Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Ikkarus and the Prince of SIn  Kurz vorgestellt: Sonic Origins Plus
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Sonic Origins Plus
«  ZurückWeiter  »


Nachdem sich Sonic-Fans bereits am 31. Geburtstag des blauen Igels über die Spielesammlung Sonic Origins erfreuen durften, gibt es nun bereits einen weiteren Grund zum Jubeln. Zum 32. Geburtstag veröffentlichte SEGA nun nämlich eine weitere Spielesammlung.

Wie der Name dieser Spielesammlung, der Sonic Origins Plus lautet, bereits erahnen lässt, handelt es sich dabei um eine Erweiterung der letztjährigen Jubiläums-Sammlung. Das Herzstück der "neuen" Spielesammlung stellen aber noch immer die vier Spiele dar, die auch bereits vor einem Jahr den Inhalt darstellten. Namentlich sind dies Sonic the Hedgehog aus dem Jahr 1991, Sonic the Hedgehog 2 (192), Sonic CD (1993) und Sonic 3 & Knuckles, wobei Sonic 3 & Knuckles eigentlich zwei Spiele sind, da hier Sonic 3 (1994) und Sonic & Knuckles (1994) einfach zusammengefasst wurden.

Wie in der ersten Sonic Origins-Sammlung sind die Spieleklassiker nicht nur inhaltlich wieder unangetastet geblieben, sondern bieten obendrein auch noch die Möglichkeit an, sie in vier verschiedenen Spielmodi zu spielen. Wer das gute, alte Gefühl der 1990er nochmal erleben möchte, entscheidet sich hierbei am besten für den Klassik-Modus. Hier bekommt man die Spiele nämlich nicht nur im damaligen 4:3-Modus präsentiert, sondern hat auch nur die obligatorischen Extraleben zur Verfügung. Sind diese aus, muss man das Spiel entweder von Neuem starten oder von einem der selten gelegenen, automatischen Speicherpunkte weiterspielen, wobei man dann aber nur noch ein Leben zur Verfügung hat.

Wem das zu altmodisch und/oder zu stressig ist, für den ist dann vielleicht doch eher der Jubiläumsmodus besser geeignet, in dem man die Spiele im Breitbild-Format spielen kann. Das Schöne dabei ist, dass die Spiele hier nicht einfach hoch skaliert, sondern per Retro Engine auf das heutige Bildformat gebracht wurden. Die Mühe hat sich auch gelohnt, wie sich der direkte Vergleich mit dem Klassik-Modus zeigt. Zusätzlich dazu wurde dem Jubiläums-Modus auch eine neue Speicherfunktion spendiert, wodurch man hier so viele Anläufe benötigen kann, wie man möchte. Spielerisch gibt es zwischen den beiden Modi allerdings keinerlei Unterschiede.

Diese bietet leider auch der Story-Modus nicht. Dafür gibt es hier allerdings nagelneue Zwischensequenzen zu sehen, die die vier Teile, die man hier nach und nach spielt, miteinander verbinden. Wirklich Sinn macht das Ganze zwar nicht, dennoch ist es schön, dass sich SEGA etwas Besonderes hat einfallen lassen, das auch alten Sonic-Fans etwas Neues bietet.

Gleiches gilt auch für den vierten zur Auswahl stehenden Spielmodus – den Missions-Modus. Hier dürfen sich Sonic-Fans nämlich noch nie da gewesenen Herausforderungen stellen. So sollen in kleineren Levels zum Beispiel eine bestimmte Anzahl an Gegnern erledigt oder eine vorgegebene Zahl an Ringen eingesammelt werden. Je schneller man diese Aufgaben erledigt, desto mehr Medaillen winken am Ende. Diese Medaillen sind wiederum nicht ganz unwichtig und zwar nicht nur, um mit ihnen zu zeigen, wie erfolgreich man war, sondern auch, um im Museum Artworks, Musikstücke oder gar Ausschnitte aus dem Sonic-Jubiläumskonzert freizuschalten. Für echte Sonic-Fans ist das sicherlich ein echter Anreiz, sich in den Herausforderungen besonders anzustrengen.

