Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Hidden Cats in Paris  Kurz vorgestellt: RollerCoaster Tycoon Adventures Deluxe
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: RollerCoaster Tycoon Adventures Deluxe
«  ZurückIndexWeiter  »

Die RollerCoaster Tycoon-Reihe gehört gerade in Deutschland zu den beliebtesten Videospiel-Reihen. Seit ihrem ersten Erscheinen im Jahr 1999 verkaufte sich der Freizeitpark-Manager millionenfach. Lang war dieser Erfolg aber auf den PC beschränkt. Zwar erschienen auch für die unterschiedlichsten Konsolen immer wieder Portierungen, doch erst 2018 konnte man mit RollerCoaster Tycoon Adventures (RCT Adventures) auch hier richtig Fuß fassen. Allerdings erschien das Spiel damals nur für die Switch - bis jetzt. Am 1. November erschien RollerCoaster Tycoon Adventures als Deluxe-Version nämlich auch endlich für die Xbox und PlayStation.

Ein Grund, weshalb RCT Adventures die erste wirklich erfolgreiche Konsolen-Version der Erfolgs-Reihe geworden ist, war das etwas vereinfachte Gameplay. Basierend auf dem 2017 auf Android und iOS erschienen RollerCoaster Tycoon: Touch wurde hier, neben der Steuerung, vor allem der Management-Teil sowie der Achterbahn-Bau vereinfacht. Am eigentlichen Gameplay, bei dem es darum geht, einen (möglichst erfolgreichen) Freizeitpark zu errichten, änderte sich aber natürlich nichts.

Dies ist auch in der nun erschienenen Deluxe-Version für die Xbox und PlayStation nicht der Fall, dennoch unterscheidet sie sich nochmals von der bisherigen Switch-Version. So wurden zum Beispiel die Steuerung und die Benutzeroberfläche nochmals überarbeitet und an den Controller angepasst. Das ist Entwickler Graphic Lab auch sehr gut gelungen, weshalb man alle Funktionen, die einem das Spiel anbietet, ohne viel Tastendrückerei komfortabel auswählen und ausführen kann.
Die andere große Neuerung betrifft den Spielinhalt. Im Vergleich zur original Switch-Version bietet RCT Adventures Deluxe 80 neue Fahrgeschäfte und Attraktionen, inklusive einiger neuer saisonaler Fahrgeschäfte. Insgesamt hat man deswegen jetzt die Auswahl aus über 200 unterschiedlichen Fahrgeschäften und Attraktionen. Mit solch einer riesigen Auswahl dürfte kein Park dem anderen Gleichen - erst recht, wenn man auch die Möglichkeit nutzt, die Attraktionen zusätzlich noch individuell zu gestalten. Denn auch das ist natürlich möglich.

Und das ist noch immer nicht alles, womit man Besucher in seinen Park locken kann. Denn was natürlich auch in RCT Adventures und der nun veröffentlichten Version machbar ist, ist das Errichten eigener Achterbahnen. Auch dieses Feature wurde im Vergleich zur Switch-Version nochmals überarbeitet, weshalb der Coaster Builder jetzt noch ein ganzes Stück intuitiver zu bedienen ist. Woran sich nichts geändert hat, ist, dass man seiner Fantasie hier nahezu freien Lauf lassen und die Achterbahn seiner Träume erschaffen kann. Das Einzige, worauf man dabei achten muss, ist die Physik, denn die kann man selbst in RollerCoaster Tycoon nicht überlisten.

Errichten kann man seinen Park dabei in drei unterschiedlichen Spielmodi. Im Abenteuer-Modus gilt es einen eigenen Park von Grund auf zu errichten und dabei Entscheidungen zu treffen, die den Ausgang der Geschichte beeinflussen. Im Szenario-Modus erwarten einen hingegen fertige Parks, in denen man bestimmte Herausforderungen erfüllen muss. Wer einfach nur drauflosbauen möchte, für den dürfte der dritte Spielmodus, der offene Sandbox-Modus genau das richtige sein. Hier kann man nämlich nach Herzenslust alles ausprobieren und ohne irgendwelche Ablenkungen seinen Traum-Freizeipark errichten. Ganz gleich, für welchen Modus man sich schlussendlich entscheidet, zahlreiche unterhaltsame Spielstunden sind auf jeden Fall garantiert.

Optisch ist RCT Adventures Deluxe mit einem Wort beschrieben: Kunterbunt. Farben gibt es hier wirklich reichlich, doch genau das will man von einem Freizeitpark-Manager ja schließlich auch haben. Denn was wäre ein Themenpark bitte ohne bunte Farben?
Neben den knallbunten Farben kann aber auch der Detailgrad überzeugen. Gerade wenn man nah heranzoomt, erkennt man, dass die einzelnen Attraktionen über reichlich Details verfügen und so auch optisch viel Spaß bereiten.
Untermalt wird all dies mit einer schönen Soundkulisse, die einem, ganz dem Thema entsprechend, auch mal lautes Geschrei oder lustige Fahrmusik hören lässt. So fühlt man sich tatsächlich wie in einen Freizeitpark versetzt.


Fazit:
Nach etlichen Jahren, in denen Xboxler und PlayStation-Spieler*innen neidisch auf den PC und später sogar auf die Switch schauen mussten, ist nun endlich ihre Zeit gekommen. Mit RollerCoaster Tycoon Adventures Deluxe dürfen jetzt nämlich auch sie endlich unbeschwert ihren Freizeitpark der Träume errichten. Dank einer angepassten Controller-Steurung und zahlreicher neu hinzugekommener Attraktionen und Fahrgeschäfte steht dem Management-Spaß damit nun auch hier nichts mehr im Weg!

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 02.11.2023
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials