Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: The Night Clerk - Ich kann dich sehen
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: The Night Clerk - Ich kann dich sehen
Let_s_watch

night_clerk_coverMit The Night Clerk – Ich kann dich sehen bringt EuroVideo am 19. November einen Psychothriller mit den Hollywoodstars Tye Sheridan, Ana de Armas und Helen Hunt auf DVD und Blu-ray heraus.

Bart Bromley (Tye Sheridan) ist ein hochintelligenter junger Mann mit autistischen Zügen. Er arbeitet als Nachtportier in einem Hotel, wo er die Gäste heimlich über Kameras beobachtet, um ihr Verhalten zu studieren. Während seiner Nachtschicht wird eine Frau ermordet und Bart gerät unter dringenden Mordverdacht. Doch dessen ganze Aufmerksamkeit ist bereits bei einem neuen Hotelgast, der schönen und einfühlsamen Andrea (Ana de Armas), zu der er eine persönliche Bindung aufbaut. Eine Nähe, mit der er nicht umzugehen weiß...

Filmkritik
Einen Film über einen an Asperger erkrankten Menschen zu drehen ist schon mal eine mutige Entscheidung. Schließlich handelt es sich bei der Erkrankung um eine ernste Behinderung und dies gekonnt und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl in einem Film darzustellen, ohne die Leute, die tatsächlich diese Behinderung haben, bloßzustellen oder in irgendeiner Form zu diskriminieren, ist ein schweres Unterfangen, an dem schon einige Regisseure gescheitert sind.
Michael Christofer (Original Sin, Body Shots), der auch gleichzeitig für das Drehbuch verantwortlich war, ist dies meiner Meinung nach aber sehr gut gelungen. Vor allem die Tatsache, dass er Bart nicht grundsätzlich schützt (wie es seine Mutter vehement versucht), sondern auch ihn durch den Detective in den Kreis der Verdächtigen zählen lässt, ist etwas, was einem zunächst eventuell etwas komisch vorkommt, bei genauerer Betrachtung aber durchaus Sinn ergibt. Ebenfalls gut gefallen hat mir, wie die Beziehung zwischen Bart und Andrea dargestellt wird. Hierzu möchte ich an dieser Stelle aber nicht zu viel verraten.
Was bei all dem Positiven leider etwas fehlt, ist die Action. Es gibt sie zwar ab und an und spannend geht es ohnehin die meiste Zeit her, aber wer hier ein Actionspektakel erwartet hat wie man es in zahlreichen anderen Psychothrillern sehen kann, wird dennoch enttäuscht sein. Hier geht es in erster Linie um die Charaktere, was für mich in diesem Fall aber eine positive Entscheidung war. Dass dies so ist, liegt auch an der tollen Darbietung der Darsteller. Als allererstes ist hierbei Tye Sheridan (Ready Player One, X-Men: Dark Phoenix) zu nennen, der Bart und dessen Autismus unfassbar glaubhaft spielt. Nicht weniger gut agiert aber auch Ana de Armas. Die gebürtige Kubanerin knüpft hier nämlich nahtlos an ihre brillante Darbietung aus Knives Out – Mord ist Familiensache an und beweist damit einmal mehr, dass sie schon bald wohl zu den ganz großen Stars in Hollywood zählen wird. Der restliche Cast rund um die Hollywood-Größen Helen Hunt (The Sessions – Wenn Worte berühren, Twister) und John Leguizamo (Carlito's Way, The Fan) machen ihre Arbeit ebenfalls sehr gut und spielen ihre Rollen allesamt sehr überzeugend.

Bild & Ton
Das Bild der Blu-ray lässt wenig Raum für Kritik. Das einzige, was ein wenig negativ auffällt, ist der Schwarzwert, der hier und da etwas knackiger hätte sein können. Auch dass in diesen Fällen die Schärfe etwas leidet, hätte sicherlich nicht sein müssen. Ansonsten ist das Bild aber tadellos. Die Farben sind kräftig, dabei aber stets natürlich, die Schärfe ist in den allermeisten fällen sehr gut und zeigt obendrein einen hohen Grad an Details – und zwar nicht nur in Nahaufnahmen, sondern auch in Totalen bzw. bei Objekten, die im Hintergrund zu sehen sind.
Der Ton passt sich dem sehr guten Gesamteindruck des Bildes an und bietet sowohl im englischen Original als auch in der deutschen Synchro jeweils einen DTS-HD MA 5.1-Sound an, der sich hören lassen kann. Zwar geht es in dem Film eher ruhig zu, weshalb die Frontboxen hier die meiste Arbeit leisten, wenn es aber mal lauter zugeht, kommt der Bass gut zur Geltung. Auch der Raumklang ist gelungen, sodass Soundeffekte oder auch Stimmen aus verschiedenen Richtungen aus den Boxen kommen.

Bonusmaterial
Viel Bonusmaterial bietet die Blu-ray leider nicht. Immerhin gibt es aber ein Making-of, das einem zumindest ein paar Eindrücke aus der Produktion des Films gewährt. Die sind zwar ganz nett, ein paar mehr Extras wären aber noch schöner gewesen.


Fazit:
Wenn man sich die Kritiken zu The Night Clerk anschaut, sind diese eher durchwachsen. Ich kann dem nicht ganz zustimmen und kann es nur damit erklären, dass die betreffenden Personen eventuell mit den falschen Vorstellungen an den Film herangegangen sind. Es handelt sich hierbei nämlich um keinen actionreichen Psychothriller, sondern eher um einen Mix aus Thriller, Drama und Krimi, bei dem zwar immer Spannung geboten ist, aber vor allem die Charaktere im Vordergrund stehen.
Mir persönlich hat dieser ungewöhnliche Mix sehr gut gefallen, was auch an den starken Leistungen der Darsteller – in erster Linie der beiden Hauptdarsteller Tye Sheridan und Ana de Armas – liegt. Da auch die technische Darbietung bis auf ganz kleine Probleme beim Schwarzwert sehr ansprechend ist, ist das einzige, was man The Night Clark – Ich kann dich sehen ankreiden kann, das viel zu mager ausgefallene Bonusmaterial, das lediglich aus einem Making-of besteht. Wer auf solche Art Filme steht, sollte sich davon aber nicht abhalten lassen, sich The Night Clark anzusehen.


Originaltitel: The Night Clerk
Darsteller: Ana de Armas, Austin Archer, D.L. Walker, Frantz Louizia, Helen Hunt, Ibrahim Quraishi, Jacque Gray, Joey Miyashima, John Leguizamo, Johnathon Schaech, Pam Eichner, Tye Sheridan
Regisseur(e): Michael Christofer
Veröffentlichung: 19. November 2020
Studio/Verleih: EuroVideo
Spieldauer: 90 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich The Night Clerk – Ich kann dich sehen zu kaufen, der kann dies u.a. über Amazon machen. Den Film gibt es dabei ab 12,19 Euro.

Copyright: © EuroVideo Medien GmbH


Special vom: 10.11.2020
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Kategorie: Special
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button