Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Oh...Sir!! The Insult Simulator  Kurz vorgestellt: Mafia III: Faster, Baby!-DLC
RSS-Feeds
Podcast
http://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 375 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Mafia III: Faster, Baby!-DLC
«  ZurückIndexWeiter  »
Faster__baby

Seit unserem Test ist in 2Ks Open-World-Game Mafia III vieles passiert. Neben einigen Updates und vier kostenlosen DLCs, die u.a. neue Waffen ins Spiel gebracht haben, ist mit Faster, Baby! vor Kurzem auch der erste von drei kostenpflichtigen Story-DLCs erschienen. Diesen haben wir uns einmal genauer angeschaut und geben euch hier unsere Eindrücke davon wieder.

Auch wenn es einige Kritikpunkte gab, hat mir persönlich Mafia III sehr gut gefallen. Allein die Story und das gute Gefühl beim Schießen waren es mir wert, das komplette Spiel durchzuspielen. Seitdem hat sich aber einiges getan. Dank zahlreicher Updates wurden viele der damals geäußerten Kritikpunkte behoben und durch die vier kostenlosen DLCs wurde auch der Content erweitert - wenn auch in einem überschaubaren Rahmen.
Im nun veröffentlichten ersten kostenpflichtigen DLC, Faster, Baby!, sind solch kleineren Spielergänzungen ebenfalls enthalten. Eine dieser Neuerungen ist etwa die Zeitlupe, die man aktivieren kann, um zum Beispiel zwischen zwei Autos zu fahren. Ebenso neu sind auch die hinzugekommenen Kampfmechaniken, mit denen man nun noch mehr Schaden anrichten kann. Wie wäre es zum Beispiel, Feinde auch sicherer Entfernung mit einer Mine in die Luft zu jagen? Dies ist dank der neuen Annäherungsminen nun kein Problem mehr. Oder möchte man doch lieber aus einem fahrenden Auto Granaten regnen lassen? Auch dies ist nun möglich. Am coolsten ist es natürlich, wenn man dies aus einem der ebenfalls enthaltenen neuen Autos macht.

Obwohl das alles wirklich gut funktioniert, Spaß macht und das Spielgeschehen klug erweitert, ist all dies doch irgendwie nur eine nette Dreingabe. Der viel wichtigere Inhalt und Grund weshalb man für Faster, Baby! bezahlen muss, ist die Story-Erweiterung.
Diese spielt aber nicht etwa im bereits bekannten Schmelztiegel von New Bordeaux, sondern in Sinclair, einer im ländlichen Umland von New Bordeaux gelegene Kleinstadt. Trotz dieser Idylle ist die schwarze Bevölkerung auch hier vor Rassismus nicht gefeit. Erst recht nicht unter Sheriff "Slim" Beaumont, der seinen Hass vor den Afroamerikanern gar nicht erst zu verstecken versucht und einen schwarzen Informanten, der belastendes Material gegen ihn im Auftrag der aus dem Hauptspiel bekannten "Stimme" gesammelt hat, auf offener Straße erschießt. Um Beaumont endgültig loszuwerden, wird Lincoln Clay gerufen, der sich fortan mit der Tochter der Stimme, der wunderschönen und gleichwohl toughen Roxy Laveau, zusammentut und sich um den Sheriff kümmert.

Leider dauert die Jagd nach Sheriff Beaumont lediglich zwei Stunden. Die werden dafür aber voll ausgenutzt, denn anders als im Hauptspiel wird sich hier nicht mit irgendwelchen Gebietseroberungen herumgeschlagen. Stattdessen hetzt man von Mission zu Mission. Diese sind dabei erfreulich abwechslungsreich gestaltet worden. Dies betrifft nicht nur die Locations, sondern auch deren Inhalt, die von Schießereien bis zu rasanten Verfolgungsjagden alles bieten. Zudem bieten Rampen reichlich Gelegenheiten die Autos durch die Lüfte fliegen zu lassen. Langweilig wird es einem hier also ganz bestimmt nicht.

Schön ist zudem, dass man, um in Sinclair seinen Spaß zu haben, nicht erst das Hauptspiel durchgespielt haben muss. Selbst wenn man noch mitten in dessen Story steckt oder diese sogar gerade erst anfängt, kann man in das idyllische Örtchen fahren. Um dort hin zu gelangen, muss man einfach Richtung Südwesten fahren (wenn man das Hauptspiel schon durch hat) oder aber, wenn man noch dabei ist dieses durchzuspielen, einfach nur alle drei Lieutenants besitzen, was am Ende des 2. Akts geschieht.

Was hingegen weniger schön ist, ist die Tatsache, dass technisch leider nicht alles optimal ist. Insgesamt sieht zwar auch Sinclair wieder toll aus, die plötzlich auftauchenden Autos stören das Gesamtbild aber dennoch. Doch wie 2K ja nun schon mehrfach bewiesen hat, haben sie mit verschiedenen Updates schon ganz andere Probleme in den Griff bekommen. Es gibt also berechtigte Hoffnung, dass auch dieses schnell behoben wird.



Fazit:
2K hat sich offensichtlich die Kritik, die zu Mafia III geäußert wurde, zu Herzen genommen und mit Faster, Baby! einen DLC herausgebracht, der genau das bietet, was sich Mafia III-Spieler von vornherein gewünscht hatten: kurzweiligen Action-Spaß ohne Langwieriges und sich wiederholende Gebietseroberungen. Außerdem gibt es eine interessante Story, die die des Hauptspiels gut ergänzt, sowie einige neue Spielmechaniken und weitere Extras.
Genau so muss ein DLC aussehen!
«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 12.04.2017
Autor dieses Specials: Stefan Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials