Splashpages  Home Games  Specials  Sim Simulator - Teil 179: SnowRunner  Sim Simulator - Teil 178: Bus Simulator - offizielle Kartenerweiterung
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Sim Simulator - Teil 178: Bus Simulator - offizielle Kartenerweiterung
«  ZurückIndexWeiter  »
simsimulator

Der Landwirtschafts-Simulator ist der mit Abstand bekannteste und erfolgreichste seiner Zunft. Doch Simulator-Spiele im Allgemeinen boomen seit einiger Zeit. Ein Blick auf die monatliche Releaseliste zeigt, dass kein Monat vergeht, ohne dass zumindest ein oder zwei neue Simulatoren erscheinen. Dabei gibt es schon jetzt kaum einen Beruf oder eine Tätigkeit, die noch nicht in einem Simulator für jedermann zugänglich gemacht wurde. Da es bei diesem riesigen Angebot kaum machbar ist, alle Spiele zu testen, möchten wir euch in diesem Special in unregelmäßigen Abständen die neuesten, besten oder auch kuriosesten Simulatoren vorstellen.

Teil 178: Bus SImulator - offizielle Kartenerweiterung
Für alle, die Seaside Valley mittlerweile in- und auswendig kennen und mit allen nur erdenklichen Routen ausgestattet haben, gibt es nun endlich Abhilfe. Seit kurzem ist die offizielle Kartenerweiterung, die auf dem PC schon seit Mitte letzten Jahres erhältlich ist, auch endlich für die Xbox One-Version des Bus Simulators erschienen!

Die erste offizielle Kartenerweiterung, die astragon für die Xbox One-Version ihres beliebten Bus Simulators herausgebracht hat, erweitert Seaside Valley um zwei neue Stadtgebiete, 9 neue, abwechslungsreiche Missionen und 20 Bushaltestellen.

Beide neuen Stadtteile sind dabei südlich der bisherigen Stadt angesiedelt, wobei der erste Stadtteil Kerststadt rechts am Wasser zu finden ist. Kerststadt wird als „Tech-Hub“ bezeichnet, das neben der Universiät, dem Tyson-Planetarium und dem Ministerium für Wissenschaft auch einige moderne Gebäude aufzuweisen hat, in denen Start-ups beheimatet sind. Passend dazu sind auf den Straßen davor bunte Fahrräder und kleine Außengastronomien vorzufinden. Außerdem gibt es einige moderne Skulpturen zu bewundern und auch zahlreiche andere, neue Gebäude, wie etwa neue Supermärkte, eine Tankstelle oder moderne Wohnhäuser.
Da die Studenten und jungen, hippen Start-upper gerne Feiern gehen, muss man hier nicht nur tagsüber, sondern auch mit der Nachtbuslinie herumfahren und die Feiernden zu ihren Zielen bringen.
Ein weiterer Teil von Kerststadt ist der neu errichtete Flughaffen, der etwas außerhalb der Stadt liegt. Hier drängen sich die Fahrgäste dicht beieinander und warten darauf, endlich befördert zu werden.

Wesentlich ruhiger geht es im zweiten neuen Gebiet zu. Dieses heißt Sonnstein und ist ein idyllisches Bergdorf. Obwohl der Ausblick mit dem tollen Panorama, den ursprünglichen Fachwerkhäusern und der unberührten Natur einen dazu verleitet, seinen Blick auch mal etwas schweifen zu lassen, sollte man sich nicht zu sehr von der Schönheit ablenken lassen. Die Serpentinen haben es nämlich in sich und man muss höllisch aufpassen, um die Touristen, die hier vorwiegend befördert werden wollen, heil ans Ziel zu bringen.

Wie immer kann man diese neuen Gebiete frei und ganz nach Belieben abfahren. Es warten aber auch neun neue Missionen darauf, gemeistert zu werden, die allesamt in den neuen Gebieten stattfinden. Um die Aufgaben, die einem zum Beispiel neue Charaktere wie der Berater für Stadtentwicklung Michael Bach zuweisen, zu erfüllen, dauert es rund 8 Stunden – womit die Spieldauer doch ganz ordentlich ist.

Neben den neuen Stadtgebieten und den neuen Missionen bringt der DLC darüber hinaus noch ein paar weitere Neuerungen mit sich. So wurde etwa auch die Vertonung erweitert, wodurch die Fahrgäste nun nicht mehr immer wieder die gleichen Sätze von sich geben. Zudem gibt es zwei neue Skins und vier neue Decals, mit denen man seine Busse verschönern kann.


Fazit:
Für jeden, der noch immer mit seinen Bussen durch Seaside Valley fährt und dort Passagiere von einem Punkt zum anderen befördert, ist die offizielle Kartenerweiterung für den Bus Simulator beinahe ein Pflichtkauf. Die zwei neuen Stadtgebiete sind nämlich nicht nur sehr schön gestaltet und sorgen für optische Abwechslung, sie vergrößern das Spielgebiet auch deutlich und sorgen so auch spielerisch für deutlich mehr Abwechslung. Man muss endlich nicht mehr immer und immer wieder über dieselben Straßen fahren, sondern hat mehr Auswahl bei der Gestaltung seiner Linien.
Zudem sorgen die neun neuen Missionen ebenfalls für neuen Spielspaß, da diese zum einen wieder fordernd, zum anderen aber auch sehr unterhaltsam sind.
Die neuen Sprüche der Fahrgäste sowie die neuen Skins und Decals, die ebenfalls im DLC enthalten sind, sorgen für zusätzliche Abwechslung, sodass Hobby-Busfahrer für die 13 Euro, die die offizielle Kartenerweiterung kostet, wirklich viele neue Inhalte erhalten.
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 29.04.2020
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials