Splashpages  Home Games  Specials  Let's Watch: Oldboy  Let's Watch: Asterix - Die große Edition
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Let's Watch: Asterix - Die große Edition
«  ZurückIndexWeiter  »
Let_s_watch

asterix_editionAsterix ist wieder da! Okay, zugegebenermaßen gibt es keinen neuen Film mit dem kleinen Gallier, aber dafür eine neue Collection, in der alle sieben Trickfilm-Klassiker, sowie Asterix in Amerika in einer digital überarbeiteten Version enthalten sind.

Asterix Operation Hinkelstein:
Die Gallier haben vor nichts und niemandem Angst. Ihre einzige Sorge ist es, dass ihnen eines Tages der Himmel auf den Kopf fallen könnte. Etwas Ähnliches widerfährt nun dem Druiden Miraculix. Beim Hinkelsteinwerfen stellt sich Obelix ungeschickt an und trifft Miraculix versehentlich am Kopf. Dieser ist nun komplett außer Gefecht gesetzt. Miraculix kann sich an nichts mehr erinnern, schon gar nicht an das Rezept seines berühmten Zaubertranks. Pech ist nur, dass in dem kleinen gallischen Dorf gerade der skrupellose Seher Lügfix zu Besuch ist und sich in das Vertrauen der leichtgläubigen Gallier eingeschlichen hat. Sehr zum Ärger von Asterix. Als Lügfix kurz darauf in die Hände der Römer fällt, verrät er dem Centurio brühwarm, dass die Gallier ohne Zaubertrank und damit nicht mehr unbesiegbar sind. Die Römer wittern ihre Chance, doch wieder einmal haben sie nicht mit Asterix und Obelix gerechnet.

Asterix – Sieg über Cäsar:
In dem kleinen Dorf in Gallien herrschen Ruhe und Frieden. Selbst die Römer scheinen gerade anderes zu tun zu haben. Nur Obelix ist in Aufruhr, denn er hat sich Hals über Kopf verliebt. Die schöne Falbala hat sein Herz im Sturm erobert. Plötzlich schmecken ihm seine heißgeliebten Wildschweine nicht mehr und selbst der Zaubertrank hat völlig seinen Reiz verloren. Doch wie es der Zufall will, gelingt es den übereifrigen römischen Legionären, Falbala bei einem Waldspaziergang gefangen zu nehmen. Anlässlich Cäsars Geburtstag, so ist der Plan, soll sie den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden. Asterix und Obelix machen sich sofort auf den Weg nach Rom. Als Legionäre getarnt, schleichen sie sich in die Garnison ein, um Falbala zu befreien. Und Cäsar wird an diese neue Geburtstagsüberraschung wohl noch sehr lange denken ...

Asterix bei den Briten:

Auf ihre Freunde, die Briten, können sich die Gallier bei wilden Schlachten immer verlassen. Nicht zuletzt sind sie Cäsar deswegen lange schon ein Dorn im Auge. Als nun die Gelegenheit günstig ist, die britische Insel ein für alle Mal zu erobern, fackelt er nicht lange. Schwer wird es ihm auch nicht gemacht, denn der Tagesablauf läuft dort nach festen Regeln ab: Pünktlich um fünf Uhr wird eine Teepause eingelegt und an den Wochenenden kämpfen sie aus Prinzip nicht. So kommen die Briten langsam aber sicher in arge Bedrängnis und schicken einen Hilferuf an ihre gallischen Verbündeten. Um ihren Freunden aus der Bredouille zu helfen, machen sich Asterix und Obelix sofort auf den Weg. Mit im Gepäck ist der berühmte Zaubertrank, der unbesiegbar macht. Doch bis das Fass mit dem Trank endlich am Ziel ankommt, gilt es noch etliche Hürden zu meistern.

Asterix erobert Rom:
Noch immer leistet ein kleines gallisches Dorf den römischen Übergriffen erbitterten Widerstand. Aber Cäsar gibt nicht auf und will endlich reinen Tisch machen. Und so macht er sich auf den Weg zu den unbesiegbaren Galliern, um ihnen eine Wette vorzuschlagen. Sollten sie wirklich alle zwölf Aufgaben erfolgreich lösen, die Cäsar sich ausgedacht hat, dann wird er seinen Rücktritt erklären. Cäsar rechnet allerdings nicht mit den beiden listigen Freunden Asterix und Obelix, die die Wette auf ihre ganz spezielle Art und Weise einlösen.

Asterix und Kleopatra:
Die ägyptische Königin Kleopatra will Cäsar beeindrucken und so schließt sie mit ihm eine Wette ab: In nur drei Monaten soll ein prächtiger Palast fix und fertig erbaut sein. Kleopatra beauftragt den Architekten Numerobis, der angesichts dieser schier unlösbaren Aufgabe völlig verzweifelt. In seiner Not wendet sich Numerobis an seinen Freund Miraculix. Nur mit Hilfe von dessen Zaubertrank ließe sich der Termin einhalten. In Begleitung von Asterix und Obelix macht sich Miraculix auf den Weg nach Alexandria, um dort nicht nur die Bekanntschaft der reizenden Ägypterkönigin zu machen.

Asterix der Gallier:
Ganz Gallien ist von Cäsar besetzt... Ganz Gallien? Nein, ein kleines Dorf leistet nach wie vor den Römern heftigen Widerstand. Dank eines Zaubertranks, den der Druide Miraculix zusammenbraut, sind die Dorfbewohner praktisch unbesiegbar. Cäsar sieht ein, dass er mit Gewalt nichts ausrichten kann. Und auch der Spion, den er ins Dorf der Gallier schickt, kann daran nichts ändern. Also lässt Cäsar den Druiden Miraculix entführen, um so hinter das Geheimnis des Zaubertranks zu kommen. Doch Asterix und Obelix machen sich schleunigst auf den Weg ins feindliche Römerlager, um Miraculix wieder zu befreien.

Asterix in Amerika:
Ohne ihren Energydrink wären die Gallier um Asterix und Obelix ganz stabile Dörfler im Weltreich des großen Cäsar. Als der voll gestresste Imperator diese Tatsache erkennt, lässt er den Druiden Magicdrinkmix übers Meer ans Ende der Welt entführen, wo er über den Rand der Erdscheibe vercheckt werden soll. Doch Asterix und Obelix sind den Entführern gefolgt und erleben fortan zahlreiche Abenteuer mit finsteren Medizinmännern, wilden Indianerstämmen, krassen Batschereien und - natürlich - voll konkreten Bunnys. Keine Frage, dass auch Cäsar am Ende eine neuerliche Lektion erteilt bekommt.

Filmkritik
Die neue große Asterix Edition von StudioCanal enthält auf sieben DVDs alle sieben bisher erschienenen Trickfilme. Viel muss ich zu den Filmen an dieser Stelle wohl nicht mehr sagen. Schließlich sind sie (zumindest sechs davon) wirkliche Klassiker der Filmgeschichte, die wohl wahrhaft jeder kennt. Und obwohl sie mittlerweile einige Jährchen auf dem Buckel haben, sind die Abenteuer von Asterix und seinem Freund Obelix (der nur kräftig gebaut, aber sicher nicht dick ist) gegen das übermächtig erscheinende Römische Reich mit ihrem zeitlosen Humor noch immer sehr unterhaltsam.

Bild & Ton
In der neuen großen Asterix Edition sind sämtliche Filme in der digitalen Remastered Version enthalten, wodurch das Bild schärfer und die Farben kräftiger erscheinen, als man es von den herkömmlichen TV-Versionen kennt. Ebenso sind Kontrast und Schwarzwert besser, so dass allgemein eine deutlich bessere Bildqualität erzielt wurde. Am auffälligsten sind diese Überarbeitungen natürlich bei den sechs älteren Filmen (Asterix der Gallier, Asterix und Kleopatra, Asterix bei den Briten, Asterix - Sieg über Cäsar, Asterix erobert Rom und Asterix Operation Hinkelstein) zu beobachten. Beim jüngsten Titel, Asterix in Amerika, der ja ohnehin schon sehr viel am Computer entstanden ist, halten sich die digitalen Verbesserungen hingegen in Grenzen. Was schön ist, dass es aber auch bei den alten Filmen mit der Überarbeitung nicht übertrieben wurde, so das der Charme, den man über all die Jahre lieben gelernt hat, nicht verloren gegangen ist.
Der Ton liegt auf jeder der sieben DVDs sowohl in französischer als auch in deutscher Synchro in Mono Dolby Digital vor. Obwohl dies sicherlich nicht die beste Art der Soundwiedergabe ist, ist der Sound doch sehr kräftig und die Dialoge gut verständlich.
Als besonderes Extra, wo sie passenderweise auch zu finden sind, besitzt jeder Film zudem noch eine weitere Tonspur, die Asterix und die anderen Gallier jeweils in einem anderem deutschen Dialekt ertönen lässt.
In Asterix der Gallier sächseln die Gallier, in Asterix und Kleopatra brabbeln sie hessisch, in Sieg über Cäsar berlinerisch, in Bei den Briten sprechen sie schwäbisch, in Asterix erobert Rom bayerisch, in Operation Hinkelstein Kölsch (für mich als Kölner natürlich besonders interessant) und, mein absolutes Highlight, in Asterix in Amerika schwörerdeutsch (Erkan & Stefan-Style, die passenderweise auch zahlreiche Figuren sprechen) daher. Sämtliche Dialekte sind in Stereo Dolby Digital vorhanden, was sich natürlich noch ein bisschen besser anhört als die originalen Tonspuren. Eine weitere Besonderheit hat zudem noch Asterix der Gallier zu bieten. Auf dessen Disc ist mit der "Alternativen deutschen Synchro von 1971" nämlich noch eine vierte Tonspur vorhanden.

Bonusmaterial
Als Extras bieten sämtliche Filme neben den besagten Dialekt-Versionen allesamt auch noch Trailer - meist in hochdeutsch, manchmal aber auch im jeweiligen Akzent. Zudem bieten manche Filme noch weitere Extras an. In Asterix und Kleopatra kann man sich zusätzlich noch die Mitwirkenden und Sprecher der hessischen Version anschauen. Selbiges gilt für Asterix erobert Rom, hier sieht aber natürlich die Sprecher der bayerischen Version. Operation Hinkelstein bietet ebenfalls einen Blick auf die kölschen Mitwirkenden und Sprecher, außerdem noch Mitschnitte der Sprachaufnahmen. Asterix bei den Briten bietet hingegen den schwäbischen Abspann, einen Blick hinter die Kulissen und die Comicwelten von Uderzo. Auf der Disc von Sieg über Cäsar sind neben der Berliner-Tonspur und dem Trailer auch noch der Abspann sowie eine Dokumentation über Asterix-Erfinder Goscinny Namens "Goscinny - Ein Leben für den Humor". Asterix in Amerika bietet hingegen ein Making of und einen alternativen Abspann.

Fazit:
Klar, die Asterix-Filme kennt man bereits in und auswendig. Und doch ist diese neue große Asterix Edition für jeden Fan der Gallier empfehlenswert! Nicht nur das man die Filme dank digitaler Überarbeitung in einem noch nie da gewesenen Bild zu sehen bekommt, nein, dank der verschiedenen Dialekte entwickelt sich ein ganz eigener Charme, den man so im Fernsehen noch nie erleben durfte.
Für jeden Asterix-Fan also eine klare Kaufempfehlung!


Originaltitel: Asterix - Die große Edition
Darsteller: Leo Bardischewski, Lucien Raimbourg
Regisseur(e): Philippe Grimond, Paul Brizzi, Gaetan Brizzi, Pino Lamsweerde, Ray Goossens
Veröffentlichung: 11. Mai 2017
Studio/Verleih: StudioCanal
Spieldauer: 517 Minuten
Altersfreigabe: Freigegeben ab 6 Jahren

Wer jetzt Interesse daran hat, sich Asterix - Die große Edition zu kaufen, kann dies u.a. über Amazon machen. Die Collection gibt es für 26,99 Euro auf DVD und Blu-ray.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 06.06.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials