Splashpages  Home Games  Specials  Kurz vorgestellt: GENIE Reprise  Kurz vorgestellt: Embraced By Autumn
RSS-Feeds
Podcast
https://www.splashgames.de/php/images/spacer.gif
In der Datenbank befinden sich derzeit 376 Specials. Alle Specials anzeigen...
Specials Eventspecials

Kurz vorgestellt: Embraced By Autumn

Wer Visual Novels mag, darf sich nun ein weiteres Mal freuen. Ratalaika Games hat mit Embraced By Autumn ein weiteres ihrer zuvor bereits auf dem PC erschienenen Genre-Vertreter auf den Konsolen herausgebracht.

Nachdem wir bereits an einem fiktiven Augmented-Reality-Spiel teilgenommen haben (DoraKone), als ein aus der Hölle entflohener Teufel einen bösen Schatten bekämpften (Kuroi Tsubasa) und zuletzt den Mörder unserer besten Freundin gesucht haben (Death Becomes You) verschlägt es uns in Ratalaikas aktuellsten Konsolen-Visual Novel in die Haut von Marcel, der in seiner Pariser Schule ein alles andere als leichtes Leben führt. Die anderen Jungs ärgern ihn unerlässlich, sodass seine Mutter jetzt nur noch einen Ausweg sieht - einen Schulwechsel. Und so findet er sich schon bald in der Schule von Myennes wieder, einem kleinen beschaulichen Ort mitten auf dem französischen Land. Einen Haken gibt es allerdings. Bei der Schule handelt es sich nämlich um eine reine Mädchenschule. Um nicht aufzufallen, muss Marcel fortan als Mädchen verkleidet herumlaufen und sich auch so benehmen. Wenn da doch nur nicht die anderen Schülerinnen wären, von denen vier sogar Interesse an ihm bzw. ihr bekunden. Was werden wir tun und für welche werden wir uns entscheiden?

Ob die Geschichte rund um einen verkleideten Jungen in einer Mädchenschule vollkommen okay geht, möchte ich an dieser Stelle nicht urteilen. Hier sollte sich am besten jeder selber seine Meinung drüber bilden. Auf jeden Fall ist die Story mal wieder etwas ganz anderes, als das, was wir in Spielen von Ratalaika Games bisher erleben durften.
Aber nicht nur die Geschichte unterscheidet sich von den anderen Spielen, auch das Gameplay selber ist etwas anders, als man es von Ratalaika kennt. Bisher schafften sie es nämlich immer, das bei Visual Novels sonst recht übersichtliche Gameplay durch ein paar kleine Features, wie etwa die Möglichkeit zwischen unterschiedlichen Gesprächsoptionen zu wählen, zumindest etwas aufzuschrauben. Bei Embraced By Autumn haben sie darauf allerdings verzichtet. Bis auf eine einzige Gelegenheit, gibt es hier nichts zu tun. Man kann sich also quasi gemütlich auf seien Couch setzen, sich einen Kaffee nehmen und die Geschichte in aller Seelenruhe auf sich wirken lassen. Sogar das Tastendrücken, um die Texte weiterlaufen zu lassen, kann man sich abnehmen lassen. Nur das Lesen jener Texte (die wieder nur in Englisch vorhanden sind) muss man noch selber machen, denn eine Sprachausgabe gibt es leider nicht. Dafür können aber die Charaktere und Locations begeistern, die einmal mehr mit ganz viel Liebe zum Detail gezeichnet wurden und im Prinzip genauso aus einem Manga stammen könnten. Untermalt wird das Ganze zudem noch mit einem schönen Soundtrack, der ebenfalls sehr gut zum Spiel passt.

Die Spieldauer ist auf rund 8 bis 10 Stunden ausgelegt (wenn man alle vier Enden sehen bzw. lesen will), wobei das natürlich davon abhängig ist, wie schnell man liest bzw. wie schnell man die Texte durchlaufen lässt. Wer möchte, kann nämlich auch innerhalb weniger Minuten mit einem Durchlauf fertig sein. Ob das den doch recht hoch gegriffenen Preis von 18,99 Euro rechtfertigt (die drei am Anfang dieser kleinen Vorstellung genannten Visual Novels haben allesamt nur knapp 5 Euro gekostet, boten teilweise aber sogar mehr Inhalt) soll dabei ebenfalls jeder für sich entscheiden.


Fazit:
Wie man es von Ratalaika Games nicht anders gewohnt ist, bekommt man auch mit Embraced By Autumn ein wunderschön gezeichnetes und gut erzähltes Visual Novel präsentiert. Allerdings ist das Gameplay noch rudimentärer, als man es von dem Genre ohnehin schon gewohnt ist, der Preis dafür mit rund 19 Euro aber wesentlich höher als sonst. Fans von Visual Novels werden das aber sicherlich gerne machen, schließlich ist ein Buch, an dem man genauso lang dran ist, auch nicht wesentlich preiswerter.



Special vom: 28.08.2023
Autor dieses Specials: Stefan.Heppert
Weitere Seiten innerhalb dieses Specials können über das seitliche Menü links oben aufgerufen werden.
Zurück zur Hauptseite des Specials