Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Pflanzen gegen Zombie: Kampf um Neighborville - Complete Edition
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.175 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Pflanzen gegen Zombie: Kampf um Neighborville - Complete Edition

Entwickler: PopCap Games
Publisher: Electronic Arts

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 40 €

Systeme: Switch

Inhalt:

Pflanzen_gegen_Zombies_Kampf_um_Neighborville_Logo

Angetreten, Rekrut! Du hast die ehrenvolle Aufgabe, gemeinsam mit anderen Kollegen deines Vertrauens der Gegenseite zu zeigen, was eine Harke ist. Neighborville gehört uns! Uns den... Pflanzen oder Zombies?



Meinung:

Langlebige Pflanzen treffen auf langlebige Zombies in einem langlebigen Franchise
Es ist eines der langlebigsten und erfolgreichsten Aufeinandertreffen der Videospielgeschichte: Pflanzen gegen Zombies. Was ursprünglich 2009 als Tower Defense Game für Windows anfing, hat sich inzwischen zu einer populären Marke entwickelt, die auf dem einen einfachen, wie bahnbrechenden Spielprinzip basiert. Lebendige Pflanzen treten gegen nicht lebendige Zombies an! Auch im Bereich Multiplayer-Games sorgte die Reihe für Furore. Mit der Garden Warfare-Serie entstand im Jahr 2014 ein Online Multiplayer-Spinoff. 2019 erhielt diese Videospielreihe einen inoffiziellen dritten Teil, der auf den Namen Kampf um Neighborville hörte. Jener Titel kam damals auf der Xbox One und PS4 heraus.

Jetzt, zwei Jahre später, erhalten auch Nintendo Switch-Spieler eine Chance, entweder den Pflanzen oder den Zombies zu zeigen, was eine Harke ist. Was diese Fassung ausmacht, abgesehen von der Möglichkeit ebenfalls von unterwegs aus zu zocken, erkennt man schon am Titel des Spiels. Denn dieser lautet Pflanzen gegen Zombies: Kampf um Neighborville – Complete Edition. Wobei man jetzt keine ultrawichtigen Story-Add-ons erwarten sollte. Die damaligen wichtigen DLCs waren zwei Costume-Packs. Ansonsten konnte man Geld für Mikrotransaktionen ausgeben.

Keine! Mikrotransaktionen!
Und das ist schonmal der große Vorteil der Switch-Version! Es gibt keine Mikrotransaktionen! Keine Rainbowstars oder Loot-Boxen. Du kannst alles und zwar wirklich alles im Spiel freispielen oder mit der Ingame-Währung Münzen bezahlen, was deutlich für diese Fassung spricht.

Man darf von der Story von Kampf um Neighborville jetzt keine epische Saga erwarten. Im Prinzip dreht sich alles darum, dass du auf einer der beiden Seiten aktiv wirst. Du wählst dir eine von diversen Figuren aus und dann geht es ab ins Getümmel, in die titelgebende Stadt. Was du dort allerdings erlebst, hängt davon ab, ob du jetzt im Single- oder im Multiplayermodus aktiv bist. Im Singleplayermodus erfüllst du diverse Quests und hast ein nettes Abenteuer. So musst du beispielsweise als Erbsenkanone einen Robotertürsteher davon überzeugen, dass du cool bist. Das Problem ist, dass diese Maschine nur Zombies als so etwas empfindet. Des Rätsels Lösung beinhaltet einen Rasenmäher, den du unterwegs aufgabelst. Ansonsten musst du jede Menge unterschiedlicher Zombies abwehren, die dir das Leben schwer machen.

Herrlicher Humor!
Man merkt schon an der Beschreibung, dass das Game einen köstlichen Humor hat, der sich durch alles zieht. Das ist auch das Merkmal der Pflanzen gegen Zombies-Reihe, dass die Untoten herrlich absurd sind und teilweise die Popkultur durch den Kakao ziehen, während die Pflanzen vor allem durch ihr gelungenes, komisches Design glänzen können, das noch dazu für dieses Game angepasst wurde.

Wesentlich anders sieht es im Multiplayermodus aus. Dort kannst du in 8 vs. 8 Duellen um den Sieg kämpfen. Dabei stehen natürlich diverse Spielmodi zur Verfügung. So gibt es beispielsweise die „Revierübernahme“, eine Art „Capture the Flag“-Modus, in dem es darum geht, dass du mit deinen Kollegen drei Aufträge erfüllen musst. Für jeden erfolgreich absolvierten bekommst du Punkte und je mehr du dein Eigen nennst, desto schneller erhältst du die nötigen, die du brauchst, um siegreich zu sein. Insgesamt sieben Multiplayer-Modi sind vorhanden, also mehr als genug, damit so schnell keine Langeweile aufkommt. In Sachen Multiplayer musst du wissen, dass du zum einen Nintendo Online besitzen musst und zum anderen ein EA-Konto dein Eigen nennen solltest. Falls Letzteres nicht der Fall ist, kannst du zum Glück problemlos eins erstellen. Jetzt ist es allerdings so, dass deine Freunde das Gleiche haben müssen! Das heißt, falls du mit zwei deiner besten Kumpels zocken möchtest, ist für diese ebenfalls zwingend der Besitz einer eigenen Switch mit einer eigenen Fassung des Games Pflicht!

Optisch dürften nur Besitzer der ursprünglichen Version Unterschiede bemerken, denn Kampf um Neighborville sieht fantastisch aus und macht sowohl im Docking- als auch im Handeld-Modus einiges her. Auch musikalisch kann das Spiel überzeugen. Es besitzt wunderbare Melodien, die einen mitgehen lassen.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen
Wer nach einem Online-Game sucht, das auch für Kinder geeignet wäre, der macht bei Pflanzen gegen Zombies: Kampf um Neighborville – Complete Edition nichts verkehrt. Das Spiel hat einen fantastischen Humor und die Switch-Version besitzt keine Mikrotransaktionen. Das heißt, du kannst alles im Spiel problemlos freispielen, es kostet nur Münzen, die du zu Hauf in der Spielewelt vorfindest. Das Game bietet einen wunderbaren Single-Player-Modus, der herrlich komische Quests bietet, sowie einen äußerst umfangreichen Multiplayermodus. Wenn du mit Freunden zocken möchtest, müssen die allerdings ebenfalls eine Switch und das Game besitzen, sowie eine Nintendo Online-Mitgliedschaft haben. Optisch und musikalisch ist das Spiel übrigens sehr schön geworden.


Pflanzen gegen Zombie: Kampf um Neighborville - Complete Edition - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.625 Grafik: 8.75
Sound: 9.00
Steuerung: 8.50
Gameplay: 8.25
Wertung: 8.625
  • Keine Mikrotransaktionen
  • Abwechslungsreich
  • Gelungener Humor
  • Freunde müssen ebenfalls das Spiel, eine Switch und Nintendo Online-Mitgliedschaft besitzen

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.04.2021
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
DOOM Eternal: The Ancient Gods - Part Two
Die nächste Rezension »»
It Takes Two
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6