Splashpages  Home Games  Specials  DLC-Check: Forza Horizon 4 - LEGO Speed Champions  Castlevania - Lords of Shadow 2: Revelations
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Castlevania - Lords of Shadow 2: Revelations
«  ZurückIndexWeiter  »

lordsofshadow2_logo

Der aktuellste Ableger der Castlevania-Reihe namens Lords of Shadow 2 konnte in unserem Test nicht komplett überzeugen. Unter dem inzwischen ein wenig abgenutzten Untertitel Revelations folgt nun der DLC, der euch einmal mehr in die rissige Haut von Draculas Sohn Alucard schlüpfen lässt, um Papas Abenteuer ein wenig einfacher zu gestalten.

Die wenigen Stunden, die wir mit Alucard verbringen, verlaufen parallel zu den Geschehnissen im Hauptspiel, welches man zuerst durchgespielt haben sollte. Alucard erweckt seinen Vater aus dem todesähnlichen Schlaf und zieht dann los um all die schönen Waffen, die Dracula unterwegs finden wird, an einen erreichbaren Platz zu bringen. Wie auch schon im Hauptspiel bedeutet das in der Regel jeweils drei Schlüsselobjekte in einem Gebiet zu finden, mit denen sich eine Tür zu einem Boss öffnen lässt.

Alucard selbst legt sich dabei natürlich wie auch sein Vater mit allerlei Ungeziefer an. Er vertraut dabei aber selbst lieber auf sein Schwert Crissaegrim als auf das etwas reichhaltigere Arsenal Draculas. Das Schwert kann genauso durch gesammelte Erfahrung aufgelevelt und mit neuen Angriffskombos ausgestattet werden wie Draculas Waffen. Selbst wenn die Tastenkombinationen die gleichen sind, besitzt Alucard dennoch sein eigenes Set an Moves und spielt sich dadurch abwechslungsreich. Auch verfügt er über ein paar eigene Fähigkeiten, die von Anfang an freigeschaltet sind. Er kann sich in einen Fledermausschwarm verwandeln, um weit entfernte Kletterpunkte zu erreichen, sich in einen Geisterwolf verwandeln, der besonders weit springen kann und er besitzt die Fähigkeit an bestimmten Stellen die Zeit zurückzudrehen und zerstörte Gebäudeteile wie etwa zugeschüttete Türen wieder in ihren Ursprungszustand zurückzuversetzen. Das sorgt für kleinere Rätseleinlagen und Erkundungstouren.

Storytechnisch ist Revelations leider sehr enttäuschend, denn trotz des inhaltsschwangeren Titels gibt es keinerlei Offenbarungen für den Spieler, die man nicht schon während des Hauptspiels erfahren hat. Alucards Sidequest ist eben genau das: nur eine Nebenaufgabe, die keine neuen Erkenntnisse birgt. Entsprechend flach und uninteressant fällt die gesamte Story dann auch aus.

Fazit:
kaiInsgesamt bieten die knappen 7 Euro, die der Download kostet, also ein paar Stunden Kampfaction mit einer beliebten Hauptfigur und einer neuen Waffe. Wer Castlevania aufgrund der Geschehnisse um die Belmont-Familie schätzt, kommt bei Revelations allerdings ein wenig zu kurz, da sich die Geschichte inhaltlich nicht weiter entwickelt.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 17.04.2014
Autor dieses Specials: Kai Wommelsdorf
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials