Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: Ikkarus and the Prince of SIn  Kurz vorgestellt: Catan - Konsolenedition
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Catan - Konsolenedition
«  ZurückIndexWeiter  »


Catan ist ein 1995 noch unter dem Namen Die Siedler von Catan erschienenes Brettspiel von Klaus Teuber, das im selben Jahr zahlreiche Preise (u.a "Spiel des Jahres 1995") einheimsen konnte. Der Erfolg ist bis heute ununterbrochen, weshalb in den letzten 28 Jahren nicht nur einige neue Ausgaben veröffentlicht wurden, sondern auch zahlreiche Erweiterungen und Szenarien, gänzlich neue Ableger und Varianten sowie eine Mobile-Version für Android- und Apple-Geräte. Doch damit ist noch lange nicht genug. Vor kurzem erschien Catan nämlich mit Catan - Konsolenedition auch auf den Konsolen.

Bekannte Spielregeln
Da wohl jeder schon irgendwann mal zumindest eine Runde Catan gespielt hat, hier nur die Kurzfassung, um was es sich bei dem Spiel dreht: Bei Catan geht es darum, durch geschicktes Handeln von Rohstoffen Dörfer und Städte zu errichten, um so am Ende als strahlender Sieger vom Brett zu gehen.
An diesen Regeln hat sich seit 1995 nichts getan und so ist es auch in der Konsolenedition der Fall. Wer Catan schon mal als Brettspiel gespielt hat, wird hier also nahtlos weiterspielen können - für alle anderen gibt es zum Start drei Tutorial-Videos, die die Spielregeln in aller Ausführlichkeit erläutern. Zusätzlich dazu gibt es auch noch eine Bibliothek, sowie einen Almanach, in denen wirklich jede Information, die man benötigt, vorzufinden ist.

Mit Freunden, Fremden oder doch allein?
Während die Spielregeln selbst die gleichen sind wie bei der Brettspiel-Variante, gibt es an anderer Stelle ein paar Änderungen. So gibt es zum Beispiel nicht nur die Möglichkeit lokal mit bis zu vier Freunden eine Runde zu spielen (also ganz so, wie man es vom Brettspiel kennt), sondern wahlweise auch Online oder gar allein gegen KI-Gegner. Wenn man ein eigenes Spiel erstellt (Lokal oder Online) hat man zudem noch die Möglichkeit das Spiel ganz nach seinen Wünschen zu konfigurieren. Dazu gehören neben den Spielcharakteren auch die Auswahl an speziellen Würfeln, die man sich allerdings erst freispielen muss. Die wohl interessanteste Auswahlmöglichkeit ist aber sicherlich die des Spielbretts. Neben der Standard-Konfiguration gibt es nämlich noch weitere zur Auswahl. Wer möchte, kann so auch mit den Halbfinal- und Final-Spielbrettern der 2018er-Catan-Weltmeisterschaft, den Halbfinal- und Final-Spielbrettern der Europameisterschaft 2019 oder dem Final-Spielbrett der Amerika-Meisterschaft 2019 spielen. Auf diese Weise hat man direkt zu Anfang eine gewisse Abwechslung, wobei ich denke, dass im Laufe der Zeit sicherlich noch Nachschub geliefert wird. Schließlich gibt es ja, wie eingangs erwähnt, genügend Erweiterungen und Szenarien, die man sicherlich auch in die Konsolenedition einfügen kann. Was nicht erst eingefügt werden muss, sondern direkt standardmäßig vorhanden ist, ist die Möglichkeit in einem Spiel gegen menschliche Kontrahenten sein Smartphone mit dem Spiel zu verbinden und sich dort die eigenen Karten anzeigen zu lassen, ohne dass die anderen Spieler*innen einem dabei zusehen können.

Lebendiges Spielbrett
Dann wäre da noch das Spielbrett. Das ist zwar genauso aufgebaut wie beim Original, bietet aber dennoch ein spezielles Feature. Denn anstatt einfach nur schön bedruckt zu sein, ist es hier dreidimensional und lebendig. Wenn das entsprechende Feld durch einen Würfelwurf ausgewählt wird, werden die hohen Berge, in denen Erz lagert, die mit Schafen belebten Weiden (Wolle) und die üppigen Wälder, in denen Holz geschlagen wird, schön animiert. So entsteht ein ganz neues Spielgefühl, welches man am Tisch mit dem Brettspiel nicht zu Gesicht bekommt.


Fazit:
Für alle, die Catan auch mal dann spielen wollen, wenn nicht gerade die Freunde oder Familie im Haus sind, ist die Konsolenedition genau die richtige Wahl. Hier kann man jederzeit ein paar nette Runden spielen, ganz gleich, ob mit Freunden, fremden Spieler*innen oder auch mal allein gegen die KI.
Die Präsentation ist dabei durch das lebendige Spielbrett einzigartig und durch die zahlreichen, freispielbaren Würfel sowie die unterschiedlichen Spielbretter, wird einem dabei auch ganz bestimmt nicht so schnell langweilig - zumal es in Zukunft sicherlich auch für die Konsolenedition die eine oder andere Erweiterung zum Dazukaufen geben wird.
Doch auch so hat man als Fan des Spielbretts mit Catan - Konsolenedition eine Menge Spaß und sollte sich diesen auch auf keinen Fall entgehen lassen!

«  ZurückIndexWeiter  »


Special vom: 14.03.2023
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials