Splashpages  Home Games  Specials  Stromausfall: Das Phaenomen NASCAR 4
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Stromausfall: Das Phaenomen NASCAR 4
«  ZurückIndexWeiter  »


/green%20cover

NASCAR ist hierzulande leider noch immer sehr vielen Leuten gar kein Begriff. Dabei ist die uramerikanischste aller Motorsportarten gerade wieder im Aufwind. So hat zum Beispiel nicht nur der berühmte Musiker Pitbull, sondern auch einer, wenn nicht sogar DER größte Sport-Megastar schlechthin, Michael Jordan eigene Teams gegründet. Zudem gibt es auch eine ausgezeichnete Netflix-Serie namens „Race: Bubba Wallace“, die sich ganz um den einzigen afroamerikanischen Piloten und Fahrer des von Michael Jordan mitgegründeten Teams 23XII, Darrell „Bubba“ Wallace dreht und dabei auch interessante Einblicke in das Team gewährt.

In letzter Zeit hat sich in der NASCAR-Welt also einiges Interessantes getan. Das hat sich wohl auch Pete Fink, seines Zeichens DER deutsche NASCAR-Experte überhaupt, gedacht und trotz der Ankündigung, dass nach dem dritten Buch seiner Das Phänomen NASCAR-Reihe Schluss sein werde, sich doch dazu entschlossen, einen weiteren Band zu schreiben (während der Corona-Zeit gab es dafür ja auch mehr als genug Zeit). So hatte ich kürzlich das Vergnügen, Phänomen NASCAR 4 in den Händen halten und für diese Rezension lesen zu dürfen. Was soll ich sagen? Wie schon seine ersten drei Bände ist auch Phänomen NASCAR 4 wieder für jeden NASCAR-Fan ein absolutes Must Have!
Wer zuletzt den dritten Band gelesen hat, bekommt hier obendrein die perfekte Weiterführung. Denn während das dritte Buch mit der Saison 2017 und dem damals sehr überraschenden Titelgewinn von Martin Truex Jr. endete, fängt Band vier mit der Saison 2018 an und geht bis zum Ende der Saison 2021. Natürlich kommt dabei auch der von mir bereits angesprochene Einstieg von Michael Jordan, sowie Bubba Wallace und sein Engagement bei 23XII sowie der Black Lives Matters-Bewegung nicht zu kurz. Aber auch abseits dieser Themen hat Pete Fink wieder einige hochinteressante Themen und zahlreiche Anekdoten niedergeschrieben. So hat er zum Beispiel einige der skurrilsten Pleiten, Pech und Pannen der NASCAR-Historie zusammengetragen und erinnert in diesem Zusammenhang auch an JD McDuffie, der in 27 Jahren oder 653 Rennen nie einen Sieg einfahren konnte, bis er 1991 bei einem schrecklichen Unfall in Watkins Glenn verstarb. Es werden aber auch lustigere Anekdoten erzählt, so wie etwa die, die sich im Hollywood-Blockbuster „Days of Thunder“ (auf Deutsch: „Tage des Donners“) verstecken und auf tatsächlichen Ereignissen beruhen.

Des Weiteren gibt es Einblicke in das Titel-Sponsoring der NASCAR, sowie die Charter-Verträge (diese an dieser Stelle zu erklären, würde wohl den Rahmen sprengen). Außerdem gibt es einen großen Abschnitt, der sich ganz um Joey Logano dreht, sowie natürlich auch einen, der von Kyle Larson und seinen Weg vom Zero to Hero erzählt. Die Zeit während der Corona-Pandemie und wie NASCAR damit umging, kommt auch nicht zu kurz.
Das ist aber noch lange nicht alles, sondern tatsächlich nur ein ganz kleiner Ausschnitt daraus, was Pete Fink auf (genau) 400 Seiten alles niedergeschrieben hat. NASCAR-Fans (oder die, die es noch werden wollen) werden jede einzelne dieser 400 Seiten nahezu verschlingen, denn keine davon ist auch nur ansatzweise langweilig. Wie man es von seinen Kommentaren auf Motorvision TV kennt, schafft es Pete Fink nämlich auch hier, seinen ganz eigenen Humor einzubringen, sodass selbst nackte Zahlen hochinteressant und unterhaltsam wirken. Ganz nebenbei sind sämtliche Themen und Anekdoten hervorragend geschrieben, weshalb das Lesen einfach Spaß macht. Fürs Auge gibt es auch noch etwas. Im Mittelteil des Buches erwarten einen nämlich einige Bilder, die besondere Momente der im Buch beschriebenen Themen und Anekdoten oder auch einfach nur Pete Fink und seine Motorvision TV-Kollegen zeigen.

Fazit:
Wie ich eingangs in dieser kleinen Rezension schon geschrieben habe, hat Pete Fink mit seinem vierten Das Phänomen NASCAR-Buch wieder einmal mehr ein absolutes Must Have für alle NASCAR-Fans geschaffen. Der Blick in die jüngere Geschichte dieser spektakulären Rennserie, sowie die zahlreichen Anekdoten, die eben nur ein Pete Fink kennt, sind interessant, spannend und unterhaltsam, weshalb man es schwer hat, das Buch überhaupt noch einmal wegzulegen.

Wer das komplette NASCAR-Lesevergnügen haben möchte, dem empfehle ich natürlich auch die ersten drei Bände der Das Phänomen NASCAR-Reihe. Wie Das Phänomen NASCAR 4 gibt es auch diese jeweils zu einem Preis von 39,95 Euro direkt auf der Seite von Pete Fink – wenn man möchte, sogar signiert und mit Widmung.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 01.06.2022
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button