Wie erwähnt, war all das bereits in der letztjährigen Sonic Origins-Spielesammlung enthalten. Genau das war auch der größte Kritikpunkt, denn auch wenn die Spiele nach wie vor sehr viel Spaß machen und durch die unterschiedlichen Spielmodi auch genügend Anreiz bieten, sie immer wieder durchzuspielen, war der Umfang für eine Geburtstags-Sammlung doch recht mau. Mit Sonic Origins Plus ändert sich dies nun endlich. Denn zusätzlich zu dem "alten" Inhalt bietet diese Spielesammlung jetzt noch zusätzlichen Content an. Am wichtigsten sind dabei die 12 Game Gear-Spiele, die neu hinzugekommen sind.

Die 12 Spiele, die allesamt unter „Missionen“ zu finden sind, sind:

- Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine™
- Sonic Blast™
- Sonic Chaos™
- Sonic Drift™
- Sonic Drift Racing
- Sonic Labyrinth™
- Sonic Spinball™
- Sonic The Hedgehog (8-bit)
- Sonic The Hedgehog 2 (8-bit)
- Sonic Triple Trouble™
- Tails Adventure™
- Tails’ Skypatrol™

Wie die anderen vier Spiele sind auch die Game Gear-Spiele inhaltlich alle mit ihren Original-Versionen identisch und wurden lediglich emuliert.

Zusätzlich zu diesen 12 neuen Spielen bietet die Plus-Version der Sonic Origins-Spielesammlung noch weitere neue Inhalte an. So gibt es zusätzlich dazu auch noch Amy Rose als spielbaren Charakter in Sonic The Hedgehog 1, Sonic The Hedgehog 2, Sonic 3 & Knuckles und Sonic CD sowie die Möglichkeit als Knuckles in Sonic CD zu spielen. Wer die Retail-Version von Sonic Origins Plus kauft, darf sich zudem noch über ein beidseitig bedrucktes Cover sowie ein 20-seitiges Artbook freuen, in dem neben zahlreichen Konzept-Zeichnungen verschiedener Charaktere und Levels auch die unterschiedlichen Regions-Cover mehrerer Sonic-Spiele zu betrachten sind.


Fazit:
Nachdem ich mich bei Sonic Origins noch über das inhaltlich doch recht schmale Geburtstagsgeschenk für Sonic beschwert habe, hat SEGA nun ein Jahr später sehr viel bessere Arbeit geleistet und ihrem blauen Igel ein Geburtstagspaket geschürt, das ihm auch gerecht wird. Für Sonic-Fans bietet es jetzt endlich so ziemlich alles, was sie sich nur wünschen können. Neben den bereits vorher erhältlichen vier Spieleklassikern aus der Mega Drive-Ära umfasst dieses nun auch ganze 12 SEGA Game Gear-Titel, die vielleicht noch nicht jeder gespielt hat. Zudem gibt es mit Amy Rose und Knuckles zwei neue spielbare Charaktere.
Wer Fan des mittlerweile 32-Jahre alten SEGA-Maskottchens ist sollte sich die Sonic Origins Plus-Spielesammlung also keinesfalls entgehen lassen! Wer bereits die letztjährige Sammlung sein Eigen nennt, muss sich übrigens nicht noch einmal die gesamte Sammlung zulegen. Für einen fairen Preis von 10,99 Euro können Besitzer von Sonic Origins nämlich einfach ein Expansion-Pack kaufen, das alle (digitalen) Inhalte von Sonic Origins Plus beinhaltet – nur auf das schicke Artbook muss man dann leider verzichten.

«  ZurückWeiter  »


Special vom: 06.07.2023
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials