Splashpages  Home Games  Specials  Zockerwerkzeug: WD_Black P10 Game Drive  Zockerwerkzeug: WD_Black P50 Game Drive SSD
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Zockerwerkzeug: WD_Black P50 Game Drive SSD
«  ZurückIndexWeiter  »


wd%20P50 Konsolen-Besitzer kennen das Problem: Man sieht ein neues Spiel im virtuellen Shop, kauft es und möchte es sogleich installieren. Doch dann ist die Festplatte voll und man muss sich überlegen, welches Spiel man in nächster Zukunft sicherlich nicht mehr spielt und es löschen kann, ohne dass man in wenigen Tagen doch anderer Meinung ist und das ganze Prozedere von Neuem anfängt. Zum Glück muss das alles ja aber nicht sein, schließlich kann man seinen Speicher durch externe Festplatten nach Herzenslust erweitern. Doch auch hier stellt sich die Frage, welche Festplatte es sein soll. Schließlich soll sie nicht nur kompatibel zur Konsole sein, sondern obendrein auch noch schnell. Ein Hersteller, der beides anpreist, ist der in San Jose, Kalifornien ansässige Festplatten-Spezialist Western Digital, kurz WD, die seit einiger Zeit speziell für Gamer konzipierte Festplatten anbieten. Wir haben uns ihr Flaggschiff, die WD_Black P50 Game Drive SSD, einmal genauer angeschaut und sagen euch hier, ob die Festplatte wirklich hält, was sie verspricht.

Verpackung, Verarbeitung & Optik
Wer die Festplatte bei seinem Händler des Vertrauens sucht, wird sie in einem matt schwarzen Karton finden, auf der sich das Abbild sowie der Reihenname der Festplatte in glänzendem Schwarz abheben. Ansonsten sticht noch der Produktname ins Auge, da dieser in Orange aufgedruckt ist. Insgesamt sieht der Karton sehr stylisch aus und suggeriert bereits hier die hohe Qualität der Festplatte.
Im inneren des Umkartons befindet sich ein leider weniger stylischer weißer Pappkarton (der dafür aber mit Sicherheit umweltfreundlicher ist, als der äußere Karton), sowie die Garantie, ein sehr übersichtlicher Quick Install Guide, zwei USB Type-C-Kabel (einer zu Type-C, einer zu Type-A) und natürlich die Festplatte selbst.

Wenn man die Festplatte das erste Mal in die Hand nimmt, fällt einem sofort ihr Gewicht auf. Denn obwohl sie gerade einmal ‎11.81 x 6.2 x 1.4 cm misst, ist sie mit 112 Gramm doch recht schwer. Das Gewicht rührt allerdings vom Gehäuse, das aus geschmiedetem Aluminium anstatt Plastik gefertigt wurde und dadurch etwas schwerer ist. Die paar Gramm zusätzlich lohnen sich allerdings, denn durch das Gehäuse wirkt die Festplatte nicht nur sehr robust, sondern sieht auch schick aus. Wie bereits der Karton ist auch die Festplatte selbst in mattem Schwarz gehalten, worauf lediglich der Produktname in weiß aufgedruckt wurde. Das sieht schon verdammt stylisch aus und muss deswegen auch nicht in irgendeiner Ecke oder hinter der Konsole versteckt werden.

Anschluss, Technik & Funktion
Der Anschluss und die Inbetriebnahme der Festplatte an die Konsole sind denkbar einfach: Lediglich die Festplatte mit dem entsprechenden USB-Kabel an einen freien USB-Port an der Konsole anschließen und diese dort formatieren – fertig ist die Sache. Das Ganze dauert keine zwei Minuten.
Von der technischen Seite bietet die WD_Black P50 eine sogenannte „Premium“-Festplatte, die auf die neuesten technischen Standards setzt. Um genau zu sein, wird hier USB 3.2 Gen 2x2 genutzt, was eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 2000 MB/s garantieren soll.
Ob bei der Nutzung an der Xbox Series X, an der wir die Festplatte ausgiebig getestet haben, die maximale Lesegeschwindigkeit geschafft wird, kann ich leider nicht sagen. Ich kann allerdings sagen, dass die Festplatte auch hier wirklich flott ist. Ich habe sie sowohl an einem der hinteren als auch am vorderen USB-Port angeschlossen und in beiden Fällen war die Übertragung von Spielen in wenigen Sekunden bis wenigen Minuten (im Fall von großen Spielen wie etwa Cyberpunk 2077) fertig. Im Vergleich zu meiner alten WD My Book-Festplatte, die ich bereits an der Xbox One angeschlossen hatte und nun ebenfalls an der Xbox Series X nutze, ist dies ein echter Quantensprung. Dort dauert die Übertragung desselben Spiels locker doppelt, wenn nicht sogar dreimal so lange.
Beim Abspielen von der Festplatte gibt es ebenfalls keinerlei Probleme. Ganz im Gegenteil, die Ladezeiten sind teilweise sogar schneller als von der internen Xbox Series X-Festplatte.


Fazit:
Wer keinen Platz mehr auf seiner Konsole (oder seinem PC oder Laptop, an die die Festplatte selbstverständlich auch angeschlossen werden kann) hat und nach einer Festplatten-Erweiterung sucht, dem empfehle ich den Kauf der WD_Black P50! Nicht nur, dass sie stylisch aussieht und kinderleicht angeschlossen ist, sie überzeugt auch in Sachen Funktion. Die Lesegeschwindigkeit ist überragend, sodass selbst die größten Spiele innerhalb weniger Minuten auf die Festplatte kopiert sind. Beim Abspielen von der Festplatte gibt es ebenso wenig zu meckern und teilweise darf man sich sogar über schnellere Ladezeiten erfreuen, als es auf der internen Xbox Series X-Festplatte der Fall ist.

Bleibt nur noch der Preis des guten Stücks zu klären. Dieser ist für dieses „Premium“-Produkt nämlich nicht ganz unerheblich. Die 500 GB-Variante kostet im offiziell Western Digital-Shop 139,99 Euro, die 1 TB-Variante 219,99 Euro, 2 TB-Version 361,99 Euro und die größte, die 4 TB-Version 691,99 Euro. Das ist sicherlich nicht billig, dafür erhält man aber auch eine sehr gute Qualität, auf die es zudem 5 Jahre Garantie gibt.

Für weitere Informationen besucht die offizielle Seite.

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 27.06.2021
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials