Splashpages  Home Games  Rezensionen  Rezension  Kingdom Hearts HD 1.5 ReMIX
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 3.140 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste

Kingdom Hearts HD 1.5 ReMIX

Entwickler: Square Enix
Publisher: Koch Media

Genre: Rollenspiele
USK Freigabe: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG.
ca. Preis: ca. 40€ €

Systeme: PlayStation 3

Ausgezeichnet mit dem Splash Hit Inhalt:

KH15_logo

Zu Zeiten der PlayStation 2 hat es Square Enix geschafft, eine Menge ehemals beliebter Reihen in den Sand zu setzen: Secret of Mana bekam mit Dawn of Mana und zwei DS-Ablegern das Grab des unteren Mittelmaßes geschaufelt; Unlimited SaGa wird von vielen nicht nur zu den schlechtesten Spielen aller Zeiten gezählt, es hat der SaGa-Reihe wohl auch den Todesstoß gegeben; Und Samurai Legend Musashi war auch nicht gerade das, was man als Sequel zu dem tollen, und damals noch ganz jungen PSX-Franchise Brave Fencer Musashi erwartet hatte. Da war es vielleicht besser, dass man Reihen wie Chrono gar nicht mehr fortgesetzt hat.

Dennoch haben es die Japaner geschafft, eine gänzlich neue Reihe aus dem Boden zu stampfen, mit etwas Hilfe von Disney. Kingdom Hearts sollte oberflächlich bekannte Figuren aus Disneyfilmen und Final Fantasy in einem Spiel vereinen. Daraus wurde jedoch weitaus mehr, denn unter der Oberfläche lag ein Story-Herz, das anfing seine eigene Mythologie zu spinnen und in den Vordergrund zu stellen. Auf Kingdom Hearts folgte nicht nur Kingdom Hearts II, sondern auch zahlreiche Ableger für Handhelds. Für die NextGen-Konsolen wurde unlängst Kingdom Hearts III angekündigt, doch die PS3 erhält mit Kingdom Hearts HD 1.5 ReMIX nun eine Sammlung, deren Inhalt es so im Westen noch nicht gegeben hat.



Meinung:

Kingdom Hearts – Final Mix
Während im Disney-Schloss König Mickey verschwand, und Zauberer Donald ihn zusammen mit Ritter Goofy suchen geht, hat Protagonist Sora wiederkehrende Alpträume. Zusammen mit seinen Freunden Riku und Kairi ist er auf einer Insel namens Destiny Island gestrandet, und sucht nach einem Weg, andere Welten zu besuchen. Kurz bevor die drei Freunde mit dem Floß aufbrechen können, greifen die Herzlosen an, und zerstören mit ihrer dunklen Energie auch diese Welt, wie sie es schon mit zahllosen Welten zuvor gemacht haben. Sora landet alleine in Traverse Town, erlangt dort das Schlüsselschwert – die einzige Waffe, die die Herzlosen endgültigen besiegen kann, und trifft auf Goofy und Donald. Zusammen suchen die drei nach Mickey, Kairu und Riku, wobei sie verschiedene Disney-Welten besuchen und auch Hilfe von diversen Final-Fantasy-Charakteren (oder ihren Alternativversionen) erhalten.

Als 3rd-Person-Actionrollenspiel war Kingdom Hearts immer noch ein wenig Neuland für Square Enix, trotz PSX-Spielen wie Brave Fencer Musashi. Das merkt man auch heute noch am Sprungverhalten von Sora, das einfach nicht so einwandfrei funktioniert wie in anderen Spielen. Ansonsten spielt sich das Spiel, besonders in den Kämpfen, immer noch einwandfrei. Die HD-Version kann nicht mit einem Wind Waker HD mithalten, war die PS2 doch etwas schwächer als der Gamecube oder die Xbox. Da es damals wie heute ein Sony-Exklusivtitel war/ist, gab es auch keine andere Basis für eine HD-Version (wie etwa bei der Splinter Cell Trilogy, die auf der PC-Version basierte), dennoch gehört Kingdom Hearts definitiv zu den schöneren HD-Remakes.

Obwohl das westliche Kingdom Hearts damals schon einige neue Inhalte gegenüber der japanischen Version hatte, gab es im Final Mix, welcher nur in Japan erschien, noch mehr Neuerungen. Das sind Gegner, Endgegner, Ausrüstungsgegenstände aber vor allem neue Zwischensequenzen, was die Fans damals am meisten schmerzte. Zum ersten Mal kommt können wir hier also den Final Mix auf deutsch bzw. englisch spielen. Die Sache hat aber einen kleinen Haken: Die deutsche Sprachausgabe, die sehr gelungen und für die damalige Zeit auch eine echte Besonderheit war, wurde leider gestrichen, was vielen Fans sauer aufstößt. Es ist schade, dass man nicht die Originalversion mit deutscher Sprachausgabe mit auf die BluRay packen konnte.

Kingdom Hearts – Re:Chain of Memories
Chain of Memories erschien zuerst für den Gameboy Advance und knüpft direkt an Kingdom Hearts an. Als Bonus zu Kingdom Hearts II – Final Mix erschien in Japan eine PS2-Version namens Re:Chain of Memories, die das 2D-Gameplay gekonnt in 3D umsetzte.

Auf dem Gameboy lief man dabei in isometrischer Ansicht durch das Schloss des Entfallens und musste in den verschiedenen dort ansässigen Welten, die alle auf Soras Erinnerung basieren, an Türen Raumkarten einsetzen, die den nächsten Raum generieren. Kam es zum Kontakt mit einem Gegner, wurde in eine brawlerähnliche Kampfansicht umgeschaltet. Hier konnte man sich frei bewegen sowie springen und ausweichen. Man greift allerdings nicht direkt an, sondern setzt eine Karte ein, z.B. ein Angriff mit einem bestimmten Wert, ein Zauberspruch oder auch die Unterstützung von Donald oder Goofy. Gegner setzen ebenfalls Karten ein, dabei kommt es immer auf den Wert an, wer letztlich erfolgreich ist, wenn Karten gleichzeitig ausgespielt werden. Dennoch spielte sich Chain of Memories sehr schnell, weil die Karten eben direkt eingesetzt werden, und das Geschehen im Kampfbildschirm in Echtzeit stattfindet.
Ganz so umfang- und abwechslungsreich wie der erste Teil von Kingdom Hearts ist Chain of Memories natürlich nicht.

Re:Chain of Memories verwendet das gleiche Spielprinzip, nur läuft man hier sowohl in den Räumen als auch im Kampfbildschirm in Third-Person-Sicht herum. Die Steuerung, was z.B. das Ausweichen angeht, wurde deutlich verbessert. Die Cutscenes wurden komplett für die neue Spielgrafik auch neu erstellt. Das Anfangsvideo ist dagegen das gleiche wie damals, nur eben in viel höherer Qualität und Auflösung. Hier merkt man, dass bei Square Enix ein Projekt nie ganz abgehakt ist, sondern die Videos in ihrer nativen Version immer aufgehoben, und dann speziell an die Systeme angepasst werden. Das fiel mir auch schon bei den Videos von Final Fantasy IV auf, welche auf PSX, dem DS und der PSP zu sehen waren. Das kommt natürlich auch allen Rendervideos in Kingdom Hearts HD 1.5 Remix zugute.

Kingdom Hearts – 358/2 Days
Das dritte Spiel im Bunde ist leider gar kein Spiel (mehr). 358/2 Days erschien für den Nintendo DS und spielt zwischen Kingdom Hearts 1 und 2. Es stellt als Protagonist nicht Sora, sondern Roxas , und außerdem die Organisation XIII in den Mittelpunkt. Das Spiel hatte einen etwas düstereren Grundton, und es traten auch keine Final-Fantasy-Charaktere auf.
In dieser HD-Collection finden sich nur Videos und Zwischensequenzen, welche die komplette Geschichte von 358/2 Days erzählen. Man kann dabei stets da fortsetzen, wo man als letztes aufgehört hat, und die Kapitel auch einzeln anwählen.

358/2 Days ist als DS-Spiel immer noch erhältlich, und auch auf dem 3DS und 2DS lauffähig – für alle, die sich das Spiel selbst nicht entgehen lassen wollen. Die Zwischensequenzen sind auf der PS3 natürlich in viel besserer Qualität zu sehen.

Musikgenuss
Ganz große Klasse ist in allen drei Teilen die Musik. Alleine schon die drei unterschiedlichen Versionen von "Dearly Beloved", die in den jeweiligen Menübildschirmen der drei Titel zu hören sind, vermitteln trotz gleicher Grundmelodie jeweils eine andere Stimmung.



Fazit:
Bild unseres Mitarbeiters Michael Hambsch Für Fans von Kingdom Hearts, und alle die es werden wollen, ist Kingdom Hearts HD 1.5 Remix ein Muss. Kingdom Hearts Final Mix ist auch heute noch einfach großartig, und zählt zu den besseren HD-Umsetzungen, auch wenn es nicht an Wind Waker heranreicht. Re:Chain of Memories und die komplette Handlung von 358/2 Days sind dabei tolle Zugaben, die man sich ebenfalls nicht entgehen lassen sollte, denn das verkürzt die Wartezeit auf Kingdom Hearts 3 – und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch zum zweiten Teil noch eine HD-Collection geben wird.

Kingdom Hearts HD 1.5 ReMIX - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Autor der Besprechung:
Michael Hambsch

Screenshots


















Wertungen Pluspunkte Minuspunkte
Wertung: 8.6875 Grafik: 8.50
Sound: 9.25
Steuerung: 8.25
Gameplay: 8.75
Wertung: 8.6875
  • Gelungenes HD-Remake zweier RPG-Hits
  • Der geniale Soundtrack wurde sogar noch aufgewertet
  • KH Final Mix und RE:Chain of Memories endlich in Europa angekommen
  • Rendervideos in HD-Qualität
  • Gameplay immer noch erstklassig
  • Keine deutsche Sprachausgabe mehr
  • 358/2 Days nur als Video-Story enthalten, nicht als Spiel

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.09.2013
Kategorie: Rollenspiele
«« Die vorhergehende Rezension
Rise of Venice
Die nächste Rezension »»
Monaco: What's Yours Is Mine
Die Bewertung unserer Leser für dieses Game
Bewertung: Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst dieses Game hier benoten. Wohlgemerkt soll nicht die Rezension, sondern das Game an sich bewertet werden! Du hast also dieses Game gespielt? Dann bewerte es hier. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fünf Sterne entsprechen der Schulnote 1.
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6