigene Art Spaß.

Technik
Optisch haben wir es mit dem Stil einer Visual Novel zu tun. Sprechende Personen werden auf dem Bildschirm angezeigt, mehr gibt es eigentlich nicht. Das macht aber nichts, da alle Charakterdesigns äußerst gelungen und in einem recht eigenen Wasserfarbenstil gehalten sind. Außerdem variieren die Figuren selbst extrem und reichen von bunten Animefiguren und Space Cowboys über Grey-Aliens bis hin zu einem Delfin in einem Fischglas. Bei Events gibt es außerdem hin und wieder schicke Szenenbilder, die uns die Geschichte ein wenig näher bringen. Beim Sound müssen wir leider ein paar Abstriche machen. Sprachausgabe gibt es leider nicht und wir müssen mit Grunzlauten und sporadischem Kichern Vorlieb nehmen. Der Soundtrack versucht, eine bedrückende Stimmung aufzubauen, aber das vorherrschende Thema ist viel zu penetrant. Hier wäre weniger mehr gewesen.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Kai Wommelsdorf Man muss wissen, worauf man sich bei Gnosia einlässt. Zu Anfang war ich arg enttäuscht, hatte ich mir doch mehr Ermittlungsarbeit und Verhöre meiner Crew gewünscht. Der Beginn bestand eigentlich nur aus wildem Raten und frustrierten Durchläufen. Sobald aber mehr Rollen hinzukommen und man seine Attribute so weit verbessert, dass man in den Diskussionen über mehr Möglichkeiten verfügt, öffnet sich das Spiel und man spielt wahrlich Katz und Maus. Egal, ob man nun als Bug unentdeckt bleiben, als Mensch alle Infizierten finden oder als Gnosia die gefährlichsten Menschen ausschalten möchte, immer versucht man, alle anderen korrekt zu analysieren und im besten Fall gegeneinander auszuspielen. Die Story ist dabei interessanter, als es zunächst den Anschein hat und vor allem die sehr unterschiedlichen Figuren, die man immer mehr kennenlernt, sorgen für Motivation. Die kurze Dauer eines Durchgangs und die Tatsache, dass man auch bei einer Niederlage Erfahrung erhält, bringen dieses "Eine Runde noch"-Gefühl und man möchte selten aufhören. Hat man die Story beendet, empfehle ich jedem, direkt ein neues Spiel zu starten.

Gnosia - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Kai Wommelsdorf

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 7.75 Grafik: 8.00
Sound: 6.50
Steuerung: 8.00
Gameplay: 8.50
Wertung: 7.75
  • Attribute, Fähigkeiten und Rollen
  • Spannende Geschichte
  • Interessante Charaktere
  • Schicke Designs
  • Schnelle Durchläufe
  • Zäher Anfang
  • Mauer Sound

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.03.2021
Kategorie: Adventure
«« Die vorhergehende Rezension
Neoverse
Die nächste Rezension »»
Crash Bandicoot 4 (Switch)
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6