Splashpages  Home Games  Splashhit  Archiv
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 696 Splash-Hits. Alle Splash-Hits anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Seiten<<123456...119>>
Alphabet0-9, SonderzeichenABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Persona 5 RoyalPersona 5 Royal Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe
Wer Persona 5 nicht sein Eigen nennt, der sollte bei Persona 5 Royal zuschlagen, aber auch Besitzer des Originals können bedenkenlos zugreifen. Die Veränderungen sind im Vergleich einerseits massiv, andererseits aber auch subtil. Der Umfang des Games wurde deutlich erweitert, es gibt viel Neues zu entdecken und die Quality of Life-Verbesserungen zu würdigen. Das einzige Manko ist, dass die Grafik an einigen Stellen immer noch an den PS3-Ursprung erinnert.
Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 05.04.2020
DreamsDreams Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe
Dreams ist ein Titel, mit dem man sehr viel Langzeitspaß haben wird. Ein geniales Game, allerdings auch eines, das sich schlecht bewerten lässt. Die Grundvoraussetzungen für einen Langzeitklassiker sind vorhanden, da viele Dinge besser gemacht werden, als bei Project Spark. Die Community hat bereits in den ersten Wochen, seit denen das Game auf dem Markt ist, Unglaubliches geleistet. Wer sich also schon immer fürs Spieleentwickeln interessierte, der sollte in Dreams reinschauen.
Mehr...

Autor der Rezension: Götz Piesbergen
Datum der Rezension: 02.03.2020
Sid Meier's Civilization VISid Meier's Civilization VI Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe

Sid Meier's Civilization VI ist nicht nur ein verdammt umfangreiches und komplexes Spiel, es ist auch verdammt gut. Selbst ohne Erweiterungen und DLCs bietet es so ziemlich alles, was man sich von einem Civilization erhofft. Das Einzige, was mich ein wenig gestört hat, ist das neue Straßenbausystem, das es einem erst zu einem bestimmten Zeitpunkt erlaubt, selbst Straßen anzulegen. Nichtsdestotrotz können und werden wohl auch viele Rundenstrategie-Fans (und alle die es noch werden wollen) gut und gerne hunderte Stunden mit diesem Spiel verbringen, ohne dass es ihnen langweilig wird.

Selbiges gilt auch für die PS4- und Xbox One-Versionen. Dank der Tatsache, dass man hier den gleichen Umfang wie auf dem PC genießt, erlebt man unzählige spannende Stunden, die einen regelrecht auf die Couch fesseln. Wer damit noch nicht genug hat, kann sich hier obendrein auch noch zusätzlich das Erweiterungs-Pack mit den beiden DLCs Rise and Fall und Gathering Storm kaufen, die ebenfalls dieselben Inhalte wie deren PC-Pendants enthalten und einen so für viele weitere Stunden beschäftigen. Das Schönste an all dem: Die Steuerung per Controller funktioniert nach ein bisschen Eingewöhnungszeit genauso gut wie auf dem PC, weshalb dem Spielspaß also auch hierdurch kein Abbruch droht.

Wer keinen (leistungsstarken) PC besitzt oder einfach nur gerne gemütlich von der Couch aus seine Spiele zockt, wird mit der Konsolen-Version von Civilization VI also genauso viel Spaß haben, wie andere auf dem PC.


Mehr...

Autor der Rezension: Stefan.Heppert
Datum der Rezension: 04.12.2019
Red Dead Redemption 2Red Dead Redemption 2 Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe
Ich bin in meinen Rezensionen normalerweise einer, der zwar immer das Gute hervorheben möchte, aber auch nicht davor zurückscheut, Negatives aufzuzeigen. In Red Dead Redemption 2 fällt es mir jedoch sehr schwer, auch nur eine negative Sache aufzuführen. Denn obwohl ich mehr als 100 Stunden in Rockstar Games' Western-Epos verbracht habe, ist mir während der gesamten Spielzeit nichts aufgefallen, was eine Abwertung rechtfertigen würde. Ganz im Gegenteil: Red Dead Redemption 2 setzt in fast allen Belangen neue Maßstäbe – vor allem natürlich in Sachen Detailreichtum und allgemeine Optik. Da also nichts dagegen spricht, hat sich Red Dead Redemption 2 auch das verdient, was es in unserer mittlerweile über 16-jährigen Geschichte noch nie gab: Eine perfekte 10er Bewertung!

Fazit von David Weigel:
Auch wenn Red Dead Redemption II für mich kein perfekter Titel ist, was vielleicht eher an persönlichen Vorlieben als an objektiven Mängeln liegen mag, so ist es technisch und spielerisch auf jeden Fall ganz vorne mit dabei. Die Detailtiefe gerade bei der Simulation der Natur sucht ihresgleichen. Seit ich mit Geralt nach Ciri gesucht habe, hat mich keine offene Spielwelt mehr so beeindruckt. Für die laaaangen Ritte mit den Pferden wünschte ich mir einen „Autopilot“ und den Prolog hätte ich gerne ein wenig gerafft, doch das ist Jammern auf sehr, sehr hohem und vor allem subjektivem Niveau.


Mehr...

Autor der Rezension: Stefan.Heppert
Datum der Rezension: 27.11.2019
Return of the Obra DinnReturn of the Obra Dinn Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe
Detektivspiele sind eigentlich nichts Neues. Doch Lucas Pope schafft es mal wieder, sein Spiel auf eine neue Stufe zu bringen. Hier muss man tatsächlich zum Detektiv werden, der keinen noch so kleinen Hinweis übersehen darf, um alle Morde, die auf dem mysteriösen Schiff stattfanden, lösen zu können. Dass einem das Spiel dabei keinerlei Hilfestellung bietet, ist ungewöhnlich, aber eben auch das Faszinierende. Man ist wirklich komplett auf sich allein gestellt, sodass einen, wenn man dann irgendwann erfährt, dass man die richtigen Schlüsse gezogen hat, ein echtes Glücksgefühl überkommt, was man so leider nur noch selten in Spielen erlebt. Wer auch nur ein Bisschen für Rätselspiele übrig hat, sollte sich diesen sowohl spielerisch als auch stilistisch ganz besonderen Genrevertreter also auf keinen Fall entgehen lassen!
Mehr...

Autor der Rezension: Stefan.Heppert
Datum der Rezension: 05.11.2019
IndivisibleIndivisible Zu dieser Rezension gibt es eine Leseprobe
Indivisble macht fast alles richtig. Es sieht wunderschön aus, es hört sich gut an, ist humorvoll und bietet sowohl ein ausuferndes Metroidvania-Gameplay als auch ein immer wieder abwechslungsreiches Kampfsystem mit über 20 Partymitgliedern. Lediglich der vor allem gegen Ende hin immer weiter abnehmende Schwierigkeitsgrad und ein paar lästige Bugs trüben den Gesamteindruck ein wenig. Das sollte aber niemanden daran hindern, mit Ajna und ihren Gefährten auf einen Selbstfindungstrip zu gehen und knappe 30 Stunden in dieser von vielen Kulturen inspirierten Welt zu verbringen.
Mehr...

Autor der Rezension: Kai Wommelsdorf
Datum der Rezension: 27.10.2019

Alphabet0-9, SonderzeichenABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Seiten<<123456...119>>