Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Uncharted Legacy of Thieves Collection
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.302 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Uncharted Legacy of Thieves Collection

Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Sony Computer Entertainment

Genre: Action
USK Freigabe: Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: 50,00 €

Systeme: PC, PlayStation 5

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:

Wieder einmal meldet sich Nathan Drake. Sonys Vorzeigeheld, was Action-Adventures angeht, kann jetzt seine Abenteuer auch auf der PS5 erleben. Also ein Grund, sich zu freuen?



Meinung:

Zugegeben, die Ursache für die Rückkehr dieses Protagonisten ist ziemlich profan. Dadurch bedingt, dass seine Abenteuer verfilmt wurden und dieser Film demnächst in die Kinos kommt, will Sony natürlich diesen etwas puschen und macht dies auf eine intelligente Art und Weise.

Zunächst einmal muss klargestellt werden, dass die Legacy of Thieves Collection kein neues Game darstellt. Vielmehr werden hier die Spiele Uncharted 4 und Uncharted: The Lost Legacy genommen, in einem Titel zusammengefasst und für die Power der PlayStation 5 adaptiert. Beide Spiele sind ursprünglich für die PS4 herausgekommen und wurden bereits hier auf Splashgames besprochen. Die jeweiligen Rezis findet man hier und hier. Im Laufe der kommenden Zeilen wird sich ausschließlich auf die Sammlung fokussiert.

Inhaltlich nichts neues
Bei dieser müssen gleich zwei Kritikpunkte angebracht werden. Der Erste ist, dass die Kollektion eben wirklich nur aus Uncharted 4 und Uncharted: The Lost Legacy besteht. Kinogänger, die aus Neugierde sich diese Sammlung kaufen, werden ein wenig aufgeschmissen sein, da diese den Abschluss und einen Nebenschauplatz der Nathan Drake-Geschichte abbildet. Es wäre vielleicht intelligenter gewesen, wenn Sony ebenso die ersten drei Games mit reingepackt hätte. Auch wenn diese ursprünglich auf der PlayStation 3 veröffentlicht wurden, kam eine Remaster-Collection für die PS4 heraus. Wäre es wirklich so viel Aufwand gewesen, diese ebenfalls PS5-tauglich zu machen?

Auch muss man wissen, dass im Vergleich zu den originalen Fassungen sich inhaltlich nichts geändert hat. Der Umfang ist derselbe geblieben. Es gibt nichts zusätzlich Neues, was irgendwo schade ist.

Grafisch Hui!
Doch dafür hat sich in Sachen Grafik etwas getan. Sahen die Spiele bereits in der ursprünglichen Fassung famos aus, wurde hier nochmal eine Schippe draufgelegt. Um genauer zu sein, hat man die Möglichkeit, zwischen drei verschiedenen Darstellungsmodi zu wählen.

Da ist zum einen der Fidelity-Modus. Bei dem hat man die glasklare 4K-Optik, wenn auch nur in 30 fps. Dadurch kann es durchaus vorkommen, dass das Spiel sich manchmal etwas langsam anfühlt.

Wieviele Frames dürfen es sein? Ja!
Beim Performance-Modus wird die Auflösung runtergeschraubt. Von 4k auf 1440p. Dafür läuft das Spiel butterweich in 60 fps, was die doppelte Anzahl an Frames im Vergleich zur ursprünglichen Fassung darstellt. 

Der dritte Modus ist der Performance Plus-Modus. Bei diesem wird die Auflösung auf 1080p gewechselt, dafür aber die Anzahl der Frames per Sekunde auf 120 hochgeschraubt. Bedingung hierfür ist allerdings, dass man einen Fernseher hat, der HDMI 2.1 kompatibel ist. Hinzu stellt sich die Frage, ob es wirklich sinnvoll ist, bei der PS5 auf eine 1080er Auflösung zu gehen, nur um mehr Frames zu haben. Da ist der normale Performance-Modus für Leute, die auf so etwas Wert legen, besser geeignet.

Auch der Dualshock 5-Controller wird genutzt. Das Feedback, dass man vom Benutzen der Schusswaffen bekommt, ist besser, als noch beim Dualshock 4. Außerdem macht sich die PS5 ebenso in Sachen Ladezeiten bemerkbar. Während die ursprünglichen Versionen noch relativ lange brauchten, dauert es hier vom Starten bis zum Spielen nur wenige Sekunden. Ein besonders nettes Feature gibt es auch: Wer bereits Uncharted 4 und Uncharted: The Lost Legacy für die PS4 besitzt, kann seinen Spielstand importieren und dort fortfahren, wo er zuletzt aufgehört hat!



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Götz Piesbergen

Die Uncharted: Legacy of Thieves Collection hat ihre Vor- und Nachteile. Inhaltlich gibt es nichts Neues und wieso nur Uncharted 4 und The Lost Legacy das PS5-Update erhalten haben, macht angesichts des Kinofilms nicht wirklich Sinn. Doch das Drumherum kann überzeugen. Die PS5 wird in jederlei technischer Hinsicht exzellent genutzt. Die drei Darstellungsmodi sprechen jeden Spielertypus an, der Dualshock 5-Controller wird großartig eingebaut und die extrem kurzen Ladezeiten sind ebenso Argumente für die Sammlung. Sehr nett ist auch, dass das Game die Möglichkeit bietet, dass man den Spielstand der PS4 importieren und weiter fortführen kann.



Uncharted Legacy of Thieves Collection - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Screenshots














Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 9 Grafik: 9.50
Sound: 9.00
Steuerung: 9.00
Gameplay: 8.50
Wertung: 9
  • Grafisch umwerfend
  • Nutzung des Dualshock 5-Controllers
  • Inhaltlich nichts Neues
  • Wäre es nicht besser, auch die ersten Titel mit in die Sammlung einzubauen?

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.02.2022
Kategorie: Action
«« Die vorhergehende Rezension
Dying Light 2 Stay Human
Die nächste Rezension »»
Monark
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6